Sie sind nicht angemeldet.

Tom58

Super-User

  • »Tom58« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 271

Wohnort: Südliches Rhein-Main-Gebiet

  • Nachricht senden

1

Sonntag, 20. Oktober 2019, 10:55

Albtraum Panorama

Hallo zusammen,

bei diesem Pano bin ich fast verzweifelt! Anhand anderer Panos kann ich davon ausgehen, das mein System recht gut eingestellt ist und Ergebnisse ohne Stitchingfehler liefert. Hier kam aber PTGui offensichtlich an seine Grenzen. Kann ich denn etwas tun, um der Software die Arbeit zu erleichtern?
Natürlich habe ich hier schon mit 2 Zeilen gearbeitet und fette Überlappungen gehabt. Trotzdem waren der karierte Boden und die kontourlos weiße Decke eine echte Herausforderung für die Software. Ich habe mal die Würfelansichten zum besseren Verständnis beigefügt.

Freue mich über jeden Tipp und danke vorab!

Gruß

Tom
»Tom58« hat folgende Dateien angehängt:

2

Sonntag, 20. Oktober 2019, 13:04

Breche die konturlosen, sich wiederholenden Flächen durch eindeutige, sich unterscheidende Konturen auf.
Hefte verschiedenfarbige Klebezettel an die Wände. Nach dem Stitchen werden die ruck-zuck retuschiert.

Tom58

Super-User

  • »Tom58« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 271

Wohnort: Südliches Rhein-Main-Gebiet

  • Nachricht senden

3

Sonntag, 20. Oktober 2019, 16:53

Danke! Das hilft dann auch für die Decke?

4

Sonntag, 20. Oktober 2019, 18:16

Zeigst Du mal das Panorama, das PTGUi Dir beim ersten Stitching ausgibt? Die kleinen bunten Klebestreifen, mit denen man Dokumente besser wiederfinden kann, habe ich bei solchen Motiven schon verwendet. Ob die z.B. an so einer Decke haften bleiben, habe ich noch nicht probiert.

5

Sonntag, 20. Oktober 2019, 18:19

Bei schwierigen Motiven mache kein Zenithfoto, sondern 3 Fotos mit der Kamera um + 15 grad nach oben geneigt.
diese 3 Fotos decken ganze Decke auf und haben gleichzeitig die Verbindung mit dem Boden (und natürlich miteinander).

Es sind um 2 Fotos mehr als notwendig , aber dafür gibt es keine stitchingprobleme mehr.

die Richtung für 3 fotos zeigen mir die 3 Stativbeine - also keine besondere Winkelmesseinrichtung notwendig ist.

6

Sonntag, 20. Oktober 2019, 18:34

Bei schwierigen Motiven mache kein Zenithfoto, sondern 3 Fotos mit der Kamera um + 15 grad nach oben geneigt.
Toller Tipp, Panpan!

Tom58

Super-User

  • »Tom58« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 271

Wohnort: Südliches Rhein-Main-Gebiet

  • Nachricht senden

7

Sonntag, 20. Oktober 2019, 18:51

Bei schwierigen Motiven mache kein Zenithfoto, sondern 3 Fotos mit der Kamera um + 15 grad nach oben geneigt.
diese 3 Fotos decken ganze Decke auf und haben gleichzeitig die Verbindung mit dem Boden (und natürlich miteinander).

Es sind um 2 Fotos mehr als notwendig , aber dafür gibt es keine stitchingprobleme mehr.

die Richtung für 3 fotos zeigen mir die 3 Stativbeine - also keine besondere Winkelmesseinrichtung notwendig ist.



Vielen Dank!

Das werde ich mir merken!!!!

Tom58

Super-User

  • »Tom58« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 271

Wohnort: Südliches Rhein-Main-Gebiet

  • Nachricht senden

8

Sonntag, 20. Oktober 2019, 18:57

Zeigst Du mal das Panorama, das PTGUi Dir beim ersten Stitching ausgibt? Die kleinen bunten Klebestreifen, mit denen man Dokumente besser wiederfinden kann, habe ich bei solchen Motiven schon verwendet. Ob die z.B. an so einer Decke haften bleiben, habe ich noch nicht probiert.


Das erste Ergebnis war für die Tonne. Ich versuche es aber noch mal zu reproduzieren, wenn ich Zeit habe. Aber der Tipp von panpan für solche Problemfälle klingt plausibel. Besser noch 3 Belichtungsreihen als stundenlang Kontrollpunkte zu optimieren.

9

Dienstag, 22. Oktober 2019, 11:00

Danke! Das hilft dann auch für die Decke?

Selbstverständlich.
  • Als vernüftiger Immobilienfotograf hast du eine Leiter dabei (um beispielsweise über parkende Autos hinweg fotografieren zu können) – somit sind "zu kurze Arme" kein Argument.
  • Das Anbringen von Klebezetteln ist seeehr viel eindrucksvoller, als lediglich zwei Bilder mehr nach oben gerichtet machen – du wirst im Gedächtnis deiner Kunden bleiben. Dauert drei Minuten länger, sichert Folgeaufträge. :D

Der Flo

Mega-User

Beiträge: 481

Wohnort: Hamburg

Beruf: Fotograf

  • Nachricht senden

10

Donnerstag, 24. Oktober 2019, 14:24

Ich weiss jetzt nicht mit welcher Software Du arbeitest.
Aber das (sehr viele ähnliche Punkte im Raum, wo dann gerne falsche Kontrollpunkte gefunden werden) ist ein typsiches Beispiel, wo ich beim alten ptgui immer wieder Probleme hatte, und beim neuen fast überhaupt keine Probleme mehr.

Tom58

Super-User

  • »Tom58« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 271

Wohnort: Südliches Rhein-Main-Gebiet

  • Nachricht senden

11

Donnerstag, 24. Oktober 2019, 17:08

Ich weiss jetzt nicht mit welcher Software Du arbeitest.
Aber das (sehr viele ähnliche Punkte im Raum, wo dann gerne falsche Kontrollpunkte gefunden werden) ist ein typsiches Beispiel, wo ich beim alten ptgui immer wieder Probleme hatte, und beim neuen fast überhaupt keine Probleme mehr.


Ich arbeite mit PTGui 11 und zweizeiligen Belichtungsreihen mit Zenith und Nadirfoto. Aber hier hat sich PTGui eine blutige Nase geholt. Keine Chance auf vernünftige Kontrollpunkte und ich hätte a) den Ratschlag von Panpan mit den 3 zusätzlichen Belichtungsreihen nach oben oder b) den Ratschlag mit den bunten PostIts befolgen sollen. So habe ich mir echt einen Abgekrampft um ein halbwegs vernünftiges Ergebnis zu bekommen. War mir eine Lehre!