Sie sind nicht angemeldet.

1

Sonntag, 6. März 2011, 20:49

Verkauf einer PTGui-Lizenz - ist das überhaupt möglich?

Hallo zusammen!

Ich spiele mit dem Gedanken meine PTGui Pro Lizenz zu verkaufen - wenn das denn legal überhaupt möglich ist.
Immerhin läuft die Software ja auf meinen Namen. Ist ein Verkauf so möglich?
Vielleicht hat ja jemand schnell ne Antwort - und ich kann es mir sparen mich durch die englischen Nutzungsbedingungen zu wühlen. Vielen Dank.

Grüße
Daniel

Figo

Mega-User

Beiträge: 1 781

Wohnort: Bergheim bei Köln

Beruf: Panograph, Regisseur, Webdesign, App-Entwicklung

  • Nachricht senden

2

Sonntag, 6. März 2011, 22:36

du kannst jede software verkaufen. voraussetzung ist, dass du die software deinstalliert hast und keine !!! sicherheitskopie mehr hast.

3

Sonntag, 6. März 2011, 23:10

Das sehe ich ein bisschen anders, grundsätzlich kauft man ja nicht die Software sondern das Nutzungsrecht und zwar zu den Bedingungen des Herstellers.
Bei PTGui steht nun:
A personal license is licensed to you personally (the PTGui application will show 'PTGui / PTGui Pro licensed to your name'). A personal license may be used for commercial purposes without restriction, but PTGui may only be used by the person to whom it is registered.

Ich sehe es also als durchaus problematisch an.
Auf die schnelle habe ich in den FAQs und auch in der Newsgroup nix gefunden.

Marcus

4

Montag, 7. März 2011, 08:03

Also ich würde die Software ohne weiteres verkaufen. Wenn ich vom Bus überfahren werde muss meine Mitbewohnerin eine neue Lizenz kaufen obwohl sie am selben Rechner werkelt? Das mit dem Nutzungsrecht ist doch wieder nur die Maßlosigkeit von fetten Programmierern die sich hinter Ihrer kleinen grünen Bankerlampe etwas richtig perfides überlegen wollten...

Nur meine Meinung. Jetzt bitte nicht mit grünen Lampen werfen.

Figo

Mega-User

Beiträge: 1 781

Wohnort: Bergheim bei Köln

Beruf: Panograph, Regisseur, Webdesign, App-Entwicklung

  • Nachricht senden

5

Montag, 7. März 2011, 08:16

ich hatte mich mit thomas von der gartenzwergen über das thema länger unterhalten. denn es gab hier im forum schon einmal eine ähnlichen fall mit pano2vr. thomas aussage war klar: rechtlich vollkommen in ordnung, grundsätzlich.

wir reden hier aber auch um mögliche missbrauchsmöglichkeiten. man kauft sich die ptgui lizenz z.b., lädt die datei runter und verkauft dann die lizenz, hat aber ein laufendes programm.

um klarzustellen: ich unterstelle dem threadopener hier keinenfalls irgendetwas!!!

lösungsmöglichkeiten: ausgefeilte aktivierungsmechanismen wie bei tourweaver, das eine lizenz temporär deaktivieren kann, um diese zu übertragen.

kölle alaaf...

figo

Piwi

Fortgeschrittener

Beiträge: 62

Wohnort: Frankfurt/M.

Beruf: IT'ler

  • Nachricht senden

6

Montag, 7. März 2011, 08:19

was soll sie den kosten?
_________________________________________________________________________________________________________

EOS 7D - Tamron 17-50 2,8 - EF 70-200 4L - EF 85 1,8 - Nodal Ninja 3 MK II - Manfrotto 190 XProB
_________________________________________________________________________________________________________

D_i_r_k

Super-User

Beiträge: 361

Wohnort: Dortmund

Beruf: Luftbildfotografie, Luftbildpanoramen, Videoflüge für Film und Fernsehen, Fotograf

  • Nachricht senden

7

Montag, 7. März 2011, 08:29

In anderen Ländern (USA) kann es sein, dass eine Lizenz auf die Person registriert ist und sie nicht weiter verkauft werden kann.

Nach deutschen Recht ist es möglich, eine Lizenz auch wieder an eine andere Person weiter zu verkaufen. Egal was der Hersteller sagt.
Bei PTGUI hat man ja eine Emailadresse, mit der man sich für Updates und zur Anmeldung einloggt. Diese kann man ändern/umschreiben.


.

8

Montag, 7. März 2011, 08:44

warum fragts du Klaus nicht einfach ?

9

Montag, 7. März 2011, 09:42

warum fragts du Klaus nicht einfach ?

wieso klaus? der mann von ptgui heisst doch joost? oder doch erich?

gruss,
-fred

11

Montag, 7. März 2011, 15:40

Die deutsche Rechtsprechung ist nach meiner Meinung nicht ganz eindeutig, und kann ziemlich weit ausgelegt werden.
Ich hatte mal einen Fall miterlebt, bei der es um ein Konstruktionsprogramm im Wert von ca. 16.000 Euro ging, die ein Nutzer veräußern wollte, obwohl das laut Nutzungsbedingungen nicht erlaubt war.
Grundsätzlich kann man wohl eine Softwarelizenz verkaufen, aber der Programmhersteller ist nicht verpflichtet, den neuen "Kunden" so zu betreuen wie den alten.
In dem Fall wollte der Hersteller eine ordentliche Umlizenzierungsgebühr, die wiederum den Kaufpreis beeinflusst hat.

Oft zählt einfach nur die Sympathie zwischen den Parteien.
Gruß vom pano-toffel

D_i_r_k

Super-User

Beiträge: 361

Wohnort: Dortmund

Beruf: Luftbildfotografie, Luftbildpanoramen, Videoflüge für Film und Fernsehen, Fotograf

  • Nachricht senden

12

Dienstag, 8. März 2011, 08:31

Pano-toffel,

ja, das ist richtig. Grundsätzlich ist es in D möglich, aber der Hersteller kann eine Gebühr für den
Aufwand der Umlizensierung verlangen.
Bin bei einer Softwarefirma tätig und bei uns kostet dies 10%.
(Neue Lizenzen, Datenbankänderungen, neue permanente Keys etc.)


.

Meister Pan

Mega-User

Beiträge: 459

Wohnort: Ravensburg

Beruf: Hobby und Beruf sind eins

  • Nachricht senden

13

Dienstag, 8. März 2011, 09:20

Hallo,

vielleicht ist das der Weg.

Bei Adobe kann man/frau die Lizenz umschreiben lassen - eigene Erfahrung.

Dieses Vorgehen könnte man/frau bei PTGUI vorschlagen.

Grüsse aus dem Reich der Sonne

Klaus

Klaus
"Wir sind vom internationalen Terrorismus konkret bedroht. Aber eine unmittelbare Gefahr besteht nicht."
Dr. Wolfgang Schäuble (z. Z. Finanzminister), am 05.09.2007

"Wissen Sie, wenn ich vorher immer schon weiß, was alles nicht geht, dann wäre die Welt nie erschaffen worden."
Dr. Wolfgang Schäuble, März 2012 in Brüssel




Panoramafotografie aus Ravensburg
Berufsfotograf aus Ravensburg

Piwi

Fortgeschrittener

Beiträge: 62

Wohnort: Frankfurt/M.

Beruf: IT'ler

  • Nachricht senden

14

Freitag, 11. März 2011, 07:38

ich habe mal per Mail bei PTGui nachgefragt und folgende Antwort bekommen:

"Hi Peter,

I'm sorry but the personal license is licensed to a specific person and
is non transferable, so the software can only be legally usewd by the
original licensee.

Kind regards,

New House Internet Services BV
Joost Nieuwenhuijse
"

Selbst wenn es in Deutschland erlaubt ist eine "gebrauchte" Lizenz zu kaufen, ist es wohl eine Grauzone. Ich denke PTGui kann möglicherweise zukünftige updates verweigern. Und die Lizenz werden sie wohl auch nicht auf einen anderen Namen umschreiben. PTGui ist es bestimmt auch lieber eine weitere Lizenz zu verkaufen, als das jemand eine "gebrauchte" kauft. Bevor es später irgendwelches hin und her gibt, werde ich mir lieber eine neue Lizenz kaufen. Lieber jetzt etwas mehr ausgeben, anstatt später auf einer Lizenz zu sitzen die ich nicht updaten oder nutzen kann.

lg
Peter
_________________________________________________________________________________________________________

EOS 7D - Tamron 17-50 2,8 - EF 70-200 4L - EF 85 1,8 - Nodal Ninja 3 MK II - Manfrotto 190 XProB
_________________________________________________________________________________________________________

15

Freitag, 11. März 2011, 07:53

Bevor es später irgendwelches hin und her gibt, werde ich mir lieber eine neue Lizenz kaufen.

Bevor es später irgendwelches hin und her gibt, werde ich mir lieber KEINE neue Lizenz kaufen...
Übetragen auf Bücher würde dieses "Lizenzmodell" bedeuten, dass kein Buch erworben wurde, sondern das Recht, es zu lesen. Wäre noch zu prüfen, ob sich das mit EU-Recht verträgt.
Da bleib' ich doch lieber bei hugin.

Happy Panoing!


"Ich teile ihre Meinung nicht, aber ich bin bereit, mein Leben dafür einzusetzen, dass Sie sie äußern dürfen" (Voltaire)

www.panoramann.de

Piwi

Fortgeschrittener

Beiträge: 62

Wohnort: Frankfurt/M.

Beruf: IT'ler

  • Nachricht senden

16

Freitag, 11. März 2011, 08:04

Bevor es später irgendwelches hin und her gibt, werde ich mir lieber eine neue Lizenz kaufen.

Übetragen auf Bücher würde dieses "Lizenzmodell" bedeuten, dass kein Buch erworben wurde,


Softwarelizenzen und Bücher sind wohl schlecht miteinander zu vergleichen. Ein Buch hast Du in der Hand und kannst es einfach weitergeben. Das wird bestimmt nicht beim Autor registriert sein. Eine Softwarelizenz ist etwas virtuelles, die beim Hersteller/Programmierer auf einen bestimmten Namen registriert ist. Das Buch gehört Dir. Die Software nicht!

lg Peter
_________________________________________________________________________________________________________

EOS 7D - Tamron 17-50 2,8 - EF 70-200 4L - EF 85 1,8 - Nodal Ninja 3 MK II - Manfrotto 190 XProB
_________________________________________________________________________________________________________

D_i_r_k

Super-User

Beiträge: 361

Wohnort: Dortmund

Beruf: Luftbildfotografie, Luftbildpanoramen, Videoflüge für Film und Fernsehen, Fotograf

  • Nachricht senden

17

Freitag, 11. März 2011, 09:43

Doppelpost

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »D_i_r_k« (11. März 2011, 09:53)


D_i_r_k

Super-User

Beiträge: 361

Wohnort: Dortmund

Beruf: Luftbildfotografie, Luftbildpanoramen, Videoflüge für Film und Fernsehen, Fotograf

  • Nachricht senden

18

Freitag, 11. März 2011, 09:52

Habe gerade mal mit unserer Rechtsabteilung diesbezüglich gesprochen.

Es gibt ein aktuelles Gerichtsurteil (Ende 2010), welches nun besagt, dass ein Hersteller für eine Software, die personalisiert als Download gekauft wurde, die Umlizensierung verweigern kann.
Also erst Kauf, dann Personalisierung, dann Download - Umlizensierung kann verweigert werden.

Eine Software die als CD oder DVD gekauft und nicht personalisiert, sondern nur aktiviert wurde, darf weiterverkauft werden.
Wurde für diese aber ein personalisiertes Konto bei dem Hersteller eingerichtet (Spiele-Server), kann der Hersteller die Umschreibung des Kontos verweigern.

Details dazu im Web.

Somit wäre Joosts Aussage zutreffend.

Dirk

19

Freitag, 11. März 2011, 11:52

Hm, scheint wohl tatsächlich eine Grauzone zu sein.
Schade dass es sich bei diesen vergleichsweisen geringen Beträgen nicht lohnt, das abschließend rechtlich zu klären.
Werde die Software aber hier wieder rausnehmen.

Gruß Daniel

Piwi

Fortgeschrittener

Beiträge: 62

Wohnort: Frankfurt/M.

Beruf: IT'ler

  • Nachricht senden

20

Freitag, 11. März 2011, 13:20

ich verstehe sowieso nicht warum Du Deine ganze Panoramaausrüstung hergibts. Selbst wenn Du Sie eine Zeit nicht nutzt, weil Du keine Lust oder Zeit hast, wirst Du es eines Tages bereuhen. Die Lust kommt wieder, stärker als vorher. Mir ging es auch mal so. Habe meinen Ganzen Fotokram verkauft und nach eine dreiviertel Jahr überkam es mich wieder. Habe dann alles nochmal gekauft. Bin jetzt von den "Hobbyaufgabephasen" geheilt. Besser die Ausrüstung solange in den Schrank stellen.
_________________________________________________________________________________________________________

EOS 7D - Tamron 17-50 2,8 - EF 70-200 4L - EF 85 1,8 - Nodal Ninja 3 MK II - Manfrotto 190 XProB
_________________________________________________________________________________________________________