Sie sind nicht angemeldet.

21

Mittwoch, 26. April 2017, 16:10

Es soll nicht sein, dann eben nicht.
Gruß aus Sachsen

HascheLSax

Undertable

Mega-User

Beiträge: 751

Wohnort: Assamstadt

Beruf: Imperator

  • Nachricht senden

22

Mittwoch, 26. April 2017, 17:05

Oje, hoffentlich hab ich Dich jetzt nicht all zu sehr entmutigt.
Nimm`s mir bitte nicht krumm, Hagen. Ich mein`s wirklich nicht böse.

Wenn Du mit der Methode zurecht kommst spricht nichts dagegen sie für Dich zu verwenden.
Kritisch zu hinterfragen, Alternativen auszuprobieren und eigene Erfahrungen zu sammeln ist sowieso immer besser als stur etwas nach zu machen, sonst gäbe es keinen Fortschritt.
Seine Erfahrungen auch Anderen zugänglich zu machen verdient Anerkennung, ebenso Deine Mühen und den Zeitaufwand für das Tutorial, dass sicher vielen hilfreich sein wird.

Nur diese eine vorsichtig ausgedrückt "etwas unsichere" Methode würde ich vielleicht nicht unbedingt in einem Tutorial veröffentlichen wo sie bei Neulingen vielleicht gleichermaßen auf fruchtbaren Boden fällt wie die gängigen anderen Methoden die m.e.besser dafür geeignet sind.
Zumindest nicht solange Ungewiss ist was die PS-Automatik da zusammen zimmert.

Sind wir noch gut miteinander?

23

Mittwoch, 26. April 2017, 17:34

aber klar doch :thumbsup:
Gruß aus Sachsen

HascheLSax

Undertable

Mega-User

Beiträge: 751

Wohnort: Assamstadt

Beruf: Imperator

  • Nachricht senden

24

Mittwoch, 26. April 2017, 17:37

Danke Dir :-)

Fühl Dich gedrückt.

Und sorry für meine manchmal etwas ungestüme Ausdrucksweise

25

Donnerstag, 27. April 2017, 11:36

Das Ausrichten der 4 Ebenen (= Footprints) geschieht in PS "inhaltsbasiert" (s. Video "ohne Ton")
Insofern sind die sichtbaren Stativteile "indirekt" auch Bestandteil des Motivs, weil auf dieser Basis dann im echten Shooting der Drehpunkt eingestellt wird.
Das kann sogar auch mit dem billigen China-Kram funktionieren. Wichtig ist vor allem die Reproduzierbarkeit des Equipments !
Wenn man auf der anderen Seite eben mal so "frei Hand" für den Nadirpunkt das Stativ wegräumt und/oder neigt, wird's auch nicht "genauer"; das muß dann die Stitching-Software auch ausbügeln (können).
mfG schwarzvogel

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »schwarzvogel« (27. April 2017, 16:45)


Undertable

Mega-User

Beiträge: 751

Wohnort: Assamstadt

Beruf: Imperator

  • Nachricht senden

26

Donnerstag, 27. April 2017, 21:48

Das Ausrichten der 4 Ebenen (= Footprints) geschieht in PS "inhaltsbasiert" (s. Video "ohne Ton")
Insofern sind die sichtbaren Stativteile "indirekt" auch Bestandteil des Motivs
Die Stativbeine sind zwar auf dem Bild, zählen für mich aber nicht zum Motiv. Der näheste und somit kritischste Bereich vom Motiv ist i.d.R. der Boden. Mit der korrekten Einstellung möchte man ja genau den später sauber haben also sollten zum Ausrichten der Einzelbilder die Merkmale (CPs) möglichst auch in dieser Ebene sein und nicht auf dem Equipment darüber.
Wir wissen nun zwar dass PS inhaltsbasiert ausrichtet aber welche Inhalte bzw. Merkmale er hierfür verwendet wissen wir nicht. Das können tatsächlich welche in der korrekten Ebene am Boden sein aber auch beliebige Andere die das Ergebnis verfälschen können (wohlgemerkt nicht unbedingt messbar müssen).
Ist halt so ein automatisches Ding über das wir im Gegensatz zu nem richtigen Stitcher einfach keine Kontrolle haben.

Aufgrund dieser Unsicherheit würde ich die Einzelbilder lieber mit nem richtigen Stitcher ausrichten wo ich weiß was vor sich geht und ich sicherstellen kann dass CPs vom Boden verwendet werden,
oder eben eine der anderen gängigen Methoden bevorzugen.


Gruß
Oli

Visual.Tom

Mega-User

Beiträge: 1 381

Wohnort: 42799 Blütenstadt Leichlingen (Rheinland)

  • Nachricht senden

27

Mittwoch, 3. Mai 2017, 19:27

Klasse Arbeit - vielen Dank, Haschelsax, für dieses besonders anschauliche und sehr sachlich gehaltene Video-Tutorial. Wenn ich in nächster Zeit dazu komme, stelle ich hier mal eine weitere Methode zur Zentrierung der Kamera über dem Drehpunkt zur Diskussion.
Herzliche Grüsse

Visual.Tom

Eine Auswahl meiner Panoramen

| D800 | 16er/10,5er Fisheye-Nikkor | Pano-Maxx | Capture NX2 | PTGui Pro | Panorama Studio 3 Pro |