Sie sind nicht angemeldet.

341

Mittwoch, 13. Februar 2019, 14:43

Ahh, jetzt hab ichs.
Besten Dank.
Habe hier noch ein anderes Andoer (666) gefunden, das geht bis 1,80 m hoch.
https://www.amazon.de/gp/product/B0753H4…d=ASGC1KLFC2VW6
Kann man eigentlich bei den Ministativen die Arka Swiss platte entfernen, sodass nur der Kugelkopf mit dem Gewinde übrig bleibt?
Z.B. bei dem Neewer https://www.amazon.de/gp/product/B01MSAE…=A11YWWNEPF4IAG
Mit den beiden zusammen käme ich ich theoretisch auf 2,30 m Höhe. Ideal für Konzerte oder passend zur Jahreszeit Karnevalsumzüge etc.

Gruß
Achim

Undertable

Mega-User

Beiträge: 1 064

Wohnort: all over the world

Beruf: Imperator

  • Nachricht senden

342

Mittwoch, 13. Februar 2019, 18:23

Habe hier noch ein anderes Andoer (666) gefunden, das geht bis 1,80 m hoch.
https://www.amazon.de/gp/product/B0753H4…d=ASGC1KLFC2VW6

Interessant. Muss ich mir auch mal noch näher anschaun. Danke für den Tipp.

Kann man eigentlich bei den Ministativen die Arka Swiss platte entfernen, sodass nur der Kugelkopf mit dem Gewinde übrig bleibt?
Z.B. bei dem Neewer https://www.amazon.de/gp/product/B01MSAE…=A11YWWNEPF4IAG

Da ist der meines erachtens doofe Kugelkopf CK-30 verbaut. Dessen Schnellwechselklemme ist mit einer Senkschraube M6x20 verschraubt.
Der Innensechskant hat für nen 4er Innensechskantschlüssel bissl viel Luft. Hat Potenzial den Innensechskant zu verhunzen wenn man stark dran drehen muss.
Ich hab die recht fest sitzende Schraube mit nem 5/32" Zoll Innensechskantschlüssel raus gedreht, der sitzt schön stramm.
Der Kugelhals (Durchmesser 13) ist für Formschluss beidseitig angefräst. Der Steg in der Mitte ist 5mm breit und 1,8mm hoch.
Ob Du mit dieser Geometrie und dem M6er Innengewinde was anfangen kannst weiß ich nicht:





Wenn Du den meines erachtens lausigen Kopf nicht brauchst kannst ihn auch ganz abschrauben. Mit dem kleinen Fotogewinde lässt sich wohl eher was aufadaptieren



Warum finde ich den Kugelkopf doof ?
Für Kugel und Panoteller hat er nur 1 gemeinsame Klemmschraube. Wenn Du die löst gibt beides nach.
Das ist, sorry, Bullshit. Meiner Meinung nach entfällt damit das Verkaufsargument "Panorama-Teller" da man ihn nicht in gewohnter Weise nutzen kann.
Der schmale Preis ist aber auch ohne den unsinnigen Kugelkopf akzeptabel.

Hätten sie den weg gelassen und dafür den Preis noch um 5 Euro gesenkt, und sei`s nur als optionale Variante, dann kaufen Bastler das Stativchen ohne mit der Wimper zu zucken.

Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von »Undertable« (14. Februar 2019, 18:12)


343

Mittwoch, 13. Februar 2019, 20:07

Sehr gute Tipps, Oli.
Besten Dank.
Zollwerkzeug für den Inbus habe ich hier liegen.
Der Kopf is dann wirklich doof. :)
Habe hier ein anderes Stativ gefunden, dass einen inteligenteren Kopf zu haben scheint. Schlappe 8 Ocken teurer. Platte und Kugel sind hier offenbar getrennt einstellbar.

https://www.amazon.de/koolehaoda-Portabl…f/dp/B07DKYL3CJ
Allerdings erschließt sich mir die Winkeleinstellung der Beine nicht so richtig. Da sind keine Einrastkanten zu sehen.
Gruß
Achim

Undertable

Mega-User

Beiträge: 1 064

Wohnort: all over the world

Beruf: Imperator

  • Nachricht senden

344

Donnerstag, 14. Februar 2019, 06:30

Von Koolehaoda hab ich das nochmal 7€ teurere KQ-166.
Anschlagrastungen wie man`s kennt, mit Schiebeanschlägen. Gute Verarbeitung, guter Kugelkopf mit 2 Klemmschrauben und integrierter Dosenlibelle. Kanten schön abgerundet. Nimmt man gerne in die Hand.
Die kleine Mittelsäule hat einen stattlichen Durchmesser von 22mm (Neewer 18mm) und vor allem wird sie per Klemmmutter/Ringklemmung geklemmt. Letzteres ist der billigen seitlichen Klemmschraube des Neewer klar überlegen!
Die Beinauszüge des KQ-166 sind übrigens Metallrohre mit vernünftiger Schraub-/Dreh-klemmung. In Puncto Stabilität und Haptik kein Vergleich zu den Selfie-Stick-Beinchen des Neewer (oder des zuletzt von Dir verlinkten H-50B - zumindest schaut`s auf dem Verkaufsbild so aus)

Die Mini-Mittelsäule des KQ-166 hat übrigens wie bei den Großen nen Auflageteller mit umdrehbarem Gewindebolzen.
Zum Adaptieren ist das große Fotogewinde toll. Praktisch auch dass man den Bolzen nicht unbedingt bis zum Grund eindrehen muss.



Will man Monopods mit versenktem (umbaubarem) Gewindebolzen drauf schrauben, wie z.B. Andoer/Tarion 555, reicht die Gewindelänge des Bolzens leider dennoch nicht aus.
Aber man kann den Teller auch einfach weg lassen, dann kann man die Monopods mit ihren vertieft sitzenden 3/8"-Gewinden direkt auf die Mittelsäule kontern.
Metall gegen Metall gekontert hält eh besser als Metall gegen den Kunststoffeinsatz des Metalltellers vom KQ-166

Einzig der Gewindebolzen schraubt sich bei dieser Befestigung unkontrolliert mehr oder weniger ins Einbein oder die Mittelsäule.
Da könnte man aber Abhilfe schaffen indem man den Gewindebolzen einseitig mit etwas Teflonband umwickelt, so dass man ihn mit leichtem Widerstand bis zur gewünschten Einschraubtiefe eindreht.
Wenn das Gegenstück leicht gängig ist bleibt der Bolzen in dieser Position und lässt sich bei Bedarf auch wieder rückstandsfrei herausdrehen.



Das KQ-166 ist aber schon ne Ecke größer und schwerer als z.B. das Neewer. Allein als Mini-Panostativchen eigentlich schon überdimensioniert.
Den höheren Preis finde ich für den technischen Mehrwert aber absolut angemessen!

Sucht man so ein Ministativchen nur als Standfuß für ein Panostativchen (aufgesetztes Einbein) würde ich was kleineres nehmen.
Will man es auch in vorgesehener Weise als Tisch-Stativchen nutzen finde ich das KQ-166 besser.






Den gerne genommenen werbewirksamen Begriff "Reisestativ" oder "travel-..." finde ich für diese Art von Stativen übrigens völlig irreführend. Zutreffender wäre Ministativ oder besser Tisch-Stativ
Ein Reisestativ ist aus meiner Sicht ein besonders leichtes Stativ mit kompaktem Packmaß, das auf Reisen für sight seeing Fotos genutzt werden kann. Stehende Arbeitsweise sollte hierfür Voraussetzung sein, zugunsten von Packmaß und Gewicht vlt. auch etwas gebückt.
Stehende Arbeitsweise ist aber bei dieser Art von Mini-Stativen nicht möglich. Ich glaube das realisieren Viele erst nach dem Kauf.

Dieser Beitrag wurde bereits 12 mal editiert, zuletzt von »Undertable« (14. Februar 2019, 07:55)


345

Donnerstag, 14. Februar 2019, 12:42

Hi Oli,
das KQ 166 habe ich -zack- bestellt.
Übigens muss ich Dir ein Kompliment machen.
Seit gut 20 Jahren bin ich im Internet und in diversen Foren unterwegs aber
so ausführliche und informative Antworten habe ich bisher noch nicht bekommen.
Besten Dank dafür.
Gruß
Achim

Undertable

Mega-User

Beiträge: 1 064

Wohnort: all over the world

Beruf: Imperator

  • Nachricht senden

346

Donnerstag, 14. Februar 2019, 17:48

Hallo Achim,

danke für die netten Worte. Helfe gern wenn ich kann und gebe das Kompliment auch von meiner Seite an die ganze Community weiter:

Kann das was Achim schreibt nur unterstreichen: Nur selten habe ich Foren erlebt bei denen mir so kompetent und geduldig auf viele Fragen geantwortet wurde.
Nie ein Hinweis auf die Suchfunktion und immer flotte Antworten. Dies und der außergewöhnlich gute Umgangston hier haben mich dazu bewogen,
auch meinen Beitrag zu leisten und zu versuchen ein Stück davon zurück zu geben.

Davon abgesehen sind Panoadapter- und -Stativbasteleien gewissermaßen auch mein Steckenpferd.
Da macht Fachsimpeln natürlich doppelt Spaß :-)