Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Panorama Community. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Sonntag, 2. September 2007, 19:03

CMS ! Blog ! Oder was jetzt?

So, nachdem ich mehr oder weniger zufällig (na ja, .. mehr "weniger" zufällig) in den letzten Wochen immer mal wieder mit dem Thema CMS/BLOG konfrontiert wurde und teils sehr gelunge, derart realisierte, Webauftritte sehen konnte, würde mich jetzt doch mal interessieren, wie eure Erfahrungen so sind. Wer hat's schon, wer will's , wer weiß etwas? Beim Umbau meiner Web-Site habe ich doch gemerkt, daß es so nicht mehr lange weitergeht (alles noch Handarbeit und HTML). Irgendwas anderes, was man leichter verwalten, anpassen und ändern kann, muß her. Am besten was mit Datenbank. Vielleicht umstellen auf PHP? So ein Galeriesystem ist mit noch zu starr (Malum, wir reden da noch mal drüber...), ich möchte nicht 800 Panos verwalten, sondern lege mehr Wert auf anpassbares Design und flexible Seitengestaltung. Man sollte mal eben einen Menupunkt oder Seiten hinzufügen können. Es sollen Seiten mit Thumbnails, Seiten mit Text und (extra zu öffnende) Seiten für versch. Player möglich sein. Ein kleines Javascript sollte vielleicht auch mal einzubauen sein. Also, eigentlich sowas wie ich es jetzt auch hab'; nur anders, besser, schneller, bunter...! Alles klar? Ich habe versch. Sites auf Basis von CMS gesehen, andere, die aussahen wie BLOGs. Habe von Wordpress, Typo3, PostNuke oder CMSms gelesen, aber immer noch keine Ahnung. Wie sind eure Erfahrungen? Wer arbeitet damit? Welches System unterstützt unsere Arbeit und die Präsentation von Panos (alle Viewer) am besten? Ich lese immer mal 'was über Plugins mit denen man gerüchtehalber QT in Wordpress ansehen kann oder wie jemand es geschaft hat, ein Flashpano "irgendwie" "irgendwo" einzubauen, welches dann aber leider nur unter Fireplorer 3.12.572, HumanBrain > v1.2 und auf Rechnern mit mindesten 25 GB Video-RAM läuft. Mich würde dagegen schon eher ein System für die tägliche Arbeit interessieren, das "einfach mal so" Panos anzeigen kann und auf das ich möglichst nicht erst 3 Jahre studieren muß. Also, welches ist dieses universelle, omnipotente Prog/System für den extrovertierten Panoramiker, das selbst träge Multi-Dilettanten wie ich verstehen? Saludos, Klaus
www.panocanarias.com::: Galeria Arte y Diseño - Garachico, Tenerife
Fuji S5 Pro - Sigma 8/3.5 - Nikkor 10.5 - Nikkor AiS 20/2.8 - Manfrotto 303SPH - NN5 - Agnos Ring - Gitzo LVL - Berlebach 3042 - Q-Top Adapt. - WIN XP - PTGui

2

Montag, 3. September 2007, 07:59

RE: CMS ! Blog ! Oder was jetzt?

Zitat

Original von panocanarias Mich würde dagegen schon eher ein System für die tägliche Arbeit interessieren, das "einfach mal so" Panos anzeigen kann und auf das ich möglichst nicht erst 3 Jahre studieren muß.
Hallo Klaus Von diesem Wunsch-System träumt die Welt! Erste Ansätze sind ja auch schon da! Die Webbaukästen der diversen Provider. :D Mal im Ernst... Jedes System hat seine Macken und Tücken bez. Anforderungen. Man hat sich was ausgesucht, wo man meint, das ist es... Dann nach Tagen, gibt man entnervt auf, weil eben doch nicht alles passt und beginnt von vorne mit der Einarbeitung. Mit jedem weiteren Versuch steigt die Frustschwelle. Um deinen Anforderungen gerecht zu werden, geht es eben nicht mit diesen "allerweltsystemen" ala Webbaukasten, sondern Kenntnisse in HTML bez. CSS sind Grundvoraussetzung um einen Auftritt zu erzeugen, der nicht aussieht wie jeder 2. sondern schon optisch den eigenen Wünschen gerecht wird. Wenn du deine Seiten selber gebaut hast, sollte das aber nicht das Problem sein. Ein CMS nimmt dir aber auch nicht die Arbeit ab, die Panos einzubauen. Ein CMS hat den Vorteil, daß du dich nicht mehr um die eigentliche Seitengestaltung kümmern musst... sprich: Das Layout steht bei jeder neuen Seite. Aber auch beim CMS muss "Content" eingefügt werden um die Site zu füllen. Das wiederum ist bei jedem CMS oder auch Blog ähnlich. Da ist eine Maske oder ein Editor wo dann der Inhalt eingebracht werden muss. Im Grunde die selbe Arbeit wie beim normalen HTML. Es gibt aber was, was es sich lohnt mal näher zu betrachten: Das Yaml CSS-Framework Das Teil ist absolut Genial und simpel. Aber auch hier ist etwas Lernaufwand nötig um was individuelles zu bekommen. In der normalen Version ist es ein HTML/CSS Teil ohne jedes CMS. Das Framework ist aber bereits in einigen CMS-Systemen als Grundlage eingebaut, so das auch hier Möglichkeiten da sind. Schau es dir aber genauer an und ich denke du wirst begeistert sein, was der Entwickler da gezaubert hat. Ein kurzer Blick reicht nicht, um wirklich die Vorzüge zu sehen. Yaml ist sozusagen ein fertiges Grundgerüst, wo man dann seine individuelle Optik anpassen kann. Es ist von Haus aus Multilingual und Inhalte einfügen ähnelm einem CMS. Es ist kostenlos, wenn man die Verlinkung im Footer drin lässt. Aber gegen eine geringe Lizenzgebühr ist das System davon befreit. Falls du aber unbedingt ein CMS haben möchtest... Eine Empfehlung auszusprechen ist fast unmöglich, da jedes System verschiedene Wege geht beim Grundlayout. Inhalte sind erst im 2. Schritt wichtig. Gruß Ralf
... rettet den Plural von Panorama > Panoramen

panoramen-360.de

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Blockbuster« (3. September 2007, 09:10)


3

Montag, 3. September 2007, 11:18

Hallo Ein CMS was speziell auf Panoramen zugeschnitten ist gibt es meines Wissens nicht, ausser eben die schon angesprochene Galerie von Malum. Als CMS kann ich das 2F CMS empfehlen da kann man (unter andrem) über einen Webeditor Seiten anlegen und in Kategorien Sortieren. Diese Seiten kann man auch im HTML Modus bearbeiten um so den Code für die Player zu schreiben. Alles wird in einer MYSQL Datenbank abgelegt Außerdem hat es ein gutes Template-System das die anpassung des Aussehens der Webseite sehr einfach macht Es gibt auch viele Erweiterungen die neuen Funktionen in das 2F CMS bringen Kosten 39€ Weitere Infos zum 2F CMS gibt es unter http://www.2f-cms.com die Webseite zum CMS, da findest du auch eine Demoseite und Referenzen http://www.2f-cms.com/Kurzeinstieg.pdf Das Handbuch, so bekommst du ach einen kleinen Einblick in die Funktionen http://www.laanix.de/ das Forum zu 2F CMS mfg Pascal
MfG Pascal

–––———————————————————

. . : Panorama Luxemburg - Foto & Video allgemein : . .

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »PowerBook« (3. September 2007, 11:21)


4

Dienstag, 4. September 2007, 23:47

Wie wäre es denn mit der PHP-Galerie hier aus dem Forum? Dann gibt es Tourguide von panoptics.co.uk, allerdings immer noch in Beta, da scheint sich nichts mehr zu tun. http://www.panoptics.co.uk/products-serv…guide/index.php Mit den CMS-Systemen ist es so eine Sache. Schau dir mal Wordpress an, oder Textpattern. Ich arbeite mit ExpressionEngine.com - aber da gibts kaum fertige Templates.

5

Mittwoch, 5. September 2007, 08:19

Morgen, wir setzen hier in der Agentur sehr viel Typo3 ein, meiner Meinung nach ist das aber für den privaten Hausgebrauch ein wenig zu viel. Die Lernkurve am Anfang ist auch recht steil, da muss man sich schon reinfuchsen um zu einem guten System zu kommen. Ein spezielles, für die Darstellung von Panoramen gemachtes CMS ist mir nicht bekannt. An Deiner Stelle würde ich auch zu Wordpress langen, das ist kostenlos und bietet auch schon sehr viele Möglichkeiten. Basti

6

Mittwoch, 5. September 2007, 10:01

RE: CMS ! Blog ! Oder was jetzt?

Hallo Kenne so wie die anderen auch kein CMS speziell für Panos. Jedes CMS oder Framework verlangt Einarbeitung, die meisten sind Erweiterbar solange man PHP kann (-: , oder es finden sich Erweiterungen (PlugIns, .....). Google - cms vergleich - ergibt schon einiges z.b. http://www.cmsmatrix.org/ http://www.24ix.de/Vergleich.92.0.html ........... Ich selbst habe mit Joomla und Drupal einige Seiten realisiert. Joomla - sehr einfache Template erstellung, viele Templates im Netz, sehr viele Erweiterungen ( bei Joomla Mambots, Module und Komponenten), leider auch einiges von zweifelhafter Qualität. Leider gibt das System immer noch Tabellen aus. User warten auf Joomla 1.5. Etwas starr in der Menueführung. Sehr kurze Einarbeitung. Sehr viele Anwender. Benutzerverwaltung ist nicht besonders. Drupal - flexibles CMS, Ausgefeilte Benutzerverwaltung, Tabellenlose Ausgabe möglich, Views erlauben sehr flexible Ausgabe der Inhalte. Erfordert einiges an Einarbeitung. Typo3 - betreue in der Arbeit eine Typo3 Installation und kann die Aussage von Klaus nur bestätigen. Mir fällt dazu nur ein, mit Kanonen auf Spatzen schießen. :-) mfg Thomas

7

Mittwoch, 5. September 2007, 10:47

RE: CMS ! Blog ! Oder was jetzt?

Zitat

Original von tomk01 ... Mir fällt dazu nur ein, mit Kanonen auf Spatzen schießen. :-)
Jetzt muss ich mal eine Lanze für Typo3 brechen. Grundsätzlich ist es richtig, dass die Lernkurve extrem steil ist. Wer den Aufwand scheut, oder sich entnervt abwendet weil man keine Lust hat sich mit "dem Vorteil" vonT3, dem TypoScript auseinanderzusetzen ist bei Typo3 fehl am Platz. (Abhilfe bringt übrigens Typo3 Version 5, die z.Zt. entwickelt wird mit einem vereinfachtem TypoScript) Hat man aber einmal das AHA-Erlebniss gehabt... will man nichts anderes mehr. Wenn man es begriffen hat was Typo3 alles kann, auch im Bezug auf die Erweiterung der Site, ist Typo3 einfach "das CMS" Selbst bei kleinen Sites macht es IMHO Sinn, manchmal mit Kanonen auf Spatzen zu schiessen... 8o Bei der Entwicklung von Internetauftritten denkt man selten an die Zukunft... und die daraus resultierenden, neuen Anforderungen an die Site. Typo3, als offenes System lässt einem die Freiheiten sein Projekt permanent an neue Anforderungen zu erweitern, auch Dank der sehr guten Community rund um T3. All das betrifft aber nur die Entwicklung der Site mit T3. Der Redakteuer oder User, der dann das Vergnügen hat Inhalte einzupflegen, wird es einem danken wie schnell und einfach es geht, die Site zu füllen. Das ist z.B. gerade bei Joomla nicht der Fall. Es ist starr, unflexibel, hat veralteten Code und lässt keine Blicke nach rechts und links zu, wenn nicht zufällig ein Modul oder sonstiges, mit wahrscheinlich fehlerhaftem Code dafür im Netz präsent ist. Wenn selbst Kernentwickler schon aufgeben... zeigt das nichts gutes. Der Einzige Vorteil bei Joomla ist: Man kann schnell mal ein System aufsetzen, auch Dank der hohen Menge an Templates. Anschließend Inhalte einpflegen, ist schon wieder eine andere Sache... Gruß Ralf
... rettet den Plural von Panorama > Panoramen

panoramen-360.de

8

Mittwoch, 5. September 2007, 11:12

Klaus möchte ja im Endeffekt nur so schnell und unkompliziert wie möglich seine Panos posten... Hier ist ein Beispiel mit Wordpress eines Fotografen und Webdesigners aus Rumänien, das ist nicht schlecht: http://www.csvd.ro/panoblog/ Eine andere Möglichkeit ist eine Einbindung von Google Maps Mashups wie von Communitywalk.com - hier hab ich mal rumprobiert http://www.communitywalk.com/genova_panoviews/map/556 Ein Blog mit gut strukturiertem Sourcecode wird von Suchmaschinen prima indexiert. D.h. wenn ich gefunden werden will dann helfen mir die Fotos allein wenig, wichtig ist ein gut aufgebauter Text zu den verschiedensten Argumenten (sprich Kundensegmenten), an die ich gerne meine Dienstleistung verkaufen will. Stichwort SEO-Copywriting: http://www.webworkshop.net/seo-copywriting.html Frischer Nachtrag: Florian Bertzbach has also posted a short tutorial on how to use TTG MediaBox Index in conjunction with Pleinpot and/or Pan2VR to generate interactive panorama galleries. http://www.lightroomgalleries.com/site-n…-updated-to-12/ http://www.foto.bertzbach.de/technicals_…l_Panosite.html

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »ThomasK« (5. September 2007, 12:41)


9

Mittwoch, 5. September 2007, 14:09

Zitat

Wer den Aufwand scheut, oder sich entnervt abwendet weil man keine Lust hat sich mit "dem Vorteil" vonT3, dem TypoScript auseinanderzusetzen ist bei Typo3 fehl am Platz.
Da hast du Recht, aber ich denke ich will lieber fotografieren und Panos erstellen als wirklich tief in TS einzutauchen. Basti

10

Mittwoch, 5. September 2007, 14:52

Zitat

Original von Basti Da hast du Recht, aber ich denke ich will lieber fotografieren und Panos erstellen als wirklich tief in TS einzutauchen. Basti
Leider muss ich neben dem Fotografieren von Panos auch noch etwas Geld mit Typo3 verdienen. Ohne Moos nix los... Da bleibt mir wohl nichts anderes übrig, als tief im TS zu tauchen. ;) Gruß Ralf
... rettet den Plural von Panorama > Panoramen

panoramen-360.de

11

Mittwoch, 5. September 2007, 20:19

Hallo @lle, na, ich wollte ja hier keinen "Glaubenskrieg" anzetteln. Mich interessierten einfach eure Erfahrungen mit solchen Systemen, in Hinblick auf die "Eignung" für die Pano-Präsentation. Man muß ja das Rad nicht neu erfinden; der(die) eine oder andere hat doch bestimmt ein CMS oder Blog-Prog "im Einsatz". Ich bin ja mit dem derzeitigen "Stand" meiner Site zufrieden. Das Interesse ist eher Neugier und führt schon in Richtung nächster "Inkarnation". Und da interessiert mich natürlich, was es da so alles gibt und was so alles machbar ist. Es scheint mir, daß solch Boliden wir "Typo 3" wohl wirklich eher was für die Profis ist. Alle, die Progr. dieser Größenordnung kennen oder sogar beruflich nutzen, haben damit natürlich ein enorm mächtiges Werkzeug in der Hand. Für andere (wie mich) lohnt wahrscheinlich die Einarbeitung nicht. In den letzten Tagen habe ich mir mal (soweit möglich) dieses oder jenes Prog. lokal installiert (XAMPP) und muß leider sagen, intuitiv war da nix! Aber auch gar nichts! Wenn man noch nicht einmal schnell die Hintergrundfarbe einer Seite ändern kann, ohne sich durch -zig verschachtelte DIVs und überall verstreute Templates ackern zu müssen, ist das doch nicht "anwenderfreundlich". Das Setzen eines einzigen Links auf 'ne andere Seite (ja, in welchem Ordner muß die denn nun liegen?) erfordert mitunter langes Forschen in diversen FAQs, Wikis und Foren, um herauszubekommen wie das überhaupt geht. Und wie setzt da mal 'nen profanes Javascript ein? Also, ingesamt waren die ersten Tests überwiegend sehr frustrierend und ich frage mich schon, ob ein einfaches Pano-Portfolio so viel Arbeit wert ist. Aber Ok, der "Forscherdrang", das Interesse am Lernen ist ja auch noch da. Am neugierigsten also hat mich Wordpress gemacht, auch weil ich da schon einige gut gemachte Seitern gesehen habe, immens viel Information im Netz zu finden ist und es reichlich, wohl auch gut gemachte, Design-Vorlagen gibt. Auch scheint Wordpress erstaunlich wandlungs- und ausbaufähig zu sein. Thomas, auch mir gefällt die Machart des Panoblogus von Andrei Zdetovetchi gut. [aus Mails weiß ich übrigens, daß Andrei ein sehr freundlicher und hilfsbereiter Kollege ist] Aber so weit muß man ja gar nicht schauen, auch die tolle Seite unseres Forums-Kollegen "cavewalker", (Höhlenpanos und Virtuelle Welten) macht neugierig, was mit Wordpress so alles möglich ist. Nun interessiert mich natürlich: hat sonst jemand Wordpress in Zusammenhang mit seinen Panos im Einsatz? Kann man damit auch sowas wie ein Portfolio oder 'ne Galerie umsetzen (also mehrere Thumbnails auf einer Seite)? Kann ich da Javascript einsetzen um z.B. eine neue Seite (viewer) zu öffnen? Da ohnehin PHP, kann man z.B. dem Viewer Parameter übergeben? Und wie? Bin da für jeden wohlgemeinten Rat, Anschauungsbeispiele und natürlich Hilfestellung dankbar (off-list ?). Euch allen vielen Dank, Saludos, Klaus
www.panocanarias.com::: Galeria Arte y Diseño - Garachico, Tenerife
Fuji S5 Pro - Sigma 8/3.5 - Nikkor 10.5 - Nikkor AiS 20/2.8 - Manfrotto 303SPH - NN5 - Agnos Ring - Gitzo LVL - Berlebach 3042 - Q-Top Adapt. - WIN XP - PTGui

12

Donnerstag, 6. September 2007, 07:51

Zitat

Original von panocanarias na, ich wollte ja hier keinen "Glaubenskrieg" anzetteln. Nun interessiert mich natürlich: hat sonst jemand Wordpress in Zusammenhang mit seinen Panos im Einsatz? Kann man damit auch sowas wie ein Portfolio oder 'ne Galerie umsetzen (also mehrere Thumbnails auf einer Seite)?
Moin Klaus Einen Glaubenskrieg braucht man nicht wirklich... ;) Mit Wordpress kann man schon eine Menge machen. Auf der Plugin-Seite ist eine Menge zu finden. Egal ob QT, Java oder Flash. Eine reine IMHO sehr gute Bildergalerie für WP findest du hier. Bei Fragen zur Galerie, ist der Entwickler sehr offen und Auskunftsbereit. Panoramaseiten mit WP kann man gut mit den Ping-Diensten finden. Gruß Ralf
... rettet den Plural von Panorama > Panoramen

panoramen-360.de

13

Donnerstag, 6. September 2007, 10:23

Morgen, mich haben die ganzen PlugIns für Wordpress nicht 100% überzeugt. Daher habe ich eine 4images Galerie aufgesetzt und hier zumindestens qtvr und Java (PurePLayer) eingebunden. Durch das Template System liesse sich hier sicherlich noch mehr einbinden, ich war dann ehrlich gesagt zu faul dazu. LG basti

14

Donnerstag, 6. September 2007, 23:57

Ich weiss ja nicht was hier benutzt wurde oder ob eine eigene Entwicklung... aber ich finde es den Hammer und vor allem auch die Panos! http://clients.refocus.de
mein Blog | VRpix.ch | mein Panorama Head

15

Freitag, 7. September 2007, 02:42

Zitat

Ich weiss ja nicht was hier benutzt wurde....
Diese Seite (und site) wurde mit Wordpress erstellt (Hemingway-Theme als Grundlage). Nach seinem Posting bei Panoguide hatte ich diese Seite schon gesehen. Ist natürlich, genau wie die Hauptseite, beindruckend professionell gemacht. Vielleicht liest Andreas Kämpf ja hier mit und kann ein paar Tips geben? Saludos, Klaus
www.panocanarias.com::: Galeria Arte y Diseño - Garachico, Tenerife
Fuji S5 Pro - Sigma 8/3.5 - Nikkor 10.5 - Nikkor AiS 20/2.8 - Manfrotto 303SPH - NN5 - Agnos Ring - Gitzo LVL - Berlebach 3042 - Q-Top Adapt. - WIN XP - PTGui

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »panocanarias« (7. September 2007, 02:45)


16

Freitag, 7. September 2007, 11:51

Hallo, habe mich gerade bei Panoramacommunity angemeldet und interessiert eure Diskussion verfolgt. Ich bin natürlich gern bereit euch mit ein paar Tips und Tricks zu versorgen. ;-) Also meine website: http://clients.refocus.de basiert auf Wordpress. Ganz richtig erkannt. Sowie einer Modifizierung des wunderbaren Hemingway Themes + zusätzlichen Plugins etwas eigenem WP- Codes sowie einer eigens entwickelten "Anzeige - Engine" für die Panoramas. Ich kann Wordpress bzw. generell nur jedem einen Blog für Fotos und Panoramas empfehlen. Da hier die beste Suchmaschinen - Indizierung gegeben ist. Das war auch ein Hauptgrund mich für Wordpress zu entscheiden. Denn Goggle liebt Wordpress ;-) man will ja schließlich auch mit seinen "Werken" gefunden werden. Viele Grüße Andy

17

Freitag, 7. September 2007, 14:23

Hallo

Kaum "gerufen", schon da! Willkommen im Forum, Andy! Ja, deine tolle Seite hatte ich mir schon genauer angesehen (und wegen "Sequencefile" auch zuerst meine Probleme). Es scheint, daß meine Anzeige-Seiten, mit der Nutzung des DevalVR Scripts ja deiner "Engine" ähneln. Allerdings sind das bei mir einzelne Html-Seiten (auf Basis einer Vorlage, händisch angepasst). Für die Zukunft schwebt mir natürlich auch was anderes (eine PHP-Seite mit Parameter-Übergabe) vor. Da freut es mich natürlich zu sehen, daß eine Kombination von Wordpress (völlig neu für mich) mit einer mir vertrauten Technik gut möglich ist. Da werde ich in Zukunft bestimmt einige Fragen an dich haben.. Bevor ich jetzt mit Wordpress "wild rumprobiere", hätte ich z.B. gerne Ratschläge hinsichtlich einer (für unsere Zwecke) geeigneten Struktur. Also mehr "feste Seiten" oder mehr Beiträge..., eignen sich Kategorien für das Ordnen und Wiederfinden? .. Wäre Wordpress, neben der schnellen "Einzelpräsentation", auch als Portfolio geeignet? Auch Tips hinsichtlich eines geeigneten Themes wären toll (mir gefällt da z.B. die Hauptseite refocus.de besser, als die Clients-Seite). Aber ich denke, allzu viele Wordpress spezifischen Details sprengen schnell den Rahmen dieses Threads; ich frage dann lieber mal off-list (wenn genehm) ... Saludos, Klaus
www.panocanarias.com::: Galeria Arte y Diseño - Garachico, Tenerife
Fuji S5 Pro - Sigma 8/3.5 - Nikkor 10.5 - Nikkor AiS 20/2.8 - Manfrotto 303SPH - NN5 - Agnos Ring - Gitzo LVL - Berlebach 3042 - Q-Top Adapt. - WIN XP - PTGui

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »panocanarias« (7. September 2007, 14:31)


18

Donnerstag, 21. Mai 2009, 20:03

Ich hol den uralten Thread aus September 2007 hier mal aus der Versenkung.

Was nimmt denn der moderne Pano- und Allgemeinfotograf heutzutage im Jahr 2009,
um möglichst einfach und pflegeleicht Fotos + Panoramen zu präsentieren?
Suche grad was für einen Bekannten. Vielleicht habt ihr ja aktuelle Tips.


19

Donnerstag, 21. Mai 2009, 20:41

z.B. Wordpress. Ganz einfach mit dem kostenlosen Hosting bei Wordpress.com oder selbst auf eigenem Webspace installieren.
Die einfachste Lösung für den Einbau von Panos ist Hosting bei 360Cities.net (nur Upload der Equi-Datei) mit Embedding in den eigenen Blog.

WP-Theme für lau: http://www.smashingmagazine.com/2009/05/…ordpress-theme/

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Liguria360« (21. Mai 2009, 21:01)


20

Freitag, 22. Mai 2009, 07:53

Ich habe mir auch Gedanken gemacht was ich nutzen soll. Dabei habe ich mich für zwei interessiert... TYPO3 und Wordpress, aber selber gehostet. Habe mich dann für Wordpress entschieden. Für mich war wichtig, es muss einfach sein, neue Panoramen ohne viel aufwand publizieren können und trotzdem flexiebel sein. Bis jetzt fahre ich damit sehr gut.

Habe gesehen das jemand für TYPO3 und KRpano eine Extension geschrieben hat, mit dem könnte es auch recht einfach sein TYPO3 für die Darstellung von Panoramen zu nutzen.

Gruss Daniel
mein Blog | VRpix.ch | mein Panorama Head