Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Panorama Community. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Sonntag, 22. Oktober 2006, 17:33

Altostorm Rectilinear Panorama™

http://www.altostorm.com/rlp/ hat jemand schonmal mit dieser oder einer ähnlichen Software gearbeitet?

2

Montag, 23. Oktober 2006, 10:03

RE: Altostorm Rectilinear Panorama™

Die Software sieht interessant aus, wofür willst Du sie benutzen? Tatsächlich scheint sie Entzerrungsfunktionen zu bieten, die Photoshop nicht hat. Mit Photshops "Free Transform"-Funktion kann man schon eine Menge anfangen, aber speziell dann die "Warp"-Funktion läßt die Photoshop-eigene Präzision vermissen. So ein vektorbasiertes Entzerrungstool habe ich eigentlich schon länger gesucht. Schade, dass es das nicht für Mac gibt.

3

Montag, 23. Oktober 2006, 10:40

RE: Altostorm Rectilinear Panorama™

Zitat

Original von Malum Die Software sieht interessant aus, wofür willst Du sie benutzen? Tatsächlich scheint sie Entzerrungsfunktionen zu bieten, die Photoshop nicht hat. Mit Photshops "Free Transform"-Funktion kann man schon eine Menge anfangen, aber speziell dann die "Warp"-Funktion läßt die Photoshop-eigene Präzision vermissen. So ein vektorbasiertes Entzerrungstool habe ich eigentlich schon länger gesucht. Schade, dass es das nicht für Mac gibt.
Nun, die möglichen, sinnvollen Anwendungsfälle wird man sich wohl erarbeiten müssen. Es ist die Frage, ob solche "entzerrten" Super-Weitwinkelbilder einen natürlichen Eindruck machen, oder letztendlich genauso unwirklich aussehen, wie die gebogenen Gebäudefronten. Ich werde mal in meinem Fundus nach geeigneten Bildern kramen und die Software darauf loslassen. Für Interessenten werde ich die Ergebnisse und meine Meinung dazu vorstellen. Habe auch nichts dagegen, wenn mir jemand ein interessantes Bild zusendet, oder irgendwo zum runterladen einstellt.

4

Montag, 23. Oktober 2006, 10:49

RE: Altostorm Rectilinear Panorama™

Hallo Malum Das Teil ist ein Plug-In, unteranderem auch für PS. Es ist schon erstaunlich was dieser Filter leistet. Gruß Ralf
... rettet den Plural von Panorama > Panoramen

panoramen-360.de

klausesser

unregistriert

5

Montag, 23. Oktober 2006, 12:44

RE: Altostorm Rectilinear Panorama™

"So ein vektorbasiertes Entzerrungstool habe ich eigentlich schon länger gesucht. Schade, dass es das nicht für Mac gibt. " APP macht das sehr gut. Mit diversen Eingriffsmöglichkeiten. Es projeziert planar, läßt sich in jeder Hinsicht manuell entzerren und rendert erst dann die Korrekturen in Feindaten. Das ist sehr einfach und klar zu handhaben. Bei ALLEN Tools dieser Art darf man aber nicht vergessen, daß sich zu den Randbereichen die Pixel reichlich verändern. Am besten also in sehr hoher Auflösung stitchen, entzerren und dann um ca. 50%-75% verkleinert rendern. Dann wird das etwas kompensiert. Ich schätze, daran wird auch das Altostorm-Tool nichts Grundlegendes ändern können. Die gleiche Problematik besteht beim Arbeiten mit extremen Weitwinkeln an Großbildkameras: bei starker Korrektur durch das Verschieben von Objektiv- oder Mattscheibenstandarte entstehen sehr ähnliche optische (!) Probleme in den Randbereichen der Objektive wie sie beim planaren Projezieren von sphärisch aufgenommenen Fotos entstehen. Da hat man zwar den Vorteil, daß bei den Multirow-Aufnahmen die Objektive nicht in ihren Randbereichen so stark gefordert werden . . . dafür aber dann beim Plan-Entzerren die Pixel überfordert werden. Das hat seine Grenzen - die Grenzen beim Fotografieren mit extremen WW und verstellbaren Kameras sind wesentlich weiter gesteckt und die Ergebnisse daher deutlich besser, wenn es um große Ausgabeformate geht. Bei kleineren Ausgabeformaten relativiert sich das. Ich hatte eins SEHR große gestitchte Datei mit einem Bildwinkel von ca. 120 und 80Grad. Obwohl die Datei gestitched auf 1,7GB kam war sie dann als planares Bild zu den Rändern hin nicht größer als A3 gut. Ich würd das Tool aber auch gerne mal antesten - bin aber auch Mac-User. Da denken die Hersteller etwas zu kurz - der Mac-Markt wächst vehement. Gruß, Klaus

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »klausesser« (23. Oktober 2006, 12:46)


6

Montag, 23. Oktober 2006, 12:52

RE: Altostorm Rectilinear Panorama™

Hallo Zusammen, macht PTLENS bzw. die Panoramatools unter PS nicht das gleiche? Gruß, Robert Breuer

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »breuer41564« (23. Oktober 2006, 13:00)


7

Montag, 23. Oktober 2006, 12:59

RE: Altostorm Rectilinear Panorama™

Zitat

Original von breuer41564 Hallo Zusammen, macht PTLENS nicht das gleiche? Gruß, Robert Breuer
PTLens korrigiert "nur" Verzeichnungen. Das hier ist was anderes. Hier kannst du alle erdenklichen perspektivischen Verzerrrungen korrigieren. Schau dir mal die Screensahots an: http://www.altostorm.com/rlp/screenshots.html

8

Montag, 23. Oktober 2006, 13:01

RE: Altostorm Rectilinear Panorama™

Ja habe ich jetzt auch gesehen, sieht aber bei Panoramafotos im Ergebnis nicht viel anders aus als die Panoramatools unter PS. Der Name der Funktion fällt mir im Moment nicht ein, reiche ich aber nach. Gruß, Robert Breuer

9

Montag, 23. Oktober 2006, 13:58

RE: Altostorm Rectilinear Panorama™

Zitat

Original von klausesser "So ein vektorbasiertes Entzerrungstool habe ich eigentlich schon länger gesucht. Schade, dass es das nicht für Mac gibt. " APP macht das sehr gut. Mit diversen Eingriffsmöglichkeiten. Es projeziert planar, läßt sich in jeder Hinsicht manuell entzerren und rendert erst dann die Korrekturen in Feindaten. Das ist sehr einfach und klar zu handhaben. Gruß, Klaus
geht das bei der Testversion auch? Ich habe bisher die Möglichkeit, von Hand die Entzerrung zu beeinflussen, nicht gefunden.

klausesser

unregistriert

10

Montag, 23. Oktober 2006, 16:15

RE: Altostorm Rectilinear Panorama™

"geht das bei der Testversion auch?" ja - Du kannst 1) den Horizont setzen, 2) vertikale bestimmen, indem Du Linien an den Kanten ziehst, die exakt vertikal sein sollen und dann noch "Roll", "Yaw" und "Pitch" einstellen. in fast allen Fällen kommst Du mit dem Mittelpunkt-Setzen und den Vertikalen-Bestimmen aus, nachdem Du ein gestitchtes WW-Pano im Editpr planprojezierst hast. schau auf meiner Seite das 2. und 3. und das unter "Anderes" 1. Bild an - nur mit dem APP-Editor entzerrt. http://www.klausesser.de

11

Montag, 23. Oktober 2006, 17:46

RE: Altostorm Rectilinear Panorama™

Zitat

Original von klausesser "geht das bei der Testversion auch?" ja - Du kannst 1) den Horizont setzen, 2) vertikale bestimmen, indem Du Linien an den Kanten ziehst, die exakt vertikal sein sollen und dann noch "Roll", "Yaw" und "Pitch" einstellen. in fast allen Fällen kommst Du mit dem Mittelpunkt-Setzen und den Vertikalen-Bestimmen aus, nachdem Du ein gestitchtes WW-Pano im Editpr planprojezierst hast. schau auf meiner Seite das 2. und 3. und das unter "Anderes" 1. Bild an - nur mit dem APP-Editor entzerrt. http://www.klausesser.de
dann bin ich bei meinem Versuch vielleicht auch schon an Grenzen gestossen? um auch noch den letzten Bogen aus den Kanten des Gebäudes rauszuziehen, muss ich noch einiges mehr an den Einstell-Linien machen. Dann ist das Gebäude an den Außenkanten größer als das ganze Bild in der Mitte.

klausesser

unregistriert

12

Montag, 23. Oktober 2006, 22:05

RE: Altostorm Rectilinear Panorama™

Huch! :D Das haste nat. auch falsch angegangen: bei sowas solltest Du - wenn Du es als sehr breites Planares WW haben willst - entweder analog auf z. B. 6x17cm Rollfilm fotografieren oder gestitched aus unterschiedlichen Winkeln aufnehmen anstatt von einem Punkt aus und dann manuell zusammensetzen. Du hast zu weit am oder im "U" gestanden. So eine Datei kann kein Programm der Welt korrigieren. Vertsuche mal, zuerst die einzelnen Bilder zu entzerren und sie dann manuell zu montieren . . Das Problem ist die Aufnahmeposition. Du kannst kein 180 Grad-Pano planprojezieren. Bei um die 120-140 Grad ist Sense. Kannst mir auch mal die Bilder in klein schicken: webmaster@klausesser.de

13

Montag, 23. Oktober 2006, 23:00

RE: Altostorm Rectilinear Panorama™

Zitat

Original von klausesser Huch! :D Das haste nat. auch falsch angegangen: bei sowas solltest Du - wenn Du es als sehr breites Planares WW haben willst - entweder analog auf z. B. 6x17cm Rollfilm fotografieren oder gestitched aus unterschiedlichen Winkeln aufnehmen anstatt von einem Punkt aus und dann manuell zusammensetzen. Du hast zu weit am oder im "U" gestanden. So eine Datei kann kein Programm der Welt korrigieren. Vertsuche mal, zuerst die einzelnen Bilder zu entzerren und sie dann manuell zu montieren . . Das Problem ist die Aufnahmeposition. Du kannst kein 180 Grad-Pano planprojezieren. Bei um die 120-140 Grad ist Sense. Kannst mir auch mal die Bilder in klein schicken: webmaster@klausesser.de
na ja langsam ;-) ich habe ja nix anderes in meinem Archiv gefunden um das Programm zu testen. Ich habe es halt dann doch versucht, um herauszufinden, wo die Grenzen sind. Das Originalbild ist ein (Analog-)Roundshot-Panorama Es gibt also keine Einzelbilder, es sei denn man teilt das vorhandene auf. Aber das wollte ich nicht auch noch probieren. Da suche ich mir lieber ein anderes. Wenn man ein Bild in der Software in Abschnitte aufteilen könnte, wäre das Problem sicher keines mehr. Aber das scheint nicht vorgesehen, obwohl man das an einer Stelle im Menü glauben könnte: "3 Points" bzw. "Bezier". Na ja, man kann nicht alles haben.

klausesser

unregistriert

14

Dienstag, 24. Oktober 2006, 00:03

RE: Altostorm Rectilinear Panorama™

"ich habe ja nix anderes in meinem Archiv gefunden um das Programm zu testen." ein Roundshot kannste nicht planprojezieren - wie sollte das gehen :P ? Du könntest es aber sehr wohl in einzelne Abschnitte aufteilen und diese zu entzerren versuchen bzw. eines oder zwei Abschnitte suchen, die entzerrbar sind . . ich hab das mal gemacht - ist aber naheliegenderweise eine tierische Frickelei.

15

Dienstag, 24. Oktober 2006, 09:15

RE: Altostorm Rectilinear Panorama™

Zitat

Original von klausesser "ich habe ja nix anderes in meinem Archiv gefunden um das Programm zu testen." ein Roundshot kannste nicht planprojezieren - wie sollte das gehen :P ? Du könntest es aber sehr wohl in einzelne Abschnitte aufteilen und diese zu entzerren versuchen bzw. eines oder zwei Abschnitte suchen, die entzerrbar sind . . ich hab das mal gemacht - ist aber naheliegenderweise eine tierische Frickelei.
Na warum sollte man ein Roundshot nicht planprojezieren können? Du beschreibst doch selber wie es gehen könnte. Wenn man diese Teilabschnitte in der Software bestimmen könnte, ohne einzelne Bilder vorher daraus zu machen, wäre es das, was ich vermutet habe, dass ARP das kann. Das es nicht geht, weiß ich auch erst jetzt nach meinen Versuchen mit Deiner freundlichen Unterstützung. Das Aufteilen habe ich gerade mal nebenher versucht. Beim vorliegendem Beispiel sollte das mit 3 oder 5 Teilstücken gehen. Ich habe aus Zeitgründen den Test nur mit einem außenliegenden Gebäudeteil gemacht.

16

Dienstag, 24. Oktober 2006, 12:21

RE: Altostorm Rectilinear Panorama™

Zitat

Original von hbo1944 Na warum sollte man ein Roundshot nicht planprojezieren können?
Hmm, also wenn Du ein rectlinaer projeziertes Bild haben willst, also gerade Linien gerade laufen sollen, dann ist theorhetisch bei 179,99999 Grad Schluss. Alles weitere wuerde in's Unendliche projeziert. Praktisch ist sogar schon bei ~120-140 Grad Ende, da es da an den Raendern schon so stark verzerrt wird, dass es selten gefaellt. Beispiele: Zylindrisch: Rectlinear: Gut zu sehen, wie es immer verzerrter an den Raendern wird. Und auch gut zu sehen, wie die Lok jetzt gerade ist. Aber wie wuerdest Du rectlinear die Kutsche in meinem Ruecken zeigen wollen? An den Zug anschliessend? Und wie sieht der Platz dawischen aus? Fuer 360deg bleibt dann die zylindrische Projektion. Und bei vielen Motiven bemerkt man das auch gar nicht: Uebrigens geht das auch mit den Panotools. Wer solche Panos mit PTGui/PTAssembler/Hugin macht kann einfach die Projektionsvariante aendern. Und natuerlich kann man auch ein fertiges, zylindrisches Panorama als Source fuer eine rectlineare Projektion waehlen. Oder aber mal ueber alternative Darstellungen nachdenken ;-) best, mike

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »trozzreaxxion« (24. Oktober 2006, 13:02)


17

Dienstag, 24. Oktober 2006, 12:52

RE: Altostorm Rectilinear Panorama™

Zitat

Original von trozzreaxxion

Zitat

Original von hbo1944 Na warum sollte man ein Roundshot nicht planprojezieren können?
Hmm, also wenn Du ein rectlinaer projeziertes Bild haben willst, also gerade Linien gerade laufen sollen, dann ist theorhetisch bei 179,99999 Grad Schluss. Alles weitere wuerde in's Unendliche projeziert. best, mike
OK, da haben wir wohl etwas aneinandervorbei geredet. Die Aussage "Roundshots eignen sich nicht", ist mir etwas zu generell. Ein Pano, dass mit einer Roundshot gemacht worden ist, ist ja nicht zwangsläufig ein 360° Pano.

klausesser

unregistriert

18

Dienstag, 24. Oktober 2006, 13:35

RE: Altostorm Rectilinear Panorama™

"Ein Pano, dass mit einer Roundshot gemacht worden ist, ist ja nicht zwangsläufig ein 360° Pano." Ein "Roundshot" schon - ein Foto mit einer Seitz-Roundshot gemacht natürlich nicht unbedingt . Denn die kann man ja auf alle möglichen Winkel einstellen. Ich hatte daher ja extra die 120-140Grad erwähnt. Gruß, Klaus

klausesser

unregistriert

19

Dienstag, 24. Oktober 2006, 18:18

RE: Altostorm Rectilinear Panorama™

Hier ist noch ein sehr interessantes Beispiel in dem Zusammenhang: http://slash72.club.fr/gurl/MODES-PROJEC…_rectiligne.htm und das hier: http://www.seamlesscity.com/project.html Gruß, Klaus

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »klausesser« (24. Oktober 2006, 18:30)