Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Panorama Community. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.


Kommentare zu Angelheinis "Irgendwo in Brandenburg - Verlorene Kunst"
  •   
  •   
  • Kamera:
  • Canon EOS 5D Mark II
  • Objektiv:
  • Canon 8-15 F 4.0
  • Brennweite:
  • 12 mm
  • Blende/Belichtung:
  • F8.0 - 10 s - ISO 160
  • Panoramakopf:
  • PT4Pano KISS
  • Raw-Entwickler:
  • Lightroom 5 / PS CC 2015
  • Stitch-Programm:
  • PtGui 10 Pro
  • Hinweis:
  • Dunkelheit, Bunker, Lost Place
  • eingetragen am:
  • 30.03.15
  •   
  •   
Die Panoramen von Angelheini
  Irgendwo in Brandenburg - Verlorene Kunst

1

Freitag, 3. April 2015, 13:37

Eigentlich witzig, dass da ausgerechnet ein kirchenähnliches Gebäude abgebildet ist!
Sehr interessant zu sehen!
Kommt ja unsereins kaum mal hin.

:huh:

Wie hoch stand das Wasser?

Ahoi
Claudia

2

Freitag, 3. April 2015, 17:17

Eigentlich witzig, dass da ausgerechnet ein ein kirchenähnliches Gebäude …

Ja, em … darauf muss man erst mal kommen, den Kreml mit einer Kirche zu vergleichen, das ist wahrlich witzig. ^^

3

Freitag, 3. April 2015, 20:50

Ahoi Claudia,

ich gehe auch davon aus, dass das abgebildete Gebäude der Kreml sein soll, ich durfte ihn ja schon einmal live begutachten.
Warum nicht auch kirchenähnlich, schließlich ... na ja lassen wird das ;).
Für dieses Foto musste ich Deutschland aber nicht verlassen.

Das Wasser stand mir bis zum Ar***, im wahrsten Sinne des Wortes und es war auch ar***kalt ;).

Gruß
Karsten

4

Freitag, 3. April 2015, 23:46

ich gehe auch davon aus, dass das abgebildete Gebäude der Kreml sein soll

Natürlich ist er das, aber hier sieht er aus wie eine Kirche.
Verdammte Ambivalenz!

8)

Wie schön, dass Du Deinen Arsch retten konntest ... uuups ... nun habe ich das schlimme Wort gesagt!

;)

Ahoi
Claudia

5

Samstag, 4. April 2015, 02:35

Dort ist sogar ein Stern abgebildet. Direkt neben der Sichel. Das ist bestimmt der Stern von Betlehem und die Sichel, Mondsichel, steht für den Islam? Haben wir es bei der "Kirche" eher mit einer Moschee zu tun?? Fragen über Fragen. :D

Im Ernst, "nette" Umgebung. Auf jeden Fall interessiert. Ich hätte meine Ausrüstung aber wohl nicht dafür riskiert.

6

Samstag, 4. April 2015, 11:15

Darf ich fragen wie Du die Räume ausgeleuchtet hast? Da nirgends Deckenlampen zu erkennen sind musst Du mit Strahlern gearbeitet haben, oder?

7

Samstag, 4. April 2015, 16:18

Hallo Mark,

ja das Licht musste ich selbst mitbringen ;).
Normalerweise nutze ich ein Blitzlicht dafür, das war mir in dieser Umgebung aber etwaszu umständlich, da ich nirgendwo etwas ablegen konnte.
So habe ich nur mit je einer Kopf- und einer starken Taschenlampe ausgeleuchtet, mit ein wenig Übung bekommt man das in 10 Sekunden einigermaßen gut hin.
Hier ist es sicher auch nicht perfekt, aber man sieht, was man sehen soll und wichtig ist, dass der Rest keine schwarzen Löcher sind.

@Nikpan,
na klar, etwas riskant sind solche Ausflüge immer. Mit ein wenig Hilfe beim Reichen der Ausrüstung und sicherem Stand ist das Risiko gar nicht mal so groß.

Gruß
Karsten

Nikopan

Mega-User

Beiträge: 1 512

Wohnort: Innsbruck, Österreich

  • Nachricht senden

8

Montag, 6. April 2015, 09:15

Hallo Karsten,

ganz große Klasse - starkes Motiv mit einer "wie immer" super Umsetzung.

schöne Grüße
Bernd

ekki

Super-User

Beiträge: 311

Wohnort: Mittlerer-Neckarraum

  • Nachricht senden

9

Montag, 6. April 2015, 11:04

Allein für die Bewältigung der schwierigen Umstände ein doppeltes Lob.
Freundliche Grüße Ekkehard
Mamiya645|Canon|Sony|Panasonic - 8-600mm + Altglas |Canon Fisheye 8-15mm|Mamiya645 24mmFisheye

10

Montag, 6. April 2015, 18:57

Hi,

warum da "irgendwo" in Brandenburg steht ist mir relativ klar, Führungen wird es da nicht geben ;-)
Ich finde es aber schön, daß es auf diese Weise gut dokumentiert wird, quasi zugänglich gemacht wird!
Das Erste was mir klar war als ich die Panos sah, daß das Ausleuchten sicher nicht so trivial ist,
ich finde es gelungen umgesetzt!

Danke fürs zeigen!

Gruß André

11

Dienstag, 7. April 2015, 15:31

Danke @Bernd, @Ekki und @André für Euer Interesse und dass es Euch gefällt.
Neben dem Abenteuer der Entdeckung reizt mich in der Tat die Dokumentation derartiger Locations, bevor sie abgerissen/zugeschüttet werden oder die Natur sich das Gelände
zurückerobert. Nach 25 Jahren ist es schon erstaunlich, wie die Natur das macht und ich wurde einmal mehr an die Serie "Zukunft ohne Menschen" erinnert.

Am gleichen Tag habe ich auf dem Gelände u.a. noch ein Panorama in einer alten Sauna gemacht. Hier hatte ich mit der Enge des Raumes zu kämpfen, das Nadirfoto war dann eher ein "Krampf" und ich habe es etwas hinschummeln müssen ;).
Nur den Saunaofen habe ich mit Dauerlicht versorgt, hier fiel mir hinterher ein, dass ich vielleicht sogar mal eine andersfarbige Scheibe vor das Licht hätte schieben können, rot z.B. In solchen Situationen spielt dann aber immer der Gedanke mit: "Du bist hier allein in einem dunklen Raum, der auch nur durch dunkle Räume erreichbar ist und die anderen sind bereits weitergegangen und keine Ahnung wohin". Dann reduziere ich die Fotozeit doch lieber auf ein Minimum ;).
Hiergehts zum Sauna-Pano.
»Angelheini« hat folgendes Bild angehängt:
  • Sauna.jpg

12

Montag, 4. Mai 2015, 11:13

Na super, jetzt werde ich schon unterschlagen. :(

Du warst nie allein. ;)

viele Grüße

Andy

13

Montag, 4. Mai 2015, 22:58

Ja, Andy so ist es immer, die unverzichtbaren helfenden Hände werden selten genannt ;).
Ohne Deine Hilfe hätte ich den Nadir sicher nicht mehr hinbekommen und moralische Unterstützung tut in solch dunklen Orten immer gut, auch
wenn sie vor der Tür steht ;).
Also meine tiefe Verneigung, aber das weißt Du ja. Ohne Dich und den Rest unserer Truppe wären solche Aufnahmen sowieso nicht möglich.

Gruß
Karsten