Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Panorama Community. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

roterfels

Profi-User

  • »roterfels« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 184

Wohnort: Bonn

Beruf: Fotograf

  • Nachricht senden

1

Sonntag, 4. Februar 2018, 19:24

Anstoß Fußballspiel

Hallo,

anbei ein Panorama vom 6m-Pole mit Sigma 8mm an EOS 50D.

Der Schiedsrichter wollte partout nicht anpfeifen, bevor ich nicht aus dem Fernsehbild verschwinde ;-(

Es hatte aber gerade so gereicht für 4 Bilder im Querformat und die Überlappung war auch notwendig, da auf der Leichtathletikbahn viele Menschen umherliefen.



2

Sonntag, 4. Februar 2018, 20:30

Schöne Atmosphäre, vielen Dank fürs teilen :-)

Ich würds aber nochmal an den Gebäudekanten ausrichten, mir wird ein bisschen schwummrig beim umherdrehen... Evtl sitzt der Horizont auch nicht?

VG, Mark

roterfels

Profi-User

  • »roterfels« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 184

Wohnort: Bonn

Beruf: Fotograf

  • Nachricht senden

3

Montag, 5. Februar 2018, 14:43

@Mark

Hallo Mark,

equi geladen und an 2 horizontalen und 4 vertikalen Linien begradigt - leider wirft PTGi nun nur oben und unten etwas beschnitten aus.

Allerdings seh ich kaum einen Unterschied in der interaktiven Ansicht...

VG,

Cornelius



4

Montag, 5. Februar 2018, 17:00

an 2 horizontalen Linien begradigt


Da dürfte der Fehler liegen. Ohne Horizont keine horizontale Linien. Bei solchen Motiven unbedingt nur vertikale!

roterfels

Profi-User

  • »roterfels« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 184

Wohnort: Bonn

Beruf: Fotograf

  • Nachricht senden

5

Dienstag, 6. Februar 2018, 01:22

Danke für den Tip!




Habe im Little Planet das Nadirloch geschlossen. Würde dieses gerne zurück in ein Equi transformieren - könnte mir jmd. sagen, ob dies in PTGi möglich ist?
Im Netz habe ich nur Anleitungen gefunden, wie man den Little Planet erzeugt, nicht aber, wie ich den zurückladen und somit auch als Ausgangsbasis für weitere Bearbeitungen nutzen kann.

VG

Cornelius



6

Dienstag, 6. Februar 2018, 02:10

Little Planets sind vollkommen untauglich für die Nadir-Bearbeitung (oder jede sonstige Bearbeitung).

Konvertiere das Bild in Würfelflächen, bearbeite dort und dann zurück.

7

Dienstag, 6. Februar 2018, 10:52

Das Panorama 01_9772 PAN_Classico_6m_NEU_2,0_Print_360x160°_gzrt_FIN_3,0_oT_oE_PANbegradigt.jpg hast Du noch nicht durchgängig begradigt.





Screenshots aus Pano2VR. Nur mit Pfeiltaste rechts bewegt. Vertikale Hilfslinie weicht von Häuserfronten ab.

Besonders deutlich wird das hier im CP-Editor von PTGUi:



Hier der Vergleich nach dem Setzen der vertikalen Kontrollpunkte vor und nach der Optimierung:



Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »panox« (7. Februar 2018, 08:06)


roterfels

Profi-User

  • »roterfels« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 184

Wohnort: Bonn

Beruf: Fotograf

  • Nachricht senden

8

Dienstag, 6. Februar 2018, 11:42

Danke, panox, dass war die Begradigung, die PTGui mit dem "straighten-Panorama"-Button ausführt.

Nach dem Hinweis von EOS1D, manuell nur über senkrechte Linien zu begradigen, ist das Equi mit der Endung "HRZT_SenkrBegr" die aktuellere Datei.

VG

Cornelius

roterfels

Profi-User

  • »roterfels« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 184

Wohnort: Bonn

Beruf: Fotograf

  • Nachricht senden

9

Dienstag, 6. Februar 2018, 12:13

Hallo EOS1D,

dass üblicherweise die unverzerrte Würfelfläche als Mittel der ersten Wahl genommen wird, um den Nadir zu verbessern oder in PS zu erzeugen, ist mir klar.

Bei diesem Panorama ist die Arbeitsfläche des Bodenwürfels sehr gering, um den Übergang zwischen geschlossenem Nadirbild und Rasenfläche / Tartanbahn unauffällig auslaufen zu lassen. Mit den weiteren angesetzten Würfelflächen wiederum sollte es gehen.

Trotz der Verzerrung eines LittlePlanets und der vorhandenen weißen parallelen Bodenlinien war das Nadirloch im LittlePlanet in guter Auflösung retuschierbar. Das hatte ich wissen und ausprobieren wollen.
(Die Arbeitsfläche ist großflächig genug für das relativ große Nadirloch wegen der bewusst im QF gemachten Aufnahmen)

Für mich wäre es noch interessant, zu wissen, ob / wie man den LittlePlanet wieder in eine Kugel Equi usw. transformieren kann.

Auch wenn sich die Nadirretusche, die ich im LittlePlanet vorgenommen hatte, sich im Bodenwürfel einfügen lassen und begradigen ließe oder ich neu über die Würfelfläche gehen kann.

VG

Cornelius

10

Dienstag, 6. Februar 2018, 16:04

Mit Pano2VR erzeuge ich zwei Patch-Dateien, bei denen ich wesentlich mehr "Fleisch" zum Ausstempeln und Retuschieren habe als mit den beiden Würfelflächen.

Bei diesem Test habe ich die schwarzen Löcher nur ganz auf die Schnelle bearbeitet.

Bei einer guten Bearbeitung achte ich darauf, dass keine Doppelungen in den geklonten Strukturen erscheinen und die Linien wirklich aneinander passen. Beim Himmel ist es oft schwierig, die Übergänge an den Lochrändern in Farbe, Helligkeit und den benachbarten Wolkenstrukturen an die angrenzenden Bildbereiche anzupassen. Einfach mal inhaltssensitives Füllen bringt da keine schönen Ergebnisse.

Auch beim Zenit ist meine Bearbeitung nur ein Beispiel für das Patch-Verfahren, kein fertiges Ergebnis.

Fussballstadion


Hier ein paar Screenshots, die sind wohl selbsterklärend:

Screenshots_Fussballstadion.zip

Grüße

Harald

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »panox« (6. Februar 2018, 17:57)