Sie sind nicht angemeldet.

1

Mittwoch, 11. Oktober 2017, 14:31

Luftpanoramen von Tremsbüttel

Kurz vor dem Regen habe ich noch schnell die Einzelbilder für diese beiden Panoramen geschossen:

Luftpanoramen von Tremsbüttel

Viele Grüße

Harald

2

Donnerstag, 12. Oktober 2017, 19:03

Hallo Harald, mir gefällt, die Interaktion der Maus, ohne drücken der Maustaste. So sieht auch ein Nichtpanoramakundiger sofort, dass man mit der Maus irgendwas anstellen kann. Hast du das selbst erstellt, oder ist das ein Plugin von krpano? Wenn ja, was für eines.
Die Panoramen gefallen mir natürlich auch sehr gut.
LG, Lothar

kbaerwald

Fortgeschrittener

Beiträge: 57

Wohnort: Ettlingen bei Karlsruhe

  • Nachricht senden

4

Samstag, 14. Oktober 2017, 09:31

Hallo Harald

mich würde interessieren: wie sieht eigentlich die rechtliche Situation bei solchen Aufnahmen aus? Wie ich sehe, bist du ja mit dem Gerät wohl über öffentlichem Grund und Boden geblieben (kleiner Park oder so etwas) und hast kein Nachbargrundstück überflogen. Kann dir ein Nachbar eigentlich ans Zeug flicken, wenn du so detailliert Grundstückszustände fotografierst, wie hier gesehen?

Versteh mich nicht falsch, aber ich habe schon mit bodenständigen Pano-Aufnahmen Probleme mit Menschen bekommen, die nicht aufgenommen werden wollen. Ich veröffentliche dann diese Fotos nicht, sie bleiben in der Privatschatulle.

Klaus

5

Samstag, 14. Oktober 2017, 11:19

Hallo Klaus,

vor diesen Aufnahmen habe ich den Grundstückseigentümer ermittelt und dann nach einigen E-Mails vom Amt Bargteheide-Land eine Aufstiegsgenehmigung für einen Monat (außer Sonn- und Feiertagen) unter der Voraussetzung erhalten, dass ich (selbstverständlich) die Auflagen der LuftVO einhalte.

Ob Persönlichkeitsrechte von Aufnahmen aus knapp 100 m Höhe verletzt werden können, entscheidet letztendlich ein Gericht. Das ist eine Grauzone. Ich habe dem Bürgermeister der Gemeinde mein Panorama gezeigt und der hat sich nicht beschwert.

Viele Details kann man auch in Google Earth erkennen. Ich weiß nicht, ob die wegen Datenschutz- und Persönlichkeitsrechtsbelangen Hinterhöfe verpixeln mussten.

Viele Grüße

Harald

kbaerwald

Fortgeschrittener

Beiträge: 57

Wohnort: Ettlingen bei Karlsruhe

  • Nachricht senden

6

Samstag, 14. Oktober 2017, 12:27

Jo - ganz schöner Aufwand. Wenn ich mir deine Aufnahmen anschaue, muss ich jedoch sagen: es hat sich gelohnt - super!

Ja, bei Street View wurde das ja schon angesprochen. Ich habe mal geschaut: Google Earth liefert hier bei uns in Ettlingen Aufnahmen, die mit denen sich schon jedes einzelne Fenster unseres Haus abzählen lässt. Ist eine schwierige Angelegenheit, gerade bei Pano-Fotografie. Ich bin letztes Jahr erstmals auf Probleme beim Fotografieren von Kirchen (innen und aussen) in Spanien gestossen: der Aufwand mit Stativ u.s.w. lässt viele gleich einen Profi-Fotografen vermuten. Aufnahmen mit Smartphone werden praktisch toleriert.

Klaus