Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Panorama Community. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Montag, 6. September 2010, 17:54

Ist dieses Panorama gut komponiert ?

Habe für Komposition bzw. Gestaltungregeln eines Panoramas hier keine geeignete Kategorie gefunden. Darum lege das Thema mal hier an.

Folgendes Panorama http://www.panorama-gallery.com/cpg/disp…album=295&pos=6 habe ich durch Zufall gefunden und finde die Komposition sehr gelungen, aber würde dazu mal eine Erklärung hören. Der Horizont ist doch sehr tief gelegt, ist das Motiv nicht zu sehr im unteren Drittel konzentriert ?

2

Montag, 6. September 2010, 18:10

Ist dieses Panorama gut komponiert ?

So eine Frage wird Dir niemand der einigermaßen seriös ist beantworten können.

Gefällts dir, ist es gut komponiert, gefälts Dir nicht ist es schlecht komponiert....... siehst Du das Problem?
Jeder hat einen anderen Geschmack und das ist auch gut so!
Gefällt ein Bild niemanden heisst das noch lange nicht, dass es nichts Wert ist sondern nur, dass es eben nicht den Geschmack der "Zeit" trifft.
Wie war das denn bei Van Gogh......

Julian

soulbrother

Mega-User

Beiträge: 872

Wohnort: München

Beruf: Werbe- und Panoramafotograf, Fototrainer

  • Nachricht senden

3

Montag, 6. September 2010, 18:27

geschmackssache... MEINE Meinung dazu: Ich hätte unten noch etwas mehr Meer gelassen, damit der Horizont hochwandert und das Meer eben ca. doppelt so hoch wird... Das Bild gefällt mir aber auch so wie es jetzt ist ;-)

4

Montag, 6. September 2010, 18:51

Zitat

So eine Frage wird Dir niemand der einigermaßen seriös ist beantworten können.

Das halte ich für eine ebenso dreiste wie unhaltbare Behauptung.
Es gibt sehr wohl nachvollziehbare und argumentierbare Regeln für einen gelungenen Bildaufbau.

Das hat mit Geschmack überhaupt nichts zu tun.
Ein gut komponiertes Bild kann, gefallen, muß aber nicht.
Ebenso ein schlecht komponiertes.

Allerdings werde ich mich hüten öfffentlich ein fremdes Bild zu bewerten.

5

Montag, 6. September 2010, 19:15

Wieso hier heißt es doch in der Rubrik "gebt Feedback".
Mir gefällt es, aber ich kann es mir nicht so genau (nach den klassischen Regeln) erklären. Ich hätte den Horizont ev. mehr nach oben verlagert. Bezweifele aber das es dann noch so gut wirkt wie jetzt.

Komposition bzw. Gestaltung von Panoramas ist hier im Forum zu selten, Technik steht m.E. zu sehr im Vordergrund.

6

Montag, 6. September 2010, 21:08

Allerdings werde ich mich hüten öfffentlich ein fremdes Bild zu bewerten.


... aber wenigstens hast du überhaupt etwas gesagt und jeder sieht,
dass du etwas zum thema beizutragen gehabt hast ....

... andere halten hier mittlerweile eher ihre klappe, obwohl das ja dem
sinn eines forums eigentlich wiederspricht ....

weiss
mthrills
make tomorrow today.

7

Montag, 6. September 2010, 21:59

In diesem Sinne hört ihr auch noch meine Meinung dazu :-)

Die Komposition ist ein bisschen "unruhig". Aber das ist bestimmt auch so gewollt, denn was hätte wohl 100% mehr "langweiliges" Meer im Bild gebracht? Meiner Meinung nach nicht viel.
So wie es Dargestellt ist, steht auch wirklich der Himmel in Vordergrund.

Ist im Meer jedoch doch noch was Interessantes zu sehen würde ich auch mehr davon zeigen, so wie es im folgendem Bild der Fall ist:

http://www.panorama-gallery.com/cpg/disp…album=295&pos=5
Nikon D80 --- Sigma 8mm f4 EX --- SIGMA 10-20mm F/4.0-5.6 EX DC HSM --- Pano-MAXX --- Manfrotto 055XProb --- IR- & Funk/Kabel Fernbedienung --- HUGIN --- Krpano

8

Dienstag, 7. September 2010, 09:05

So eine Frage wird Dir niemand der einigermaßen seriös ist beantworten können.

Erstaundlich, dass ich zwar für diese Aussage kritisiert werde, aber bis jetzt noch niemand gesagt hat, ob das Bild nun gut oder schlecht komponiert ist.
Klar kann jeder seinen Senf dazugeben, oder sagen was gefällt oder nicht, aber das ist etwas völlig anderes als eine Wertung in gut oder schlecht komponiert.

Julian

HolgerS

Power-User

Beiträge: 145

Wohnort: Dresden

Beruf: Dipl. ing.oec.

  • Nachricht senden

9

Dienstag, 7. September 2010, 12:06

Mahlzeit, ein Foto sollte bei mir Emotionen wecken. Das ist das Kriterium für mich. Wie gesagt: für mich. Übrigens das Foto weckt bei mir Emotionen. Es hat Spannung und Bewegung. Es wühlt auf und das Meer unter den Wolken war nach dessen Entdeckung eine kleine emotionale Nachspeise. Gut gemacht. :) Viele Grüße Holger Schulze

---------------------------
www.afb-media.de
---------------------------
plz visit www.gigapixel-dresden.de


10

Dienstag, 7. September 2010, 12:11

Interessante Antworten, aber noch nicht den Kern getroffen.

Dieses Bild galt als Mittel zum Zweck, damit man ein bisschen Gefühl dafür bekommt, wie man eigene Panoramas komponiert, um ein ansehnliches Ergebnis zu zeigen, dass vielen Betrachtern gefällt und nicht nur einer Person.

Natürlich ist eine "gute" Komposition kein Garant, dass es allen gefällt und umgekehrt.

Dass die berühmten Maler beeindruckende Werke geschaffen haben, die vielen gefallen, müsste doch oft, aber nicht immer dem auch klassischen Gestaltungsregeln zugrunde liegen.
Ausnahmen bestätigen natürlich die Regel, aber für diese gibt es aber auch Begründungen, warum ein Bild besser zur Geltung kommt, wenn es eben nicht nach den Regeln komponiert ist.

Warum soll genau das nicht interessant sein ? …und zu schade dafür die Klappe zu halten ;)

Mir ist später aufgefallen, dass sich am Horizont eine winzige Skyline abbildet, vermutlich wurde das Meer und die Wolken bewusst so tief gesetzt um den Eindruck der Schwere der Wolken auf die winzigen Häuser zu verstärken. Gut komponiert.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »bes2010« (7. September 2010, 12:23)


11

Dienstag, 7. September 2010, 12:26

Zitat von »julian kalmar«
So eine Frage wird Dir niemand der einigermaßen seriös ist beantworten können.


Erstaundlich, dass ich zwar für diese Aussage kritisiert werde, aber bis jetzt noch niemand gesagt hat, ob das Bild nun gut oder schlecht komponiert ist.


Eine seriöse schriftliche Antwort auf die Frage würde mir schlicht und ergreifend viel zu lange dauern. Ich mache Bildkritiken nur "live" in meinen Workshops.
Tom!
Der “Fotolehrgang im Internet” www.fotolehrgang.de
Panoramen und Aufnahmetechnik www.langebilder.de
Workshops (Kugelpanorama u.a.) Die Fotoschule

D_i_r_k

Super-User

Beiträge: 361

Wohnort: Dortmund

Beruf: Luftbildfotografie, Luftbildpanoramen, Videoflüge für Film und Fernsehen, Fotograf

  • Nachricht senden

12

Dienstag, 7. September 2010, 14:18

Interessante Antworten, aber noch nicht den Kern getroffen.


Aha ... sagt wer?


Zitat


Ausnahmen bestätigen natürlich die Regel, aber für diese gibt es aber auch Begründungen, warum ein Bild besser zur Geltung kommt, wenn es eben nicht nach den Regeln komponiert ist.



Ich empfehle da mal ein Buch über Wahrnehmungspsychologie.
Interessant wäre hier die Tiefen- und Entfernungswahrnehmung.
Es gibt auch feine Bücher zum Thema "Psychologie des Sehens".
Außerdem sind Farben, Formen usw. im Bereich der visuellen Wahrnehmung und Informationsaufnahme recht interessant.

Auch ein feines Buch:
Michael Freeman "Der fotografische Blick"

Zitat

Mir ist später aufgefallen, dass sich am Horizont eine winzige Skyline abbildet, vermutlich wurde das Meer und die Wolken bewusst so tief gesetzt um den Eindruck der Schwere der Wolken auf die winzigen Häuser zu verstärken.


Vielleicht war es auch nur reiner Zufall. Man kann vieles interpretieren ... doch nur der "Künstler" weiss genau, warum es so ist ... obwohl diese es manchmal selbst nicht wissen.

Auch Bilder sind eine Form der Kommunikation, wenn hier auch nur einseitig. Jede Kommunikation hat eine Inhaltsebene und eine Beziehungsebene. Den Inhalt sehen wir direkt, doch jeder nimmt etwas anderes auf. Somit löst dieses Foto bei jedem Betrachter etwas anderes aus.


Zitat

Gut komponiert.


"Deine" Meinung ;-)


Dirk

13

Dienstag, 7. September 2010, 18:10

"Deine" Meinung ;-)
Genau dafür wurde diese Rubrik geschaffen, aber auch um Dein Feedback genau zu diesem Bild zu posten.

Auch Bilder sind eine Form der Kommunikation, wenn hier auch nur einseitig. Jede Kommunikation hat eine Inhaltsebene und eine Beziehungsebene. Den Inhalt sehen wir direkt, doch jeder nimmt etwas anderes auf. Somit löst dieses Foto bei jedem Betrachter etwas anderes aus.
Ersten Sätze passen eher als Fußnote zur Erklärung dieser Rubrik. Ansonsten kann jeder seine indiv. Emotionen zum o.g. Bild gerne los werden.

Vielleicht war es auch nur reiner Zufall. Man kann vieles interpretieren ... doch nur der "Künstler" weiss genau, warum es so ist ... obwohl diese es manchmal selbst nicht wissen.
Wenn es gut gemacht ist, fällt das quasi von alleine ins Auge :)

Auch ein feines Buch:
Michael Freeman "Der fotografische Blick"
Ja ein gutes Buch, aber für Panoramen gelten ev. noch einige andere Spielregeln., die ev. einige der hier anwesenden Experten kennen.

Ich empfehle da mal ein Buch über Wahrnehmungspsychologie.
Interessant wäre hier die Tiefen- und Entfernungswahrnehmung.
Es gibt auch feine Bücher zum Thema "Psychologie des Sehens".
Außerdem sind Farben, Formen usw. im Bereich der visuellen Wahrnehmung und Informationsaufnahme recht interessant.
Das ist mir zu theoretisch und zu langatmig, kurz und knackig gehts auch: http://www.panoguide.com/howto/panoramas/composition.jsp

Komische Rubrik, dachte hier soll Feedback über Bilder ausgetauscht werden, stattdessen lieber andere Weisheiten, wofür es doch andere Foren gibt ;) Ist schon klar, der Großteil aller hier besproch. Themen behandeln nur Soft- und Hardware Technik.

14

Dienstag, 7. September 2010, 18:29

Eine seriöse schriftliche Antwort auf die Frage würde mir schlicht und ergreifend viel zu lange dauern. Ich mache Bildkritiken nur "live" in meinen Workshops.

Findest Du es wirklich seriös, Bilder in "gut" und "schlecht" zu sortieren.
Egal ob auf einem Workshop oder hier im Forum. Ich würde das niemals tun. Das heißt natürlich nicht, dass man seine Meinung über ein Bild verstecken sollte. Auch ich finde manche Bilder besser als andere und manche vielleicht auch fürchterlich misslungen. Mir gefällt es nur nicht, wenn jemand ein Bild als schlecht oder gut abstempet. Ein Bild kann einem gefallen oder nicht und das sollte man auch sagen dürfen, aber es ist eben immer nur die persönliche Meinung die man zum besten gibt. Einer Arbeit einen "gut" oder "schlecht" Stempel aufzudrücken, nur weil sie einem nicht gefällt oder gefällt ist einfach Unsinn.
Ich erinnere: Van Gogh´s Arbeiten haben tausende als schlecht abgestempelt, nur weil sie eben damals keinem gefallen haben.

15

Dienstag, 7. September 2010, 19:02

Seriös, gut, schlecht, mit oder ohne Stempel, alles Quatsch.
Feedback zum o.g. Bild ist gefragt. Grundsatz-Debatten wie gesagt in andere Foren oder ins Parlament :)

16

Dienstag, 7. September 2010, 20:46

Ich kann solche Bilder lange betrachten und genießen, allerdings ist der PC-Monitor nicht das richtige Medium dafür. Sowas gehört in 2 Meter Breite an eine Wand!
Gruß vom pano-toffel

17

Mittwoch, 8. September 2010, 08:58

Findest Du es wirklich seriös, Bilder in "gut" und "schlecht" zu sortieren.


Es geht mir dabei nicht um ein "gut" oder "schlecht", sondern eher um so was wie "funktioniert" oder eben "funktioniert nicht".
Ich gehe da mit einer gewissen Form von "Betriebsblindheit" ran, das mag in meiner Ausbildung (Studium Kommunikationsdesign) begründet sein.
Dabei ging es, vereinfacht gesagt, in erster Linie darum, Botschaften an den Mann zu bringen (->Werbung).
Und unter der Vorraussetzung kann man Bilder durchaus (zu) analysieren (versuchen).
Das ist keine "harte" Wissenschaft, sondern wird von eher "weichen" Kriterien bestimmt und kann durchaus auch mal in die Irre führen.
Trotzdem lässt sich in der Summe zu vielen Bildern eine begründete Aussage in Richtung "funktioniert/nicht" machen. (Das merke ich unter anderem in den Diskussionen zur Bildgestaltung in den Workshops.)
Tom!
Der “Fotolehrgang im Internet” www.fotolehrgang.de
Panoramen und Aufnahmetechnik www.langebilder.de
Workshops (Kugelpanorama u.a.) Die Fotoschule

18

Mittwoch, 8. September 2010, 08:59

... gut, schlecht,....... alles Quatsch.
Feedback zum o.g. Bild ist gefragt.

Bitte um Entschuldigung wenn ich Deine ursprüngliche Frage falsch verstanden habe, aber dann Frag doch beim nächste mal einfach gleich nach einem Feedback......


Julian

D_i_r_k

Super-User

Beiträge: 361

Wohnort: Dortmund

Beruf: Luftbildfotografie, Luftbildpanoramen, Videoflüge für Film und Fernsehen, Fotograf

  • Nachricht senden

19

Mittwoch, 8. September 2010, 14:32


Komische Rubrik, dachte hier soll Feedback über Bilder ausgetauscht werden, stattdessen lieber andere Weisheiten, wofür es doch andere Foren gibt ;)


Ach so, Du möchtest Feedback .... na bei Deinen Beurteilungen anderer Schreiber sieht es nicht nach Feedback aus ... vor allem dann nicht, wenn DU die Meinung anderer nicht akzeptierst.

Siehe:

Zitat

Zitat von »bes2010«
Interessante Antworten, aber noch nicht den Kern getroffen.



Daher meine Anmerkungen zu Deiner Beurteilung.
Und ich werde hier nicht mein Feedback schreiben, wenn "Irgenwer" meint hier dann meine Meinung beurteilen zu müssen.
;-)

.

Fischlein

Super-User

Beiträge: 235

Wohnort: Kiel

Beruf: am Arbeiten

  • Nachricht senden

20

Mittwoch, 8. September 2010, 17:47

Warum wird hier über dieses geniale Pano Diskutiert?
Kann man so was besser machen?
Ich finde es genial.

Gruss Heino