Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Panorama Community. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

21

Sonntag, 18. November 2018, 11:06

Ich glaub, wir reden aneinander vorbei :-) Deine Skizze ist präziser als meine, aber beide stellen die Problematik korrekt dar:


Womöglich liegt hier das Missverständnis: In meinen Skizzen stelle ich das Motiv dar, nicht das Bildergebnis.
Der gelbe Rahmen ist der vom Sensor erfasste "nutzbare" Bereich.


Hallo Ralf.

Ja , hast recht , wir liegen nicht falsch.
habe lediglich geschrieben, dass es zu Verwirrung führen kann.

Aus dem 6,5 mm Objektiv , die gleiche Deteils aus gleicher Entfernung werden immer kleiner auf dem Sensor dargestellt als vom 8 mm Objektiv. Das ist vom Sensorgrösse also Kameraformat unabhängig.
ZB. ein Kirchenturm fotografiert mit 6,5 mm Objektiv , wird auf dem Sensor 13 mm gross sein , und mit 8 mm fotografiert, wird 16 mm gross ( gleiche Entfernung) - egal welche Sensorgrösse .
Auf Deinem Beispiel beide Fotos sind mit gleicher Brennweite fotografiert , deswegen das etwas verwirrend sein kann.
Mann konnte den Eindruck gewinnen , das je breiterer Blickwinkel ist , desto besser , da weniger aufnahmen notwendig sind. Das ist Wahr , aber gleichzeitig sinkt die Auflösung , also das Objekt wird wenig deteilreich dargestellt ( wird auf dem Bild kleiner).

Und das ist ein Hinweis an Tom , mehr Foto schiessen müssen , bedeuted nicht das es schlechter ist. Dafür kriegen wir als Belohnung mehr Deteil im Bild.

Tom58

Super-User

Beiträge: 240

Wohnort: Südliches Rhein-Main-Gebiet

  • Private Nachricht senden

22

Sonntag, 18. November 2018, 11:58

Ich glaub, wir reden aneinander vorbei :-) Deine Skizze ist präziser als meine, aber beide stellen die Problematik korrekt dar:

Mann konnte den Eindruck gewinnen , das je breiterer Blickwinkel ist , desto besser , da weniger aufnahmen notwendig sind. Das ist Wahr , aber gleichzeitig sinkt die Auflösung , also das Objekt wird wenig deteilreich dargestellt ( wird auf dem Bild kleiner).

Und das ist ein Hinweis an Tom , mehr Foto schiessen müssen , bedeuted nicht das es schlechter ist. Dafür kriegen wir als Belohnung mehr Deteil im Bild.


Hallo Panpan,

so sehe ich das auch! Wenn ich mir die Circular-Fishey Bilder und die Fullframe-Fishey Bilder anschaue, dann ist der Bildausschnitt bei Fullframe kleiner, aber die dort abgebildeten Objekte größer. Somit kann ich mir gut vorstellen, dass der Sensor da leichtere Arbeit hat als bei Circular-Fishey Bildern, wo die Objekte deutlich kleiner abgebildet sind. Allerdings brauche ich statt 4 Bildern, 7 Bilder + 1 Bodenbild. Mehr Ladezeit, mehr Tonemappingzeit, mehr Zeit bei der Fehlerkorrektur. Aber man kann halt nur selten zwei Vorteile auf einmal bekommen.