Sie sind nicht angemeldet.

1

Freitag, 2. August 2019, 13:15

Panono-Cloud-Stitching ab 1. September 2019 gebührenpflichtig

Diese Mail erhielt ich heute, hier als Zitat die deutsche Version. Ist es ein Zeichen für Fachfremdheit, wenn der Professional360 GmbH-CEO das wohl schwierige Fachwort des Nähens nicht durchgehend korrekt schreiben kann? ;(


"Sehr geehrte Panono-Nutzer,

Vielen Dank für Ihr Vertrauen in unser Hardware-Produkt und die damit verbunden Anwendungen, mit denen wir Ihnen die höchstauflösendsten 360-Grad-Fotos im Markt liefern. Unser Foto-Stichting-Service und Speichern von Fotos auf unserer Online-Plattform ist seit über vier Jahren für Sie verfügbar und seit mehr als zwei Jahren als Angebot der Professional360 GmbH.

Mit Wirkung zum 1. September 2019 werden wir unsere Nutzungsbedingungen/ AGBs ändern, um Ihnen die Weiterführung unserer Cloud-Dienste für das Stitching Ihrer Fotos in unserer Cloud garantieren zu können.
Bei unserem Workflow entstehen durch das Stitchen von Fotos direkte Kosten sowie Bearbeitungskosten. In den ersten Betriebsjahren unserer Startphase konnten wir diesen Service als kostenloses Geschenk an unsere Nutzer und Kunden weitergegeben. Mit zunehmendem Umfang der Inanspruchnahme unserer Dienstleistungen müssen wir diese Kosten nun an unsere Kunden weitergeben, um unser Geschäft und unsere Dienste aufrecht halten zu können, da diese Kosten bereits zu erheblichen Defiziten auf unserer Seite führen.

So müssen wir ab dem 1. September 2019 für jedes Foto, das über unsere Cloud-Plattform gesticht wird, 0,79 Euro berechnen. Sie können die neuen AGB unter folgendem Link aufrufen: https://panono.com/de/terms/

Um die Änderung schnell und unbürokratisch umzusetzen, führen wir ein automatisiertes Bezahlsystem ein, das zunächst ohne Ausnahmen für alle Nutzer gültig sein wird. Bitte beachten Sie, dass die Kosten für alle Fotos entstehen, die ab dem 1. September 2019 auf unserer Plattform zu einem vollständigen 360-Grad-Bild gestitcht werden. Diese Änderung bezieht sich nicht auf Ihre alten Fotos, die vor diesem Datum aufgenommen oder gespeichert wurden, und die wir weiterhin kostenlos auf unserer Plattform für Sie bereithalten. Darüber hinaus entstehen keine Kosten für die Speicherung von Bildern oder die Dauer der Speicherung, auch nicht für Bilder, die ab dem 1. September 2019 gespeichert werden. Außerdem können Sie natürlich weiterhin beliebig viele freie Vorschaubilder über unsere Gratis-App anzeigen lassen und dann anhand der Vorschau entscheiden, welche Bilder Sie auf unserer Plattform stitchten wollen und welche nicht.

Wir kündigen Ihnen diese Änderung unserer Nutzungsbedingungen mehr als vier Wochen vor Datum des Inkrafttretens der AGBs an, damit Sie die Zeit nutzen können, um Ihrer Kreditkarten-Informationen (Zahlungsmöglichkeiten über aktuelle Kreditkarten, z.B. Master- oder Visa-Karte) in Ihrem Account zu hinterlegen und die neuen Bedingungen zu akzeptieren, damit unsere Dienste für Sie ab dem 1. September 2019 weiter reibungslos funktionieren.

Sobald wir alle relevanten Funktionen online aktiviert haben, senden wir Ihnen eine weitere E-Mail mit detaillierten Anweisungen zur Registrierung für den neuen Prozess.

Mit freundlichen Grüßen,

Thomas Escher
CEO & Geschäftsführer
"

2

Freitag, 2. August 2019, 15:41

Gut das ich meine Panono verkauft habe. Als Hobby wird das zu teuer.

soulbrother

Mega-User

Beiträge: 903

Wohnort: München

Beruf: Werbefotograf

  • Nachricht senden

3

Freitag, 2. August 2019, 15:44


Vielen Dank für Ihr Vertrauen in unser Hardware-Produkt und die damit verbunden Anwendungen, mit denen wir Ihnen die höchstauflösendsten 360-Grad-Fotos im Markt liefern.
"

"höchstauflösendsten" = superlativ, also er kennt den Markt nicht, denn es gibt höher auflösende 360 Kameras....

4

Sonntag, 4. August 2019, 08:48

Wenn man viele Panoramen geschossen hat und nicht für jedes Cloud-Stitching 0,79 EUR zahlen möchte, kann man die mit dem UPF-Converter gewandelten Teilbilder der Panoramen mit PTGUi oder einem anderen Programm selbst stitchen und aus diesen Vorschauen nur die gewünschten zum Hochladen der UPF-Dateien auswählen.
Beim Vergleich zweier Panoramen zeigt sich aber schon, dass es nicht einfach ist, vorauszusehen, ob das Panono-Cloud-Stitching-Ergebnis zufriedenstellend sein wird.
Obwohl in diesen Beispielen deutlich zu sehen ist, dass das Panono-Stitching wesentlich besser ausfällt als bei PTGUi, gibt es genügend Motive, bei denen wegen der Parallaxe auch die Panono-Cloud-Ergebnisse nicht annehmbar erscheinen.
Besser wäre nach meiner Meinung ein Bezahlmodell, bei dem man nur für die gelungenen Panoramen bezahlt, die man herunter geladen hat.

Teilbilder nach dem Konvertieren mit dem UPF-Converter:



PTGUi-Stitching:




Panono-Cloud-Stitching:


5

Sonntag, 4. August 2019, 17:52

Ich hatte schon viel früher damit gerechnet,deshalb habe ich mich bei Zeiten von der Panono getrennt. Jetzt wird der Verkauf schwieriger.

Gruß Andreas
_______________________________________________
Rechtschreibfehler sind geistiges Eigentum des Verfassers
und unterliegen seinem Copyright.