Sie sind nicht angemeldet.

Undertable

Mega-User

Beiträge: 799

Wohnort: Assamstadt

Beruf: Imperator

  • Nachricht senden

61

Heute, 06:45

Moin Klaus,

probier ich heut Abend dann aus.
Vielen Dank für Deinen Support

kbaerwald

Fortgeschrittener

Beiträge: 70

Wohnort: Ettlingen bei Karlsruhe

  • Nachricht senden

62

Heute, 08:50

dann hab ich heute noch nen schlankeren Adapter gemacht mit 9mm Durchmesser an der Kamera auf 16mm oberes Rohrsegment (effektiv 63mm lang. Einstellwinkel des Kegels 3°):
Dass der Footprint dadurch kleiner wird hatte ich mir erhofft. Es wundert mich aber dass dieses Adapterstück im obigen Beispiel überhaupt nicht im Bodenbild erscheint obwohl ich so gecropt habe dass es eigentlich zu sehen sein müsste:

Ist doch gut, dass das Adapterstück nicht im Nadirbild erscheint, der Footprint wird dann lediglich durch den Stativständer bestimmt. Bei mir hat der über den Rand des Bildes kragende Auflagenteller des Stativs gestört, weil er auch zu dicht an der Optik war. Der deckte dann sogar den Stativständer zu.

Den Footprint bekommst du nur noch kleiner, wenn du die Stativhöhe erweiterst. Ich finde ihn übrigens garnicht zu groß. Willst du ihn retuschieren, oder deckst du ihn mit einem Logo ab?

Gruß, Klaus

63

Heute, 11:09

Habt ihr die Test-App von diesem "Yoshi" getestet?

Die Leute sind alle hellauf begeistert.

Scheinbar perfektes Stitching ohne sichtbare Linie (durch einmaliges Setzen von Kontrollpunkten der jeweiligen Kamera) und Abgleichung des Weißabgleichs der beiden Hälften.

Bin leider noch nicht zun Ausprobieren gekommen.

kbaerwald

Fortgeschrittener

Beiträge: 70

Wohnort: Ettlingen bei Karlsruhe

  • Nachricht senden

64

Heute, 12:48

Habt ihr die Test-App von diesem "Yoshi" getestet?

Die Leute sind alle hellauf begeistert.

Scheinbar perfektes Stitching ohne sichtbare Linie (durch einmaliges Setzen von Kontrollpunkten der jeweiligen Kamera) und Abgleichung des Weißabgleichs der beiden Hälften.

Bin leider noch nicht zun Ausprobieren gekommen.

Habe ich mir auch schon angeschaut: funktioniert wie die Theta S Converter App, ist aber im jetztigen Zustand wohl eher Beta.

Man lädt die das Ergebnis mit den beiden Halbkugeln z.B. in Google Foto (Android) und übergibt dann das Bild per <Teilen> an die MiSphere Converter App. Im gegenwärtigen Entwicklungszustand muss man jedoch vorher eine "Kalibrierung" vornehmen (Bestimmen der Koordinaten von sechs ausgewählten Punkte-Paaren und Eintrag in "calib.txt") und calib.txt ins MiSphere Converter Verzeichnis Android kopieren. Ich bin noch nicht dazu gekommen, die App läuft jedoch als Beta bis Ende 2017, dann hoffe ich auf einen bequemeren (und sicher nicht kostenlosen) Einstieg. Vielleicht hat ja jemand im Augenblick die Zeit fürs Testen.

Gruß, Klaus

kbaerwald

Fortgeschrittener

Beiträge: 70

Wohnort: Ettlingen bei Karlsruhe

  • Nachricht senden

65

Heute, 12:57

Xiaomi MiSphere 360 bei Amazon US

Nun ist die Kamera schon bei Amazon US mit US Garantie eingestellt worden. Jedoch "This item will be released on November 24, 2017. Pre-order now. This item does not ship to Germany."

Gruß, Klaus