Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Panorama Community. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Mittwoch, 23. Januar 2013, 22:43

Agno's vs. Manfrotto vs. Ambient vs. Spieth vs. Spiderbeam vs. DX-Wire - Panopoles im Vergleich

Hallo liebe Community!

Angetrieben durch roterfels' zusammengetragene Infos über die erhältlichen Panopoles habe ich versucht eine Marktübersicht zu schaffen, da ich selbst das Gefühl hatte, dass es gerade für Einsteiger recht unübersichtlich im Bereich Panopoles zugeht. Alle Infos die ich zusammenbekommen habe, habe ich in einem Blogpost veröffentlicht. Ich bedanke mich an dieser Stelle auf jeden Fall bei roterfels für seine Hilfe, er hat mir selbst bei der Kaufentscheidung wahnsinnig geholfen! Ich hoffe, dass dieser Beitrag eine Hilfe für nachfolgende Fotografen ist:

http://www.tilmanbremer.de/2013/01/agnos…s_im_vergleich/

Eine interessante Info von der Firma Spieth möchte ich erwähnen, denn nicht jeder wird den Artikel komplett lesen wollen: Die Spieth-Masten laufen offiziell aus. Es gibt wohl noch einen etwas größeren Lagerbestand optisch nicht einwandfreier Masten, die vergünstigt verkauft werden, es werden aber schon keine mehr hergestellt. Diese Info habe ich während der Recherche zu dem Artikel von Herrn Bürklein persönlich bekommen und hatte davon bislang noch nichts gewusst.

Der nächste Artikel wird sich übrigens mit dem Umbau eines Spiderbeams zu einem Panopole beschäftigen.

2

Mittwoch, 23. Januar 2013, 23:07

Vielleicht hätte dieser hier auch noch dazu gehört?

Gérard

3

Mittwoch, 23. Januar 2013, 23:30

Danke für den Hinweis, der war mir tatsächlich noch nicht bekannt. Stolzer Preis, aber dafür bekommt man ja offenbar auch was... ich denke, den werde ich noch mit aufnehmen.

Undertable

Mega-User

Beiträge: 1 004

Wohnort: Assamstadt

Beruf: Imperator

  • Nachricht senden

4

Donnerstag, 24. Januar 2013, 06:52

Bezüglich Carbon-Poles habe ich aktuell bei Sirui ne Anfrage laufen.
Ein erstes Gespräch hörte sich interessant an. Man ist dort am abklären ob evtl. was Entsprechendes angeboten wird.
Ich melde mich sobald ich mehr weiß.

marijonas

Mega-User

Beiträge: 2 820

Wohnort: Kaufbeuren

Beruf: Wasserträger

  • Nachricht senden

5

Donnerstag, 24. Januar 2013, 10:03

Von PT4pano gibt es auch ein Pole.

Oder man schraubt sich zwei Einbeine zusammen. Die von Benro haben im Fuss ein 3/8" Innengewinde, und oben auch. So kommt man auch bequem auf über 3 Meter und hat ein besonders kleines Packmaß.

Gruß

Richard

6

Donnerstag, 24. Januar 2013, 14:27

Bezüglich Carbon-Poles habe ich aktuell bei Sirui ne Anfrage laufen.
Ein erstes Gespräch hörte sich interessant an. Man ist dort am abklären ob evtl. was Entsprechendes angeboten wird.
Ich melde mich sobald ich mehr weiß.

Das war eine gute Idee, danke!

Gruß
Karsten

7

Freitag, 25. Januar 2013, 09:52

Ich fände es super wenn man noch eine Tabelle hinzufügt in der nicht nur Preis und Höhe enthalten sind sondern auch ob man das Teil out-of-the-box einsetzen kann. Natürlich ist der Spieth-Mast supergünstig, aber die Nacharbeit, ein praktikables Endstück zu fertigen geht ja auch in Zeit & Geld. So bieten manche Masten (Ambien, Ninja, Pt4Pano, ...) fotokompatible Endstücke, bei anderen hingegen muss da erst was gebastelt werden.

LG, - Mark

Undertable

Mega-User

Beiträge: 1 004

Wohnort: Assamstadt

Beruf: Imperator

  • Nachricht senden

8

Freitag, 25. Januar 2013, 18:54

zwischen den stark eingeschränkten Billiglösungen mit und dem hochpreisigen Profi-Eqipment vermisse ich einfach noch eine Produktklasse von akzeptabler Qualität, mit der man vertikal (stehend oder hängend) in 4-8m vernünftig arbeiten kann. Zum Preis von 150-300 Euro wäre ich Kompromissbereit und könnte gerne auf Cliffhanger verzichten. Folgende Anforderungen sollte so ein Gerät aus meiner Sicht erfüllen:

- leichtes (Carbon-)Teleskoprohr mit Sicherung/Anschlägen gegen Herausziehen
- an beiden Enden sicher eingeklebte/gepresste Metallbuchsen, vorzugsweise mit Innnegewinde 3/8"-16 UNC
- guter "Rundlauf"
- Packmaß kleiner als Rücksitzbreite eines Durchschnitts-PKW
- Arbeitshöhe ca. 4-8m
- Rohrsegmente mit Schraubklemmung (symmetrisch runde Gewindemuffen, möglichst flach/klein bauend und griffig)
- Preis 150-300 Euro je nach Ausführung

Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von »Undertable« (25. Januar 2013, 19:32)


Undertable

Mega-User

Beiträge: 1 004

Wohnort: Assamstadt

Beruf: Imperator

  • Nachricht senden

9

Montag, 18. März 2013, 19:48

Bezüglich Carbon-Poles habe ich aktuell bei Sirui ne Anfrage laufen.
Ein erstes Gespräch hörte sich interessant an. Man ist dort am abklären ob evtl. was Entsprechendes angeboten wird.
Ich melde mich sobald ich mehr weiß.
Inzwischen ist ja etwas Zeit verstrichen und es ist ruhig geworden. Nachfragen blieben leider unbeantwortet.
Eine einfache Absage wäre wünschenswert gewesen aber das hält man dort scheinbar nicht für nötig und stellt sich lieber tot.
Ich finde das bedauerlich aber auch solche Erfahrungen beeinflussen mein Kaufverhalten.

Ähnliche Themen