Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Panorama Community. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Mittwoch, 12. Juni 2019, 21:44

Erste Schritte in Sachen Luftpanoramen mit (Einsteiger-) Drohne: Tips, Fragen, Empfehlungen

Hallo!
Hier gab es ja schon tolle Beispiele in Sachen Luftpanoramen (komplette Sphären).
Nun habe ich mir (eigentlich für Videoprojekte) eine kleine DJI Spark geholt und entdecke gerade was für einen Spaß es macht Panoramen in der Luft zu erstellen.
Standardmäßig hab ich anfangs die DJI Go 4 App für erste Experimente genutz, doch nach einer Zeit will man doch mehr...
Belichtungsreihen z.B. können nur andere Panorama-Apps.

Wie sind da eure Erfahrungswerte? Habt ihr Tips, welche App (iPhone 8Plus) ich am ehesten/zuerst testen sollte?
Gestitcht und weiter bearbeitet wird natürlich mit PTGui und Pano2VR.

Die App sollte am liebsten zumindest eine 3er Belichtungsreihe ermöglichen (kann die DJI-App wohl nicht im Pano-Modus)
und einfach automatisiert eine gute Grundlage zum stitchen geben.

Bisher gefunden habe ich RCPano, DronePan und hdrpano (letzteres ist wohl eine umfangreichere Version von DronePan).
Bevor ich nun Stunden auf dem Feld verbinge: habt ihr auch zu diesem Thema Einsteiger-Tips, Hilfen und Empfehlungen?
Ist keine HighEnd-Drohne, aber die ersten, einfachen Tests machen definitiv Lust auf mehr!

2

Donnerstag, 13. Juni 2019, 06:42

Ich empfehle Dir Litchi. Die App ist eigentlich eine komplette Alternative zur DJIGo4-App und macht vieles besser, den Rest anders und noch ein paar Dinge und manche Sachen gehen auch nicht... Was aber ganz passabel umgesetzt ist sind Panoramen. Man kann einstellen wieviele Reihen und Spalten man aufnehmen möchte, HDR oder nicht, welches Pattern (Erst Spalten, dann Reihen oder andersherum) etc pp...

Generell wäre ich mit dem Wunsch nach HDR vorsichtig. Allein mein Mavic braucht 42 Aufnahmen für eine (zudem nach oben offene) Kugel und das kann drei Minuten dauern. Nun mache alles in HDR, dann bist Du 10 Minuten in der Luft, die Wolken stehen am Ende an einer ganz anderen Position, die Schatten sind gewandert, etc pp...

VG, Mark

https://flylitchi.com/ Kostet knappe 20 Euro für iOS und Android ...

3

Donnerstag, 13. Juni 2019, 21:39

Danke für die Rückmeldung!
Über Litchi stolpert man auch irgendwann unweigerlich. Das ist dann wohl so "die universelle Lösung für alles", wie es scheint.. :-)
Werde erst die kostenfreien und eventuell günstigen Apps testen, Litchi dann aber bestimmt auch.

HDR/AEB-Belichtungsreihen sind sicher nicht einfach. Hier müssen einfach die Bedingungen stimmen, da geb ich dir Recht. Windstill ist es (vor allem auch je nach Höhe) ja eher selten.
Leider hat die Spark auch nur einen zwei-Achsen Gimbal. Denke es schadet aber nicht für gute Bedingungen die Option in der Hinterhand zu haben (Spark unterstützt ja leider auch kein RAW). ;-)

Mark, hast du denn auch mal andere Apps getestet, bevor du Litchi gekauft hast?

Das hier sind meine ersten Erkenntnisse, was es so gibt.
Werde ich gerne mal nach und nach mit Tests und Erfahrugen ergänzen.
Vielleicht gibt es hier aber auch User, die die Apps kennen und schon was dazu sagen können?

1. DJI Go 4 App V4.3.16, kostenlos
Unterstützt mittlerweile Sphärenmodus, ist einfach und übersichtlich, macht automatisch 46 Aufnahmen,
keine weiteren Einstellmöglichkeiten bezüglich Aufnahmepattern, AEB, etc. (manueller Kameramodus natürlich schon).
Erste Test waren in Ordnung, wenn es nicht zu nah am Boden war.

2. RCPano App, 2,29 €
Hört sich spannend an, wirbt mit "Intelligente Positionierung" und "Rotation um den Nodalpunkt", manuelle, automatische Kameraeinstellungen, Einstellungen für AEB Bildanzahl möglich.
Interessantes Feature: die Belichtung in Richtung Sonne (Position wird automatisch erkannt) kann reduziert werden.
Papywizard-XML Datei wird erzeugt und ist auf dem iPad oder iPhone in der Dateien-App zu finden
(Papywizard-XML ist auch ein spannendes Thema, mit dem ich mich aber noch nicht weiter beschäftigen konnte).

3. DronePan, kostenlose
Unter Mitwirkung von Kilian Eisenegger/Programmierer hdrpano entstanden.
DronePan ist quasi eine vereinfachte Version der professionellen hdrpano App.

4. hdrpano, 4,49 €
Umfangreichste Einstellmöglichkeiten.
Interessantes Feature: die Aktion kann bei aufwändigen Panoramen mit vielen Fotos für einen Akkuwechsel unterbrochen werden und Drohne kehrt an letzten Aufnahmepunkt zurück.
Inception-Fotos ebenfalls möglich (einfach mal Bildersuche, wer das nicht kennt). Papywizard-XML Datei-Export möglich.

5. Litchi, 24,99 €
Umfangreiche Einstell- und Steuermöglichkeiten, nicht nur für Panoramen.

Fängt man an zu lesen wird man erst mal von Infos (und teils auch Einstellmöglichkeiten innerhalb der Apps (hdrpano besonders) erschlagen.
Werde mich mal mit dem Thema beschäftigen und anfangen zu testen.
Vielleicht kann man hier ja nach und nach ergänzen.
Wäre für weitere Anfänger mit Drohnen sicher auch praktisch.

4

Donnerstag, 13. Juni 2019, 22:52

Für iOS ist RC-Pano erste Wahl. Kann ich wärmstens empfehlen.

Gruß Andreas
_______________________________________________
Rechtschreibfehler sind geistiges Eigentum des Verfassers
und unterliegen seinem Copyright.

5

Samstag, 15. Juni 2019, 12:07

@Pixhai: will ich am Wochenende testen.
Verwirrend finde ich aber die Einstellungen beim Aufnahmemodus: "Spaltenweise" und "By column".
Column ist doch spaltenweise, oder nicht?
Wie macht die Drohne hier Fotos, wenn ich den ersten Punkt "Spaltenweise" ausgewählt lasse?
Laut Name sollte sie ja Spalten, also von oben nach unten aufnehmen und sich dann erst weiter drehen,
ich meine aber in einem Video gesehen zu haben, dass RCPano eigentlich zeilenweise aufnimmt,
also erst mal von linsk nach rechts fotogafiert und dann die nächste Zeile, usw.
Grade verwirrend. Ein Schreibfehler in der App, oder was falsch verstanden?

6

Samstag, 15. Juni 2019, 12:32

Hast schon richtig verstanden, ist ein Fehler in der App.
Spaltenweise muss reihenweise heissen. Ist vob Vorteil wenn du schnell ziehende Wolken hast.
Spaltenweise geht jedoch einen Tick schneller.

Gruß Andreas
_______________________________________________
Rechtschreibfehler sind geistiges Eigentum des Verfassers
und unterliegen seinem Copyright.

7

Samstag, 15. Juni 2019, 12:59

Danke! Hatte etwas für Verwirrung gesorgt ;-).
Hab sie mal gekauft und werde testen.

Standarmäßig läuft es dann so (lasse ich dann erst mal so eingestellt):
Zeilen: 3 / 36%, Spalten erste Zeile: 8 /35%, Spalten übrige Zeilen: 8 /35%. Das bedeutet (mit Optimierung auf "an"):
Bilder pro Zeile: 1:8, 2:8, 3:7, 4:1 (Nadirfoto)
Also 24 Fotos gesamt.

Mal schauen, wie sie sich im Vergleich zur DJI-App schlägt.
Dort sind es satte 46 Fotos und das Pattern bei der Erstellung auch anders.

Hier finde ich die Option der Belichtungskorrektur in Richtung Sonne,
aber auch für tiefere Zeilen (Korrektur heller Himmel, dunkler Boden) gut.
Dann mal schauen, wie sich das in der Praxis so schlägt und auf sonnige Tage mit wenig Wind hoffen...

8

Samstag, 15. Juni 2019, 15:40

Mark, hast du denn auch mal andere Apps getestet, bevor du Litchi gekauft hast?


Nope, wobei es RC-Pano und DronePan damals schon gegeben hat. DronePan war noch in der absoluten Betaphase und obwohl Kilian Eisenegger traumhafte Ergebnisse damit produziert hatte hab ich es mit dem Mavic nicht zum Laufen bekommen. RC-Pano war auch für mich eine Alternative, aber der Hinweis des Entwicklers, die GeoZonen zu beachten und nur dort zu funktionieren wo es auch zu fliegen erlaubt war, war mir dann doch zu viel Bevormundung. So habe ich damals dann Litchi gewählt und bin bisher einfach dabei geblieben... Die 24 Euro sollten angesichts der vielen Funktionen und auch im Hinblick auf die ganzen anderen Kosten rund ums Copter-Hobby nicht weiter ins Gwicht fallen...

Erst kürzlich entdeckt: Die autonomen Missionen die man mit dem Litchi Mission Hub fliegen kann. Sicher auch ein alter Hut, aber klingt verführerisch, die Drohne im Urlaub auch mal hinter dem Berg fliegen lassen zu können...

Der Flo

Mega-User

Beiträge: 479

Wohnort: Hamburg

Beruf: Fotograf

  • Nachricht senden

9

Samstag, 22. Juni 2019, 08:51

Problem mit den Apps ist wohl, dass es im Unglücksfall dann noch mehr Probleme mit der Garantie bon DJI gibt.
Man liest immer wieder mal von Systembedingten Abstürzen, und DJI ersetzt wohl teilweise die Copter, wenn sie aus den Daten der APP auslesen können, dass es kein Nutzerfehler war.
So habe ich es zumindest verstanden.
Stimmt das?
Oder kann man auch beide Apps parrallel laufen lassen?

10

Samstag, 22. Juni 2019, 19:29

Oder kann man auch beide Apps parrallel laufen lassen?
RC-Pano setzt DJI-Go vorraus. Man wird u.U. von RC-Pano aufgefordert eine Kameraeinstellung in DJI-Go vorzunehmen.

Gruß Andreas
_______________________________________________
Rechtschreibfehler sind geistiges Eigentum des Verfassers
und unterliegen seinem Copyright.