Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Panorama Community. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Sonntag, 30. September 2018, 21:50

Gegenüberstellung zweier One-Shot-Kamera-Panoramen

Der Vergleich, nein, besser: die Gegenüberstellung mit Panono-Panoramen macht deutlich, dass die QooCam leider nur für sehr klein dargestellte Panoramen wie auf Facebook geeignet erscheint.
Panono: 16384x8192 Pixel, QooCam: 4320x2160 Pixel.

https://www.pano.szenerien.de/Fischerkla…ma-2/index.html

Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von »panox« (17. November 2018, 11:29)


2

Montag, 1. Oktober 2018, 09:36

Hallo Panox

Zum Glück habe nicht vor eine one shot camera zu kaufen.
Wenn es alles automatisch laufen sollte, macht kein spass mehr.
Auch zu meinem Glück , Qualität von den Bildern noch nicht für mich ausreichend ist , also muss ich mich nicht mit solchen Gedanken kaufen/nicht kaufen überhaupt beschäftigen.

Aber ist gut zu wissen, wie der Stand der Dinge ist.
Vielen Dank für den Vergleich , die Zeit für one shot ist für mich noch nicht gekommen.

kbaerwald

Profi-User

Beiträge: 223

Wohnort: Ettlingen bei Karlsruhe

  • Nachricht senden

3

Montag, 1. Oktober 2018, 19:01

Der Vergleich mit Panono-Panoramen macht deutlich, dass die QooCam leider nur für sehr klein dargestellte Panoramen wie auf Facebook geeignet erscheint.
Panono: 16384x8192 Pixel, QooCam: 4320x2160 Pixel.

Vergleich Panono/QooCam

Da kann ich dir nur beipflichten - es gibt allerdings auch bessere Oneshots als die QooCam. Ich bezweifle, dass dieser spezielle Vergleich wirklich neue Erkenntnise bringt, weil du hier Äpfel mit Birnen vergleichst. Oder kostet die QooCam auch 2140 Euro?

Gruß, Klaus

4

Montag, 1. Oktober 2018, 20:28

Stimme voll und ganz zu - ein absurder Vergleich! Qoo ist nicht generell für Fotos - 9 MPx! Stereo, VR, 3D, smart und jetzt $ 400 :-) - :-( Und es muss bis zu $ ​​50, weil als Spielzeug für Jugendliche ... Aber hinzugefügt buzzwords wert sein.

Wenn man Panono mit irgendetwas vergleicht, dann zumindest mit Xiaomi Mi Sphere. Hier trotz der schlechteren Auflösung (32 vs 75 MPx) und vor allem der Preisdifferenz (200 vs 2000 $) ist der Vergleich nicht für Panono ...
Nun, wenn die gleiche Auflösung, das ist ziemlich niedrig (und vorhersagbar!) PanoHero und Pano5+1, wobei 6 Schüsse auf der Maschine (1 Minute!) Wir haben ein völlig ähnliches Ergebnis Panono erhalten mit ihrer Preispolitik und einer forcierte Referenz \ Abhängigkeit Service raucht ruhig an der Seitenlinie ...

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »sardonix« (1. Oktober 2018, 21:20)


5

Montag, 1. Oktober 2018, 20:37

Die Panono-Kamera habe ich als "Perk" bekommen, und zwar für etwa denselben Preis, den ich für die QooCam mit etwa 90 EUR Zoll bezahlt habe.
Interessant finde ich trotz der "Äpfel- und Birnen-Vergleichs-Problematik" immer, was man für Möglichkeiten man mit solchen Kameras hat und wo ihre Grenzen liegen.
Die Panoramen der QooCam haben mich jedenfalls sehr enttäuscht. Etwas mehr hatte ich schon erwartet. Dafür habe ich bereits sehr interessante und ungewöhnliche Perspektiven mit dem Selfie-Stick und 360°-Videos einfangen können.

Aber mit der "Vergleichs-Kritik" habt ihr schon recht. Der Titel ist schlecht gewählt. Wie wäre es mit "Gegenüberstellung"? :rolleyes:

kbaerwald

Profi-User

Beiträge: 223

Wohnort: Ettlingen bei Karlsruhe

  • Nachricht senden

6

Montag, 1. Oktober 2018, 22:33

Jo - klingt etwas weniger abwertend.

Im Prinzip hast du natürlich recht: wenn man von Pano A zu Pano B weiterklickt, erlebt man erst einmal einen Schock ;-). Z.Zt. nehme ich für spezielle Panos immer noch die Mi Sphere und hänge in der Warteschleife. Vielleicht kommt ja demnächst etwas halbwegs Bezahlbares. (*)

Guts Nächtle.

(*) Erläuterung: ich meine zu beobachten, dass der OneShot-Markt sich in zwei Richtungen entwickelt - (a) Billigkameras für junge "Fun" Käufer und (b) Profi-Equipment für anspruchsvolle Panoramadarstellungen. Leider gibt es immer noch nicht (vielleicht nie - weil zu kleines Marktsegment) die Kamera um 1000-1200 Euro mit entsprechenden Zoll-Sensoren und manuellen Einstellmöglichkeiten.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »kbaerwald« (2. Oktober 2018, 08:36)


7

Samstag, 17. November 2018, 09:03

Gegenüberstellung weg?

Hallo Panox,

bin ich zu blöd oder ist bei dem Link im ersten Beitrag nur ein Panorama zu sehen? Wo sehe ich denn den Vergleich und welche Kamera hat das Panorama im Link gemacht?

Hast Du auch Erfahrungen bei der Panono mit 360-Grad-Videos?

Viele Grüße

Toni

Der Flo

Mega-User

Beiträge: 478

Wohnort: Hamburg

Beruf: Fotograf

  • Nachricht senden

8

Samstag, 17. November 2018, 09:32

Ha ha das ist ja die Fischerklause Lütjensee.
Da hab ich 2009 mal ein Panorama von der Mitte des Sees gemacht.
Haben Sie auch noch online stehen bei google Places - aber nicht interaktiv

9

Samstag, 17. November 2018, 11:33

Hallo Toni,

die Überblendung ist irgendwie verloren gegangen.

Ich habe die beiden Panoramen - Panono und QooCam noch mal in anderer Form hochgeladen.

https://www.pano.szenerien.de/Fischerkla…ma-2/index.html


Die Panono macht keine Videos.

10

Samstag, 17. November 2018, 16:05

Ich danke Dir.