Sie sind nicht angemeldet.

21

Freitag, 16. Juni 2017, 14:27

Ich habe mit der Theta S erlebt, dass Leute hoch hüpfen (ich habe die Kamera per 1m-Selfiestab über meinen Kopf gehalten und ausgelöst) um noch ins Bild zu kommen. Ich hab auch Aufnahmen aus dem Kölner Dom, bei dem alle Welt gebannt in meine Richtung geschaut hat, als wäre ich Träger einer Monstranz. Das kann manchmal auch peinlich sein.


Mich hat diese Woche jemand auf der Elbphilharmonie verfolgt und in mehrere Panono-Aufnahmen an verschiedenen Standpunkten gewunken ;-)

kbaerwald

Fortgeschrittener

Beiträge: 57

Wohnort: Ettlingen bei Karlsruhe

  • Nachricht senden

22

Freitag, 16. Juni 2017, 14:45

Das ist ja schon fast künstlerisch ;-). Ich erinnere mich: früher gabs mal (auch bei Revue Photo/Quelle) einen Objektivvorsatz mit Umlenkspiegel/Prisma? - das haben die Fotografen verwendet um unbemerkt Personenaufnahmen machen zu können. Man konnte damit sozusagen "im rechten Winkel" fotografieren. Wäre heutzutage ja fast schon als obszön zu bezeichnen.