Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Panorama Community. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Donnerstag, 22. September 2011, 10:08

Anfänger bittet um Hilfe bei Kaufentscheidung

Hallo zusammen und erstmal viele Grüßen aus der Fränkischen Schweiz.

Dieses Forum, und das was Ihr daraus macht, ist einfach Spitze!!!

Bin absoluter Anfäger was Panorama - Fotografie betrifft und bitte um Entscheidungshilfe bei der Grundaustattung:

Vorhanden sind:
- Canon EOS 5d Mark2
- Canon Objekt EF 28mm 1:2,8 (geht dieses Objektiv in Ordnung?)
- PTGui (als Testversion)

Benötigt werden:
- Stativ (bitte um Empfehlungen bezügl. gutem Preis-/Leistungsverhältnis)
- Rotor und Gestell (evtl. Nodal Ninja NN3 Starter Paket)
- sonst noch was? (außer Übung, Übung, Übung)

Vorab nochmal vielen Dank für Eure Hilfe!


edit: shit, erster Eintrag und gleich im falschen thread... bitte verschieben...

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »loginz« (22. September 2011, 11:18)


2

Donnerstag, 22. September 2011, 11:49

Hallo loginz,

erstmal Willkommen in diesem Forum!

Deine Kamera gehört zu den größeren DSLR-Modellen, und dementsprechend sollte das Zubehör gewählt werden.
Das Stativ sollte seine Arbeitshöhe ohne Vollauszug der Mittelsäule erreichen. Ich halte das Manfrotto 055xprob für geeignet.
Ob Dir das Gewicht und die Transportlänge zusagt, musst Du selbst vergleichen.

Der NN3 ist eher für kleine Kameras geeignet. Ich verwende ihn mit der Sony Alpha 700, und mit manchen Objektiven stößt er schon an seine Grenzen.
Dein 28er ist recht kurz, und vermutlich wird es noch passen. Wenn Du die Möglichkeit hast, solltest Du das vor dem Kauf (gerne bei mir) ausprobieren.

Mit PTGui hast Du eine gute Wahl getroffen. Es lohnt sich unbedingt, das Programm bis in die Tiefe kennenzulernen.
Gruß vom pano-toffel

3

Donnerstag, 22. September 2011, 14:18

Hallo Pano-toffel,

eigentlich wäre es mir wirklich am liebsten, die Sachen vor Ort auszuprobieren und dann zu kaufen. Am Besten noch mit einem kleinen Pano-Tutorial :-) Aber leider liegt Griesheim ca. 2,5 h entfernt...
Werde mir das Manfrotto 055xprob mal genauer ansehen. Danke für den Tip!
Welchen Stativkopf würdest Du mir alternativ empfehlen?

Danke für Deine Hilfe...

4

Donnerstag, 22. September 2011, 15:27

Welchen Stativkopf würdest Du mir alternativ empfehlen?

Keine einfache Frage, denn die Auswahl ist groß.
Ich hatte schon vorher den einfachen Manfrotto 486-RC2. Als gebrauchtes Teil gab's den für 40 Euro.
Es gibt sicher bessere Köpfe, z.B. den Cullmann Magnesit 35, der weicher zu bedienen ist und sehr gut festhält.
Der leichteste und stabilste Kopf, den ich bisher gesehen habe, ist der P0 von Arca Swiss. Der kostet allerdings fast doppelt so viel wie das 055er Stativ, und passt vom Konzept eher auf ein Carbon-Gitzo.
Oft genug setze ich den NN3 auch ohne Kopf direkt auf das Stativ. Das waagerechte Ausrichten brauche ich nicht, weil PTGui das sehr gut nachträglich kann.

Manche Panografen schwören auf eine nivellierbare Mittelsäule. Die hab ich noch nicht selbst probiert, und würde sie auch erst nach dem Anfassen kaufen. Die 555B von Manfrotto würde ich mit dem System von Berlebach mal vergleichen. Bei MA bewegt sich nur die Kugel, dagegen wird beim BE die ganze Säule geneigt, was mir bei schwerem Equipment sicher sympathischer wäre.
Alles ist natürlich auch eine Kostenfrage, und eigentlich kommt man auch mit mittelmäßigem Equipment zu Ergebnissen, die sich sehen lassen können.
Gruß vom pano-toffel

5

Donnerstag, 22. September 2011, 16:49

Auf meiner 5D ist das Tokina 10-17 Fisheye: http://www.360pano.de/tokina-sigma-nikon.html

Als Stativ kann ich dir das Gitzo 2540LVL empfehlen: http://www.stativfreak.de/GALERIES/3BEIN…40LVL/index.htm
Oder schau dich mal bei den China-Nachbauten wie Benro oder Induro um.

Mini-Panoramakopf zum Immerdabeihaben: http://www.langebilder.de/nodalpunktringe.php
Gut & teuer wäre z.B. der 360Precision Carbon (aus dem Fotoalbum von Facebook): https://fbcdn-sphotos-a.akamaihd.net/hph…8_5273755_n.jpg
Ansonsten etwas aus dem Program von Nodal Ninja.

6

Donnerstag, 22. September 2011, 17:16

Anfänger bittet um Hilfe bei Kaufentscheidung

Hallo Loginz,

herzlich willkommen in diesem Forum. Hier kannst Du meine Erfahrungen mit meinem neuem Panorama-Equipement als mittlerweile "leicht fortgeschrittener Anfänger" und Forumsmitglied seit Juni 2011 nachlesen:

http://www.panorama-community.de/wbb/ind…52854#post52854

http://www.panorama-community.de/wbb/ind…52906#post52906

Viel Erfolg bei der eigenen Entscheidungsfindung. Sonst bitte hier immer nachfragen.
Herzliche Grüsse

Visual.Tom

Eine Auswahl meiner Panoramen

| D800 | 16er/10,5er Fisheye-Nikkor | Pano-Maxx | Capture NX2 | PTGui Pro | Panorama Studio 3 Pro |

7

Donnerstag, 22. September 2011, 17:57

Erstmal vielen Dank für Euer Bemühen,

@Thomas: Die rasierte Tokina kannte ich bereits aus dem Forum und kann mir gut vorstellen, das bei diesem Objektiv das Preis-Leistungsverhältnis sehr gut ist! Sollte ich in Richtung Fish-Eye gehen, kann ich ich mir die auch sehr gut für mich vorstellen. Aber zuerst möchte ich es mit dem EF 28mm 1:2,8 probieren.
Kann es sein, dass das Stativ schwer zu bekommen ist? Konnte, außer in der Bucht, keine Anbieter finden. Habe eigentlich nichts gegen günstigere Nachbauten. Welche Modelle von Benro oder Induro könntest Du (Ihr) mir empfehlen?
Auch von der Precision Carbon konnte ich keine Angebote finden. Nicht so schlimm, denn die scheint mir sehr teuer zu sein, aber der Objektivring sieht interessant aus, kann man den erwerben?

@Visual.Tom: echt gute Bilder für einen "leicht vorgeschrittenen Anfänger" und danke für die guten Wünsche bei der Entscheidungsfindung - mir scheint, die kann ich echt gut brauchen...

Samstag lass ich mir erstmal eure Empfehlungen im Fotoladen vorführen (hoffe, die sind auf Lager)

bis dahin, alles Gute

loginz

8

Donnerstag, 22. September 2011, 17:59

Zitat

Bin absoluter Anfäger was Panorama - Fotografie betrifft und bitte um Entscheidungshilfe bei der Grundaustattung:

Hallo loginz

Nimmst bitte unter acht, das ein absoluter Anfänger wirst wahrscheinlich nur paar monaten bleiben und was dann ?
Die einfachste ausrüstung wird vielleicht paar monaten später nicht ausreichend , und wieder brauchst neue.
jede provisorium machst den endgültigen einkauf schliesslich teuer.

Mögliche ausrüstung :
stativ manfrotto 55 oder 190
nodaladapter - ninja 4 ( eventuel etwas grösser als gebraucht zu kaufen ninja 5. ninja 3 gerade noch geht , aber wird wirklich knapp)
rotator rd8 ( ev. rd16 - nicht zwingend notwendig)
als nivelator verwende kugelkopf - seit kurzem novoflex ball 30. Ist klein , leicht und sehr stabil - die kugel ist seht gross , der stift über kugel sehr kurz - ist stabiller als grössere köpfe von manfrotto und dazu noch deutsche präzision, preislich mehr als ok.

Mit dem objektiv 28mm für sphärische panoramen wirst nicht besonders glücklich. zwar erlaubt das objektiv hohe Auflösung zu erreichen , dafür verlangt mehr fotos als übliche bei FF -Format 15 mm objektive. Wirst um 30 - 40 fotos schiessen müssen , statt üblichen 5 - 6. Nicht immer es ist möglich. Also solltest im auge einkauf von fisheye 15 mm halten.

Das ist das wessentlichste.

Programe:
Ptgui , krpano (ein flash player, programierbar - gibt sehr viele möglichkeiten , dafür am anfang zeitaufwändig, lässt sich auch über schablonen sehr schnell anwenden ) - das ist stand der dinge heute . gibt es auch andere - jede menge , aber die beiden sind nicht teuer und wahrscheinlich die besten auf dem markt.
Alternative für krpano - pano2vr , absolut mehr als ausreichend , gibt dem programierer weniger möglichkeiten , dafür einstieg ist viel einfacher.

Was noch ?- Phantasie , geduld , geduld , geduld - Panoramen sind für Maratonleufer.
Grüsse

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Panpan« (22. September 2011, 18:05)


9

Donnerstag, 22. September 2011, 18:29

Samstag lass ich mir erstmal eure Empfehlungen im Fotoladen vorführen (hoffe, die sind auf Lager)



Hallo Loginz,

manches, wie z.B. den PanoMaxx als NPA, bekommst Du nur beim Hersteller selbst übers Internet. In Köln hat Foto Gregor eine recht große Auswahl an Stativen und Panorama-Köpfen einschliesslich der Rolls-Royce-Lösungen von Novoflex vorrätig. Das scheint mir eine rühmliche Ausnahme im klassischen Fotohandel übers Ladenlokal zu sein. Die Standardantwort im Deutschen "Facheinzelhandel" lautet heute doch mehr: "Das müssen wir Ihnen bestellen."
Herzliche Grüsse

Visual.Tom

Eine Auswahl meiner Panoramen

| D800 | 16er/10,5er Fisheye-Nikkor | Pano-Maxx | Capture NX2 | PTGui Pro | Panorama Studio 3 Pro |

10

Donnerstag, 22. September 2011, 20:50

@Panpan: danke für Deine Ausrüstungstips! Ich geb Dir völlig Recht, dass minderwertige Ware nicht glücklich macht und gerade deshalb erbitte ich hier Hilfe, um Tips für qualitativ hochwertige, aber trotzdem relativ preiswerte Geräte zu bekommen, die sich bereits bei euch bewährt hat. Rolls Royce und Ferraris interessieren mich nicht, ich will ein Auto mit dem man zuverlässig von A nach B kommt ;-)

Deshalb wird mein erster Schritt sein, mir den NN5 mit RD8 zu kaufen, diesen dann direkt auf das Stativ zu schrauben und schauen wie es mit der eos 5d und 28 mm objektiv klappt. Über kurz oder lang wird dann wahrscheinlich noch ein rasiertes Tokina (30-40 Bilder mit dem 28mm sind schon ganz schön viel), ein Novoflex Ball 30 usw. Ein Schritt nach dem Anderen...

Was haltet Ihr davon?

Nochmal vielen Dank für die super Infos!!!

11

Donnerstag, 22. September 2011, 21:02

Der NN5 ist eine gute Wahl. Vielleicht möchtest du meinen? Klick

Gruß Andreas
_______________________________________________
Rechtschreibfehler sind geistiges Eigentum des Verfassers
und unterliegen seinem Copyright.

12

Freitag, 23. September 2011, 08:33

@loginz - Das Gitzo gibt es z.B. in Lübeck bei Imaging-One für schlappe 800 €: http://www.imaging-one.de/shop/produkt/G…instativ/120130
Zuvor hatte ich über 20 Jahre das Manfrotto 055, dann das Manfrotto 755MDeVe, allerdings ist der Knubbel zum Arretieren der nivellierbaren Mittelsäule recht ungünstig ganz unten angebracht. Beim Gitzo ist das besser gelöst.

Als Objektivring habe ich den RingT von www.agnos.com, allerdings gab es damals den Nodal Ninja Ultimate noch nicht: http://www.nodalninja.com/products/panoheads/ultimate.html
Der Lensring vom NN Ultimate sollte auch irgendwie auf ein Einbeinstativ passen, dann kannst du mit dem 10-17 Tokina bei 12mm mit 4 Aufnahmen rundrum ein Panorama machen.
Mit dem Ultimate mußt du mal im Forum nachfragen, aber ich denke das ist eine gut durchdachte und universelle Lösung. Bei mir ist der 360Precision Adjuste MK2 im Einsatz. Bin damit wirklich zufrieden, allerdings würde ich heute eher bei NN einkaufen. Die bieten einen besseren Service nach dem Kauf.

Bei Foto Konijnenberg ist NN jetzt auch im Programm:
http://www.fotokonijnenberg.de/product/1…na-10-17mm.html

13

Freitag, 23. September 2011, 09:33

@Thomas: Ach, nur schlappe 800 €, dann nehm ich doch gleich zwei :-) Danke für den Link; geb mich, glaub ich, aber auch erstmal 10-20 Jahre mit dem Manfrotto zufrieden und dann seh ich weiter... Und was den Objektivring betrifft... Gestern abend dachte ich noch, ich nehm den NN5 mit RD8, dann kann ich mir mit dem Objektiv noch etwas Zeit lassen. Aber irgendwie sieht der NNUltimate stabiler und handlicher aus...

Was haltet Ihr eigentlich davon: http://www.technikmaster.com/detail/B000Z04IBM -> ist das n super Schnäppchen?

Vielen Dank für Eure Hilfe...

14

Freitag, 23. September 2011, 09:51

Besser das Tokina 10-17 an der 5D, das kann in der Stellung 12mm und 15mm für unterschiedliche Auflösungen eingesetzt werden. Oder das neue 8-15 Fisheye von Canon, das allerdings teurer ist.
http://www.pixelmagazin.de/8-15/canon-tokina/index.html

15

Freitag, 23. September 2011, 10:31

Zitat


Was haltet Ihr eigentlich davon: http://www.technikmaster.com/detail/B000Z04IBM -> ist das n super Schnäppchen?


nein - finger weg.
Brennweit zu kurz. Verlierst die qualitätsvorteile die FF bringt.
Unter 15 mm hätte nicht gesucht.

16

Samstag, 24. September 2011, 09:31

ich komme gerade vom Fotohändler und Visual Tom hatte leider recht, da wirklich gar nichts zum testen im Laden war...
Thomas und Panpan haben mich überzeugt und ich werde mir die Tokina 10-17 bestellen...

Vielen Dank und schöne Grüße.

Meister Pan

Mega-User

Beiträge: 458

Wohnort: Ravensburg

Beruf: Hobby und Beruf sind eins

  • Nachricht senden

17

Samstag, 24. September 2011, 14:07

Hallo loginz,

ist schon schwer das "Richtige" zu finden, denn jeder der Dir Tipps und Empfehlungen gibt hat sicher für sich das "Richtige"

Aus diesem Grund werde ich Dir keine Empfehlung geben sondern von meinen Erfahrungen mit meiner Ausrüstung schreiben.

Vorab zu meiner Person, ich bin Berufsfotograf und Panoramas mache ich mehr aus privater Neigung, natürlich erstelle und verkaufe ich auch Panos
ist aber nicht mein Kerngeschäft.

O.K. nun zu meiner Pano-Ausrüstung:
Nikon D 700,
Tokina 10-17 mm rasiert.
NN5
NN-Nivelliereinheit,
Lieblingsstativ: Manfrotto 190 CXP pro3
PtGui
Pano2VR
Nodal Ninja - 3 / 5 Nadir Adapter zum verdrehen der Vertikalschiene um 180°
Nodal Ninja - Rotator R-D16

So nun zu der Frage warum dieses Equipment:

Nikon D 700 - Preis ist für das gelieferte Produkt absolut O.K für die D-Serien sind die Preise übertrieben.
Tokina 10-17 - Gutes Preis Leistungsverhältnis und ich habe noch ein SWW - benutze es jedoch als SWW selten
NN5 - Da ich privat lieber draußen wie drinnen fotografiere ein, NN5 kann man/frau toll zusammen legen und in meinem LOWE AW 600 verstauen
Und meine D 700 mit 70-200 f.2.8 kann ich auch dranhängen und der RD 16 hat dann auch seine Berechtigung
Manfrotto 190 CXP Pro3 - für mich ein klasse Reisestativ klein leicht und Panotauglich mit NN5, gut ich habe mehrere Stative - bis Großformattauglich, setze ich auch ein wenn es auf den Punkt ankommt.
PtGui - besser geht `s nicht - Jack Nicholson ;-)
Pano2VR - ich mache bessere Fotos wie Code ;-) - KrPano ist sicher vielseitiger aber XML-Code ist nicht meine Welt.

Nun mache ich seit ca. 1,5 Jahre Panos, nicht konsequent aber immer wieder und öfters, da stellt sich natürlich die Frage " Was würdest Du wieder kaufen"?

Ist manchmal schwer zu beantworten, Trotzdem versuche ich es, manchmal mehr aus dem Bauch als aus dem Kopf heraus.

Nikon, Canon , Minolta, Pentax ist eigentlich "SCHEISSEGAL" da die Frau/Mann hinter der Kamera das Bild macht.
Persönlich habe ich Canon, Nikon, Sigma, Hasselblad, Sinar, Linhof, Zensa Bronica, usw. alles durch, gut viele Kunden kennen halt nur die "Edelmarken" und so wird auch oft entschieden.

Manchmal wünsche ich mir schon eine Festbrennweite als "Fischei" geht einfach schneller, routinierter, mein Tokina ist z. b. nicht für die FF zentriert, der Sensor an der D-700 auch nicht d. h. etwas Mehrarbeit - ich lebe aber auch nicht von der Panofotografie.
NN5, ja und nein, toll im Packmaß z. Z. habe ich von der Firma Novoflex ein Panoramaadapter zum Testen gestellt bekommen, kein Vergleich in der Verarbeitung, da ist Made in Germany weit weit vorne.
Schau dir mal den SUNWAYFOTO Panoramakopf an, der könnte mich auch reizen.

Einen Tipp, setze den Rotator bzw. die Nivelliereinheit direkt d.h. ohne Sativkopf auf das Stativ.

Falls Du noch Fragen hast sende eine PM an mich.

Ach ja meine "privaten Panos" www.panoramafotograf.eu anschauen.

Grüsse aus dem Süden der Nation

Klaus

P.S. Hier wird ein NN5 verkauft, die gleiche Ausrüstung habe auch ich, auch die Platte. http://www.panorama-community.de/wbb/ind…53917#post53917
"Wir sind vom internationalen Terrorismus konkret bedroht. Aber eine unmittelbare Gefahr besteht nicht."
Dr. Wolfgang Schäuble (z. Z. Finanzminister), am 05.09.2007

"Wissen Sie, wenn ich vorher immer schon weiß, was alles nicht geht, dann wäre die Welt nie erschaffen worden."
Dr. Wolfgang Schäuble, März 2012 in Brüssel




Panoramafotografie aus Ravensburg
Berufsfotograf aus Ravensburg

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »Meister Pan« (25. September 2011, 09:59)


18

Samstag, 24. September 2011, 14:39

warte noch mit der objektiv bestellung
das ist objektiv für aps - c
zwar kann man an FF verwenden , aber wenn der sensor nicht ganz abgedeckt wird ( kürzere brennweite ) dann arbeitest nur mit einem teil des sensors - also statt FF hast irgendwas richtung aps - mit kleinere pixeldichte ( die abbildungsqualität ( auflösung ) bei 10 mm wirs schlechter als mit 10mm auf aps-c ) .
Rasieren ist auch nicht gamz ohne ( streulicht !)

die zomms bei grenzbrennweiten also um 10 und 17 mm zeichen deutlich schlechter und kommt noch viniette dazu. Leider die ist nicht ohne bedeutung. Meistens wirst nur eine brennweite verwenden. Ganz einfach wenn die brennweite zu kurz ist ( zb 4,5 mm auf aps oder 8 - 10 mm auf FF dann die auflösung frustrierend ist , ev für schnelle actionfotografie vertretbar)

wenn ich Dir ein objektiv vorschlagen kann dann canon 15/2,8,. fisheye - preis/leistungverhältnis ist sehr gut , abbildungsqualität eigentlich besser als bei zomms obwohl es ein fisheye ist.
Habe mit zomms 15 mm schlechte erfahrungen gemacht - schlechtere als mit fixbrennweite.
Im prizip lässt sich alles einsetzen , jedes objektiv - aber mit fixbrennewiet arbeit ist viel angenehmer , die sind kleiner , leichter und meistens zeichnen etwas besser. Glaube c5d2 verdinnt ein besseres obiektiv als für aps-c gedacht.
wenn wirklich kämme c15/2,8 in die frage , dann schreibst bitte , kenne dieses objektiv mehr als gut, gerne werde meine erfahrungen mitteilen.

19

Montag, 26. September 2011, 08:34

Mit dem Tokina 10-17 läßt sich gut an der 5D arbeiten. Einmal in Stellung 12mm (4+2 Aufnahmen) und dann mit 15mm (6+2 Aufnahmen). Mein 15mm Canon Fisheye habe ich schon vor Jahren zugunsten des Tokina verkauft.

20

Montag, 26. September 2011, 14:26

Nikon, Canon , Minolta, Pentax ist eigentlich "SCHEISSEGAL" da die Frau/Mann hinter der Kamera das Bild macht.


Wenn man HDR-Panos erstellen will, kommt man an einem Promote Control nicht herum.
Und das funktioniert leider nur mit Canon und Nikon. (Ein 5D MKII ist ja in diesem Fall vorhanden.)
Die HDR-Entscheidung sollte man also vor dem Hardware-Kauf treffen.

Ich würde auch empfehlen erst das Objektiv und dann die Kamera zu wählen.

Gruß
Wolf

Ähnliche Themen

Verwendete Tags

8, Canon 5d, EF 28 mm 1:2, hardware