Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Panorama Community. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

marijonas

Mega-User

Beiträge: 2 820

Wohnort: Kaufbeuren

Beruf: Wasserträger

  • Nachricht senden

21

Sonntag, 11. März 2018, 15:55

Spannend ist das Thema insofern, dass ich bislang dachte, dass jede Homepage ein Impressum tragen muss, egal ob privat oder nicht.

Die Impressumsfreiheit, wenn ich das richtig verstanden habe, bezog sich ja primär auf die Kommunikation in Foren oder bei Handelsplattformen, wo die Betreiber die handelnden Personen identifizieren können.

Ist denn dann diese Homepage privat, oder journalistisch? ;-)

https://www.wir-sind-afd.de

Hat zumindest ein Impressum und hat von der AfD schon eine Unterlassungsklage bekommen, wegen Verwechslungsgefahr, durch die irreführende Domain.

Zumindest sind mir jetzt so manche Feinheiten durch Eure Beiträge bewusster geworden.

Vielen Dank
Richard

Undertable

Mega-User

Beiträge: 992

Wohnort: Assamstadt

Beruf: Imperator

  • Nachricht senden

22

Montag, 12. März 2018, 05:51

...Möchtegern-Jurist...tragische Figur...unterliegt einer Zwangshandlung: er muss widersprechen. Notfalls sich selbst...beteuert, die Debatte nicht weiter zu führen, schafft es aber nicht...es gibt gegen den deutschen Trump keine Widerrede mehr

Meine Güte, was für ein Kindergarten. Du lässt hier aber auch keine Möglichkeit der Provokation aus. Was bringt es denn sich Gemeinheiten an den Kopf zu werfen nur weil Ihr Euch in dieser Sache offenbar nicht einig werden könnt?

kbaerwald

Profi-User

Beiträge: 210

Wohnort: Ettlingen bei Karlsruhe

  • Nachricht senden

23

Dienstag, 13. März 2018, 06:11

Wenn Argumente ausgehen, dann hilft nur noch der persönliche Angriff - willkommen im WWW. Ignorierliste.

24

Freitag, 16. März 2018, 17:16

… nur weil Ihr Euch in dieser Sache offenbar nicht einig …

Wäre es so einfach, gäbe es wohl keine Gerichte. Und ob die Juristen immer einen guten Job machen … naja, schließlich unterliegt in aller Regel in jedem Prozess eine Partei. Oder etwas übertrieben formuliert – in welcher Berufsgruppe ist die Fehlerquote so hoch?!

Sei’s drum. Mehrfach die eigenen Argumente auf den Kopf zu stellen, wie es oben nachzulesen ist, kommt dennoch selten vor. Mindestens ebenso spannend ist, dass jemand, der sich selbst als
Nicht-Laie

bezeichnet, ungefragt (!) freiwillig (!) weitere Details zu seiner Ausbildung per PM versendet. Wahrscheinlich hat er sich verpflichtet gesehen, seine Qualifikation nachzuweisen. Sehr schön. Weshalb aber zetert er wenig später, dass die eigene Freizügigkeit sein Persönlichkeitsrecht gefährden würde? Ob die Angaben eventuell … ?! Wie auch immer, danke an den Admin.

Neues Thema: Wie gehe ich schlampig mit meinen Daten um und mache anschließend andere dafür haftbar?
Da ich bereits sach- und fachkundig unterrichtet wurde, werde mich nicht daran beteiligen; ich weiß es. :D