Sie sind nicht angemeldet.

repro1

Super-User

  • »repro1« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 224

Wohnort: Duisburg

Beruf: Ingenieur i.R.

  • Nachricht senden

1

Mittwoch, 3. Dezember 2014, 18:28

Nadirbild, Korrektur mit Fisheye-Aufnahme

Das Problem: Für Hochstativ-Kugelpanoramen brauche ich ein separates Nadirbild. Da ich diese Aufnahme entweder von oben mit seitlichen Versatz oder aus geringerer Höhe per Hand mache liegt sie natürlich nicht im Nodalpunkt. D.h. sie lässt sich nicht so ohne weiteres beim Stitching mit Panorama Studio Pro einbinden. Ich weiss, das PTGui das mit der View-Point-Korrektur ganz gut gelöst hat. Vielleicht muss ich umsteigen, aber könnte man auch mit PanoramaStudio irgendwie klarkommen? Bildkorrekturen und das Einfügen von Nadirbildern habe ich bisher bei mehrreihigen Weitwinkelaufnahmen immer über Pano2VR mit Photoshop gemacht. Jetzt arbeite ich allerdings mit dem Fisheye und das Nadirbild müsste erst defisht werden. Hat jemand einen guten Tipp für eine praktikable Vorgensweise?

Gruß
Gerhard
Nikon D5300 / Sigma Fisheye 8 mm / Nodal Ninja 3 / SJCAM SJ4000 / Lightroom 5 / Photoshop CS 6 / SNS-HDR Pro / PanoramaStudio 3 Pro / Pano2VR

www.gerhard-blomberg.de

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »repro1« (3. Dezember 2014, 18:34)


Nikopan

Mega-User

Beiträge: 1 505

Wohnort: Innsbruck, Österreich

  • Nachricht senden

2

Mittwoch, 3. Dezember 2014, 18:38

Hallo Gerhard,

wenn du das fertige Pano herausgearbeitet hast, dann gib dein Nadirbild dazu und ziehe es mit der Maus ca. in die gewünschte Stelle - dann das Pano od. besser nur diese Ebene als Pano ausgeben - dann mit Pano2vr das richtige Pano laden und den Nadirbereich exportieren - erneut pano2vr starten 2. Fenster und das Pano mit dem Nadirbild laden und das gleiche machen - dann das Nadirbild ins das Orginalnadirbild im PS reinziehen und mit Frei Transformieren oder Zerren in die richtige Stellung bringen - ein wenig Retusche und dann sollte es funktionieren.

schöne grüße

Bernd

3

Mittwoch, 3. Dezember 2014, 18:58

In Photoshop kannst du über Filter -> Objektivkorrektur die "Geometrische Verzerrung" auch für Fisheye Bilder korrigieren. Ansonsten wie Bernd beschrieben hat vorgehen.

Grüße Arno

4

Mittwoch, 3. Dezember 2014, 18:59

DAS wäre, an deiner Stelle, für mich Grund auf PtGUI umzusteigen.

5

Mittwoch, 3. Dezember 2014, 19:13

DAS wäre, an deiner Stelle, für mich Grund auf PtGUI umzusteigen.

Zur Vorgehensweise in Pano2VR kann ich nichts sagen. Bzgl. PTGui und der Viewpoint-Korrektur kann ich mich EOS1D nur anschließen. Zusätzlich kannst Du mit den Templates von Erik Krause in PTGui das rechtwinklig umgerechnete Bodenbild aus einem equirectangularen Panorama extrahieren und wieder einfügen - Extract and insert floor image from an equirectangular Panorama : http://www.erik-krause.de/index.htm?./ttt/ (ganz unten auf der Seite).
Herzliche Grüsse

Visual.Tom

Eine Auswahl meiner Panoramen

| D800 | 16er/10,5er Fisheye-Nikkor | Pano-Maxx | Capture NX2 | PTGui Pro | Panorama Studio 3 Pro |

repro1

Super-User

  • »repro1« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 224

Wohnort: Duisburg

Beruf: Ingenieur i.R.

  • Nachricht senden

6

Mittwoch, 3. Dezember 2014, 21:18

@Nikopan: Hallo Bernd, so könnte man es machen - aber Panoramastudio ist da etwas sperrig. Ich finde keinen Weg ein Bild nachzuladen oder ein nicht zugeordnetes Bild manuell zu verschieben.
@Visual.Tom: Bei Pano2VR läuft es ähnlich wie mit Eriks Template.

Fazit: Ich werde mich wohl mit der Anschaffung von PTGui Pro befassen müssen.
Die Interims-Lösung: Nadirbild mit Photoshop (und Plugin Image Trend Fisheye Hemi) entfischen und reinfriemeln

Gruß
Gerhard
Nikon D5300 / Sigma Fisheye 8 mm / Nodal Ninja 3 / SJCAM SJ4000 / Lightroom 5 / Photoshop CS 6 / SNS-HDR Pro / PanoramaStudio 3 Pro / Pano2VR

www.gerhard-blomberg.de

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »repro1« (3. Dezember 2014, 21:36)


7

Donnerstag, 4. Dezember 2014, 12:54

PTGui ist nicht unbedingt erforderlich, das geht auch genauso gut mit Hugin. Ich habe mich ausgiebig mit Hugin beschäftigt und kann auch mit Hugin ein schräg, ausserhalb des Nodalpunkt aufgenommenes Bild sauber einpassen, ähnlich der View-Point-Methode von PTGui.

Gruß neoman

8

Donnerstag, 4. Dezember 2014, 21:31

PTGui ist nicht unbedingt erforderlich, das geht auch genauso gut mit Hugin. Ich habe mich ausgiebig mit Hugin beschäftigt und kann auch mit Hugin ein schräg, ausserhalb des Nodalpunkt aufgenommenes Bild sauber einpassen, ähnlich der View-Point-Methode von PTGui.

Gruß neoman


Ohne Einarbeitung brauchte ich mit PtGui etwa 120 Sekunden für den ersten perfekten Nadir.

Wie läufts bei Hugin? :D

9

Freitag, 5. Dezember 2014, 08:37

PTGui ist nicht unbedingt erforderlich, das geht auch genauso gut mit Hugin. Ich habe mich ausgiebig mit Hugin beschäftigt und kann auch mit Hugin ein schräg, ausserhalb des Nodalpunkt aufgenommenes Bild sauber einpassen, ähnlich der View-Point-Methode von PTGui.

Gruß neoman


Ohne Einarbeitung brauchte ich mit PtGui etwa 120 Sekunden für den ersten perfekten Nadir.

Wie läufts bei Hugin? :D

Wenn man weiß wie, dauert es nicht viel länger als bei PTGui, denn auch bei PTGui muss man die Kontrollpunkte für die Nadirbearbeitung von Hand setzen, was ja die längste Zeit beansprucht. Der Rest ist nur Klickerei. Wer sich die Kosten für die PTGui Pro Version sparen möchte nimmt einfach Hugin. :D


Gruß neoman

10

Freitag, 5. Dezember 2014, 08:58

denn auch bei PTGui muss man die Kontrollpunkte für die Nadirbearbeitung von Hand setzen,

Nicht unbedingt, man kann in PTGui in der Bodenebene des Viewpointbildes gezielt einen definierten Bereich mit der Maus aufziehen, in dem automatisch Kontrollpunkte generiert werden. Bei kontrastreichen Motiven funktioniert das ganz gut. Bei Eintönigen eher nicht.
Herzliche Grüsse

Visual.Tom

Eine Auswahl meiner Panoramen

| D800 | 16er/10,5er Fisheye-Nikkor | Pano-Maxx | Capture NX2 | PTGui Pro | Panorama Studio 3 Pro |

11

Freitag, 5. Dezember 2014, 10:29

Gut, bei älteren Versionen von PTGui ging das glaub ich noch nicht.

Ich wollte damit nur sagen das ich auch mit Hugin in ein paar Minuten ein Nadirbild ohne Stativ fertig habe. Klar ist PTGui komfortabler, wenn man sich aber erstmal in Hugin eingearbeitet hat, ist es eine super Sache.

12

Freitag, 5. Dezember 2014, 14:02

Gut, bei älteren Versionen von PTGui ging das glaub ich noch nicht.

Ich wollte damit nur sagen das ich auch mit Hugin in ein paar Minuten ein Nadirbild ohne Stativ fertig habe. Klar ist PTGui komfortabler, wenn man sich aber erstmal in Hugin eingearbeitet hat, ist es eine super Sache.

Das ist völlig richtig, das "Generate Control Points here" Feature wurde in PTGui vor etwas über 3 Jahren eingeführt.

Zu Hugin kann ich keine eigenen praktischen Erfahrungen beisteuern. Es ist daher sicherlich gut, Alternativen zu kennen, zumal dann, wenn Du von eigenen positiven Erfahrungen damit berichtest.
Herzliche Grüsse

Visual.Tom

Eine Auswahl meiner Panoramen

| D800 | 16er/10,5er Fisheye-Nikkor | Pano-Maxx | Capture NX2 | PTGui Pro | Panorama Studio 3 Pro |