Sie sind nicht angemeldet.

1

Dienstag, 31. Januar 2012, 16:16

Anfänger sucht Programme für die Erstellung 360 Grad Exposés

moin moin zusammen,

vorweg,: Bitte schlagt mich nicht,! Nein ich habe die Suchfunktion nicht genutzt, sonder nur so eine Zeit lang hier verschiedene Beiträge gelesen. Ich denke das mein Beitrag noch mal alles auf einen Punkt bringt was sicherlich in vielen anderen Beiträgen verstreut ist. Deshalb, bitte schlagt mich nicht wenn ich hier diesen Post aufmache. Danke ;)


Ich versuche mich seit einiger Zeit durch die ganzen Programme für 360 Grad Pankramen zu wühlen. Ich (Selbständiger Fotograf) möchte mein Angebot erweitern in Richtung HDR 360 Grad Exposés für Immobilienmakler und Anbieter von Ferienwohnungen.

In der Vergangenheit habe ich viel mit Autopano Giga gearbeitet und bin eigentlich sehr zufrieden mit dem Programm. Nur habe ich bis jetzt ja auch keine 360° Bilder erstellt sondern nur ca. 180°Panoramen Bilder. Auch ein Fischauge habe ich mir noch nicht zugelegt.

So jetzt kommts. Ich habe eine Nikon D700 mit einem Hama Omega 3 Stativ (mit Kugelkopf). Hier muss noch eine Schiene her um die Kamera genau auf 0 bzw. auf dem Drehpunkt aus zu richten.

Meine nächste Anschaffung wird jetzt also das "AF Nikkor 16mm f2.8 D" (die nächsten Tage)!

Meine Frage an Euch jetzt, wenn ich das richtig sehe, benötige ich zwei Programme. Das erste das die Fischaugen Bilder nahtlos aneinander reiht zu einem vorbereiteten 360° Panorama. Und das zweite mit dem ich die 360° Tour erstellen kann, und eine Karte mit einem Grundriss der Karte einblenden kann! Hier habe ich jetzt schon einige Demo Versionen getestet, am ehesten sagen mir zu die Programme von "easypano.com" hier kann man sehr schön zusätzliche Grafiken mit einbauen ect. nur leider ist das Programm viel zu Teuer für mich. Bei den Programmen die hier im Forum genannt werden sind eher Preise so um die 100€ vertreten womit ich gut leben kann.

Ich bin des Englischen leider auch nicht so sehr mächtig, suche also am liebsten ein Programm in Deutsch mit Deutschem Support/Anleitung.

Ergänzend möchte ich noch sagen das für mich nicht klar aus den Beiträgen hier im Forum, oder auch beim Testen der Programme hervorgeht ob diese Programme jetzt ein Fischauge unterstützen oder nicht. Testen kann ich es leider noch nicht da ich das Auge erst bestellen werde.

Meine Frage noch mal auf den Punkt gebracht.

a.) Das "AF Nikkor 16mm f2.8 D" ist doch die beste Lösung an meiner D700 oder?

b.) Mit welchem Programm bekomme ich die besten Vorlagen Resultate für die folgende 360° Rundgang Erstellung (Programm muss die Fischaugen Bilder verarbeiten können).

c.) welches Programm empfehlt Ihr mir für die Erstellung der 360° Exposés? (wie z.B. diese hier www.3d-expose.com)


vielen Dank für Eure Hilfe im Voraus.

Gruss Matthias

Dieser Beitrag wurde bereits 4 mal editiert, zuletzt von »Goldbird« (8. Februar 2012, 16:43)


2

Dienstag, 31. Januar 2012, 16:41

Hallo und willkommen!

Zu erst einmal, geschlagen wurde hier bei uns noch niemand! Und das soll auch weiterhin so bleiben!

Das du brauchst sind die folgenden Dinge, um dein Vorhaben zu verwirklichen:

1) Nodalpunkt- oder NPP-Adapter – Das ist der Stativkopf, der exaktes Drehen um den NoParalaxPoint (oder einfach Nodalpunkt) ermöglicht. Fischauge ist nicht unbedingt notwendig, reduziert aber die Aufnahmen deutlich. Sonst müssen eben mehrere Reihen mit dem Stativ aufgenommen werden. Dadurch steigt dann die Auflösung deiner Panoramen, verlängert aber die Aufnahmezeiten und bietet bei ungenauem Arbeiten auch mehr Fehlerquellen. Fürs Web reicht aber die Qualität eines Fischauges schon aus. Eine ganz kompakte und einfache Lösung ist, ein Fischauge (gerne wird das Sigma 8mm 3,5 genommen) mit einem Ring um den NPP drehen zu lassen. Dazu gibt es auch genug Informationen hier zu finden.

2) Stitching-Software. Die hast du aber eigentlich eh schon, wenn du Autopano Giga für deine 180°s verwendet hast. Das Programm kann auch mehrreihige oder mit Fischaugen aufgenommene Panoramen zusammenfügen. Alternativ gibt es auch noch ptGui oder das Gratistool Hugin.

3) Ein Programm für die Darstellung im Web. Weit verbreitet und mit Deutschem Schöpfer hat sich krPano eigentlich durchgesetzt. Support gibt's hier im Forum bzw direkt im krPano Forum auf Deutsch. Man benötigt aber ein bisserl Eingewöhnungszeit um mit den XML Strukturen umgehen zu können.

x) Zusätzlich kann man auch noch einen Schritt in den Workflow einfügen. HDR oder DRI. Damit man zum Beispiel bei den Wohnungen auch aus dem Fenster sieht. Ist aber fürs Erste nicht zwingend notwendig.

Wenn du aber genaueres zu den einzelnen Punkten wissen willst, empfehle ich dir aber schon, die Suche zu bemühen bzw auf die Trickkiste auf der Startseite links unten zugreifen. Da steht dann ausführlicher, wie was gemacht wird. Zur Objektivwahl kann ich weniger was sagen, da ich Canonier bin.


Ich hoffe, das hilft einmal auf die Schnelle! Ich bin dann schon auf erste Ergebnisse gespannt!
Schönen Gruß,
Christian
"Warum sind denn da alle Linien so krumm?!"

3

Dienstag, 31. Januar 2012, 17:10

Hallo Christian,

Vielen Dank für Deine Antwort.

Ja ich weis das Autopano Fischaugen unterstützt, nur bin ich mir bei kompletten 360Grad Bildern (ich meine wenn man ganz auf den Boden oder an die Decke sehen will im fertigen Produckt) nicht sicher ob Autopano dafür so gut geeignet ist. Ich habe die letzten Tage versucht in meinem Büro ca. 20m2 mit einem normalen 24mm obj. Ein rund um Bild zu machen, das fertige pano hat aber sehr viele Fehler im Bild. Na ja erster Versuch wahren auch ca. 35 Bilder für den kleinen Raum. Deswegen will ich auch das Fischauge. Aber die Fehler sind wahrscheinlich darauf zurück zu führen weil die Kamera nicht auf Null gedreht wurde.

Ja noch viele Anfängerfehler und Fragen ;) ich werde morgen erst eimal versuchen das Stativ richtige aus zu richten.

Gruß Matthias

4

Dienstag, 31. Januar 2012, 17:20

Die vielen Fehler sind sicher darauf zurückzuführen, dass du keinen Adapter verwendet hast, der dir das Drehen um den NPP ermöglicht. Da ist es aber dann auch egal, ob man ptgui, autopano, hugin oder sonst was nimmt. Ohne einen Nodalpunktadapter hast du immer Paralaxen und die Software tut sich schwer richtig übereinstimmende Kontrollpunkte zu finden. Das Problem hat man aber auch mit einem Fischauge, wenn der Drehpunkt nicht exakt eingestellt ist. Ich selbst mach auch meine Pans mit Autopano. Das klappt prima!
Hier im Forum sind auch einige Anleitungen, wie man sich einen NPP-Adapter bauen kann, bzw. kann man sich Ideen von Kollegen holen, die ebenfalls selbst gemachte Adapter vorgestellt haben.
Es gehört halt auch ein bisserl Spielerei dazu, damit dann später alles mühelos klappt…
Aber so schwer ist es auch wieder nicht!

Gruß,
Christian
"Warum sind denn da alle Linien so krumm?!"

5

Freitag, 3. Februar 2012, 11:54

so Hallo noch mal :)

ich muss den Thread hier doch noch mal auf machen. Also ich habe jetzt etwas mehr rumProbiert und komme aber immer noch nicht so richtig zum Ziel :( also ich fasse das ganze noch mal zusammen:

a.) ich habe mir jetzt ein pano-MAXX Bestellt für mein Hama Omega 3 Stativ.

b.) mit dem Fischauge werde ich jetzt doch noch warten, da ich gesehen habe das Ihr hier zum Teil sogar bessere Aufnahmen mit einem normalen WW erzielt. Ich werde mit meinem Nikkor 24mm f2.8 meine Ersten aufnahmen machen (ein kürzeres Objektiv habe ich leider nicht). Meine D700 ist FX (Vollformat) also Crop Faktor 1.

So jetzt kommt mein eigentliches Problem/Frage. Ich bin ja immer noch auf der suche nach dem richtigen Programm. Ich habe jetzt verschiedene Programme getestet und glaube Kolor Autopano Giga 2.5 ist für mich zum Stitching die richtige Wahl.

Aber welches Programm nehme ich jetzt für die Tour? Soweit ich das Überblicken kann gibt es:

Kolor Panotour Pro 1.6 - 357,6€ - mein Favorit
Pano2VR - 70,8€ - hier vermisse ich auch c.) d.) e.) und Tisch ist gebogen
SYBORG STUDIOS - 99€ - hier vermisse ich auch e.) und Tisch ist gebogen
Tourweaver 7.00 - 699€ - Tisch ist gebogen und zu Teuer
3dvista - 199€ - Müll Progi
krPano - 90€ - mag gut sein, ist mir aber viel zu hoch (Bin doch kein Informatiker).


Also mein Favorit ist Kolor Panotour Pro, wobei ich hier noch einige Sachen vermisse.

c.) Wie kann ich hier eine Selbstgebaute Karte einfügen, mit anzeige in welche Richtung man guckt.
d.) Wie kann ich hier ein Bild einfügen für den Mittelpunkt, also da wo das Stativ steht.... für Decke und Boden. So das man wirklich komplett rund herum schauen kann.
e.) ich würde gerne noch einige Grafiken mit einbauen für zum Beispiel Menü oder später als Markenzeichen des Maklers oder so was....

f.) vielleicht könnt ihr mir bei dem Problem helfen,.... außer Panotour Pro habe ich immer das Problem gehabt das mein Tisch gebogen dargestellt wird.... ich würde jetzt denken das liegt an der Einstellung Zylinder oder Kugelförmig... aber ich bin mir sicherdas ich überall Kugelförmig eingestellt hatte..... :evil:

hier mal mein Test mit "Kolor Autopano Giga 2.5" und "Kolor Panotour Pro 1.6" erstellt. Aber wie gesagt ich vermisse hier immer noch die Punkte c); d) und e) :( und wie gesagt pano-MAXX kommt heute oder spätestens Montag.... dann sollte der NPP passen :)

vielen dank im Voraus für Eure Tipps.

Lg Matthias

6

Freitag, 3. Februar 2012, 12:21

Mit pano2vr kann man eine Menge machen. Im Forum stellen einige ihr Werke aus.
Recht sexy finde ich die Lösung von czarny7a -"My virtual tour made in pano2vr " - [klick]

7

Freitag, 3. Februar 2012, 12:23

Wie kann ich hier ein Bild einfügen für den Mittelpunkt, also da wo das Stativ steht.... für Decke und Boden. So das man wirklich komplett rund herum schauen kann


Hallo Matthias,

solltest Du auch die Software PTGui Pro in Erwägung ziehen, welche aus guten Gründen von sehr vielen Kollegen hier als Stitching-Programm eingesetzt wird, findest Du in diesem Nachbarthread ein ganz hervoragendes Videotutorial von Jan:

http://www.panorama-community.de/wbb/ind…58851#post58851
Herzliche Grüsse

Visual.Tom

Eine Auswahl meiner Panoramen

| D800 | 16er/10,5er Fisheye-Nikkor | Pano-Maxx | Capture NX2 | PTGui Pro | Panorama Studio 3 Pro |

8

Freitag, 3. Februar 2012, 12:29

Hallo Matthias!

Also mit deinem 24er wird das sicher gehen, wenn du dann den Panoramakopf hast. Musst halt schaun, wie viele Bilder du rundum brauchst damit du keine Löcher im fertigen Panorama hast.

AP Giga ist sicher eine gute Wahl. Das schaut übersichtlich aus und ist einfach zu bedienen. Von den Funktionen her, kann das eh alles, was man so braucht.

Nun zu deiner Tour: Ich weiß, dass das "Programmieren" in krpano fürs erste einmal relativ unüberschaubar und abschreckend wirkt. In Wirklichkeit sind es aber eh nur wenige Dinge, die man beachten muss und die Beispiele beim Download und auf der Seite sind gut beschrieben. Man setzt quasi seine Touren aus den einzelnen Code Zeilen zusammen und muss nur ungefähr wissen, was was macht. Dafür kann man aber auch so auf Wünsche individueller eingehen. So weit ich weiß, verwendet Kolor PanoTour als Output dann auch krpano. Und mit krpano kann man denk ich auch ein Bodenbild anzeigen lassen…
Was den gebogenen Tisch anlangt, verstehe ich nicht ganz was du damit meinst. In deinem Beispiel schaut das ja alles richtig aus. Und bei flächig ausgegebenen Panoramen (equi) sind nun einmal horizontale Linien gebogen. Ich kann mir nur vorstellen, dass deine Panoramadatei nicht volle 360°x180° abdeckt und es dann dadurch zu Verzerrungen in der Projektion kommt.

Ich hoff, das gibt wieder ein bisserl mehr Klarheit.
Nur nicht verzagen! : )

schöne Grüße,
Christian
"Warum sind denn da alle Linien so krumm?!"

9

Freitag, 3. Februar 2012, 14:35

Ja besten Dank,.... die Tips muss ich jetzt erstmal wieder verarbeiten :)
@ Tom,... Danke für den Tipp mit dem Video von Jan... das ist echt der Hammer und genau das was ich gesucht habe.... Danke :)

meld mich dann nächste Woche wieder.... Danke noch mal...

schönes Wochenende Gruss Matze