Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Panorama Community. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Montag, 11. Januar 2010, 23:23

Fischauge oder Weitwinkel?

Hallo, bei Panorama-Aufnahmen, insbesondere Kugelpanoramen, liest man häufig, daß man dazu ein Fischauge verwenden sollte. Kommt es wirklich auf das Fischauge oder nur auf die Brennweite an? Würde ein normales Weitwinkel bei gleicher oder ählicher Brennweite nicht auch oder sogar besser funktionieren?

2

Montag, 11. Januar 2010, 23:48

Ja und nein. Die Auflösung ist besser, aber man muß mehr Bilder machen.

Kommt immer drauf an was einem wichtiger ist.


3

Montag, 11. Januar 2010, 23:56

Woran "merkt" denn die Software, ob man ein Fischauge oder ein normales Weitwinkel verwendet wurde? Im Exif steht der Unterschied ja nicht drin...

4

Dienstag, 12. Januar 2010, 08:32

Das gute an Panoramasoftware ist, daß sie ziemlich doof ist und alles macht was man ihr sagt.

5

Dienstag, 12. Januar 2010, 08:38

Woran "merkt" denn die Software, ob man ein Fischauge oder ein normales Weitwinkel verwendet wurde? Im Exif steht der Unterschied ja nicht drin...


AutopanoPro hat eine Objektiv-Liste integriert, so dass zumindest bei Canon und Nikon Fischaugen erkannt werden.
Für Olympus hat es da noch einen Bug, weil ab 16mm rectilinear unterstellt wird.
knapp vorbei ist auch daneben ...

6

Dienstag, 12. Januar 2010, 14:21

Würde ein normales Weitwinkel bei gleicher oder ählicher Brennweite nicht auch oder sogar besser funktionieren?
Nein. Ein 10mm rectilineares Objektiv bildet nämlich längst nicht das FoV eines 10mm Fishs ab. Du wirst also immer mehr Bilder machen müssen. PTGui erkennt Fishs übrigens an einer Brennweitengrenze, ab der es annimmt, dass das Objektiv ein Fish ist. Diese Grenze liegt standartmäßig bei 15mm glaube ich. Gruß, WALL*E

7

Dienstag, 12. Januar 2010, 16:13

.... PTGui erkennt Fishs übrigens an einer Brennweitengrenze, ab der es annimmt, dass das Objektiv ein Fish ist. Diese Grenze liegt standartmäßig bei 15mm glaube ich....
Der Wert lässt sich in PTGui einstellen. Mein Sigma 10-20 wurde bei 10 mm immer als FE vorgeschlagen. Seit ich den Wert auf 14 mm runtergesetzt habe, funktioniert es (Maßgebend ist die umgerechnete Brennweite auf das Kleinbildformat).

Panos von unbewegten Motiven mache ich weiterhin mit dem Sigma 10-20. Für bewegte Motive nehme ich das 8mm-Peleng. Das Tokina 10-17 FE-Zoom gibt es leider nicht mit A-Bajonett, sonst hätte ich das.
Gruß vom pano-toffel