Sie sind nicht angemeldet.

1

Montag, 19. März 2018, 11:41

Bestes Programm für nachträgliche Stabilisierung gesucht

Bisher habe ich mich gescheut, Adobe-Abonnements zu kaufen, um zum Beispiel After Effects zur Stabilisierung von 360°-Videos zu nutzen.

Molanis 360 VR Video Editor habe ich kurz getestet, aber bin noch nicht warm geworden damit.

Kennt ihr oder benutzt ihr eine Software, die ein solches Video (676 MB) nachträglich entwackeln kann?

Beispielvideo YI360, im Gerät gestitcht

Die Qualität ist bei nachträglich am PC gestitchten Videos besser.

2

Montag, 19. März 2018, 18:51

Mit BLENDER geht das wohl auch irgendwie. Habs selber nie versucht, das Video ist auch schon vier Jahre alt... Hat sich bestimmt schon einiges weiter entwickelt.
https://vimeo.com/75889844

3

Montag, 19. März 2018, 19:27

Interessantes Video, danke! Blender und das Plugin habe ich mir gerade herunter geladen. Mal sehen, ob ich das hinbekomme. Im Vimeo-Beispiel könnte man ja gern noch die Vertikalen senkrecht stellen.

soulbrother

Mega-User

Beiträge: 866

Wohnort: München

Beruf: Werbe- und Panoramafotograf, Fototrainer

  • Nachricht senden

4

Dienstag, 20. März 2018, 08:34

Blender...
Interessant!

Weiß jemand, ob Blender auch ne Möglichkeit bietet, Zeitraffervideos (genauer: Hyperlapse) zu stabilisieren?
Quasi verwackelte Videos?

5

Mittwoch, 21. März 2018, 08:47

Die Anleitung auf Vimeo hat mir nicht wirklich weiter geholfen. In den Kommentaren heißt es, das Panorama-Plugin könne nicht installiert werden. Ich konnte das dann auch nicht.
Ich würde mich freuen, wenn jemand mit Blender-Erfahrung mir mit meinem verlinkten Beispiel helfen könnte.

6

Donnerstag, 22. März 2018, 20:01

Hab mich gerade mal dran versucht, bin aber auch schon mit der Installation des Plugins gescheitert. Ich habs auch mit ner älteren Blender Version (2.76) versucht. Ohne Erfolg...
Eventuell setzte ich mich in den anstehenden Osterferien nochmal dran.
LG!