Sie sind nicht angemeldet.

1

Donnerstag, 24. Mai 2018, 22:22

So dahingebastelt auf eigene Faust...

Panoramafotografie und evtl mal ein Abgleich…



Hi.

Grundsätzlich
wollte ich mal schreiben, wie ich das so anstelle, um evtl mal die ein
oder andere Meinung dazu zu hören – möglicherweise stelle
ich mich ja saudumm an an mancher Stelle.
Und dann habe ich auch
noch grade ein Problem mit PTGui, wobei ich gar nicht weiß, ob es an
PTGui liegt oder wo ich den Fehler einordnen sollte…


Equipment:
Schweres
Manfrotto Filmstativ, Kamerakopf zum erleichterten nivellieren,
Panocatcher Automatikkopf Maestro MKII, EOS D70 mit 10-18er Objektiv
Das
Equipment wird idR für Innenraumaufnahmen eingesetzt mit 10er
Brennweite, mit 18er Brennweite behelfsmäßig für aussen,
Nebenkampfplatz.

Vorgehen aktuell: 3 Aufnahmen mit maximaler
Spreizung in der Belichtung, AEB. Belichtung über Belichtungsvorschlag
der Kamera angesetzt, geht eigentlich immer ganz gut. Autofokus ist
deaktiviert, da auch mit Auslösepriorität Panos selten ganz durchlaufen
in korrekter Reihenfolge, reicht auch vollkommen zwecks Tiefenschärfe
mit MF zu arbeiten. Im Innenraum ISO zwischen 600 und 1000, aussen
weniger.

10er Brennweite Innenprogramm:
2 Reihen (-30°,+45°), 7 Spalten, Hochformat, kein Nadir

18er Brennweite Aussen:
3 Reihen (-40°,+10°,+63°), 11 Spalten, Hochformat, kein Nadir

Aufnahmen immer als jpg, immer AEB (-1,0,1)

Gibt es da grundsätzliche Fehler bzw Unnötigkeiten in dem Setup??


Beim
Stitchen habe ich sehr oft das Problem, daß irgendwelche „weissen“
Bilder mittendrin hängen, obwohl der Optimizer auf „very good“ steht in
PTGui und die Quellbilder in richtiger Reihenfolge liegen. Wo ist denn
da der Fehler zu suchen??? Control points scheinen iO!

Dank für euren Input im Voraus!!!!!!!!

Undertable

Mega-User

Beiträge: 1 027

Wohnort: all over the world

Beruf: Imperator

  • Nachricht senden

2

Donnerstag, 24. Mai 2018, 22:41

wenn da weisse Bilder mitten drin sind wurden vermutlich Bilder vom Himmel an falscher Stelle eingesetzt.
Besonders in eintönigem Himmel ist es halt schwierig brauchbare Kontrollpunkte zu finden.
Abhängig vom Bildwinkel, Überlappung und gewählten Winkelschritten kann ein Setup hilfreich sein bei dem noch Teile vom Hauptmotiv mit drauf sind, z.B. Häuserdächer.

Eine andere Möglichkeit ist solche eintönigen Problembilder stur nach Muster oder Gitter zu positionieren

...sehr oft das Problem, daß irgendwelche „weissen“
Bilder mittendrin hängen, obwohl der Optimizer auf „very good“ steht...

"very good" sagt etwas über die Qualität der (vorhandenen) Kontrollpunkte aus.
Wenn ptGUI aber z.B. in Bildern von eintönigem Himmel, gar keine Kontrollpunkte findet kann es diese nicht vorhandenen Kontrollpunkte auch nicht bewerten geschweige denn anhand dieser irgendeine Ausrichtung vornehmen.

3

Donnerstag, 24. Mai 2018, 22:46

Zitat

Abhängig vom Bildwinkel, Überlappung und gewählten Winkelschritten kann
ein Setup hilfreich sein bei dem noch Teile vom Hauptmotiv mit drauf
sind, z.B. Häuserdächer.

Leider idR schwierig möglich...aber klar!!

Zitat

Eine andere Möglichkeit ist solche eintönigen Problembilder stur nach Muster oder Gitter zu positionieren
Yes!! How to??

Undertable

Mega-User

Beiträge: 1 027

Wohnort: all over the world

Beruf: Imperator

  • Nachricht senden

4

Donnerstag, 24. Mai 2018, 22:56

Yes!! How to??

Da hat der gute Harald glaube ich mal ein Tutorial veröffentlicht. Muss ich aber erst recherchieren.
Bis ich das gefunden habe kannst Dich auch beim Hersteller erkunden oder in der Tube?

bitteschön

5

Freitag, 25. Mai 2018, 21:27

das ist ja mal ne geile Sache!! Muß ich mir morgen mal nen schönen Datensatz dafür besorgen - Wolken sind hier in MV ja nicht in Sicht.