Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Panorama Community. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

41

Dienstag, 12. Februar 2013, 14:42

scheoint das doch etwas unpraktisch zu sein, oder?


Hi,
nun glaube fast egal mit welchem System, es wird beim Nadir immer etwas im weg sein.
Ja, der Kiss Adapter ist für Einreihige Panos konstruiert, daher auch ein "Fisheye" zur vollen Erfassung der 360°
Das sich am Bodenbild nicht so viel "Stativ/Panokopf" befindet, sollte es noch weniger Probleme geben als bei MultiRow... Hier benötigt man zwingend ein 3 Bein Stativ,
das ich mit dem Kiss nicht benötigen werde... Hierzu habe ich mir ein Einbein zugelegt. Bei Langzeit Belichtungen wird es auch mit dem Einbein schwierig.
Nadir Bilder werden meines erachtens überbewertet. :P
Hier habe ich bisher gerne einen "Spiegelkugel" Effekt erstellt.

Xside

Super-User

Beiträge: 300

Wohnort: Recke

Beruf: Selbstständig

  • Nachricht senden

42

Dienstag, 12. Februar 2013, 14:56

Naja, ist Geschmackssache... ich habe vor einiger Zeit auch mal mit dem Gedanken gespielt, mein Einbein mit dem VR-Slant zu nutzen... allerdings scheiterte es letztendlich an den Einschränkungen mit der Belichtungszeit und der HDR-Aufnahme.
HDR ist für mich bei den Aufnahmen sehr wichtig... Aber kommt natürlich immer darauf an, was man fotografieren möchte. Bei irgendwelchen Veranstaltungen und Locations mit viel Bewegung, fänd ich sowas wahrscheinlich auch besser.

43

Dienstag, 12. Februar 2013, 15:24

Hallo,

es gibt auch einen Kiss für mehrreihige Panoramen:

http://pt4pano.com/de/products/multirow-vr-system
Herzliche Grüsse

Visual.Tom

Eine Auswahl meiner Panoramen

| D800 | 16er/10,5er Fisheye-Nikkor | Pano-Maxx | Capture NX2 | PTGui Pro | Panorama Studio 3 Pro |

44

Dienstag, 12. Februar 2013, 17:13

... es gibt auch einen Kiss für mehrreihige Panoramen ...

Der heißt aber nicht Kiss, sondern MultiRow VR-System

Gérard

45

Dienstag, 12. Februar 2013, 20:03

Zitat


Hi,
nun glaube fast egal mit welchem System, es wird beim Nadir immer etwas im weg sein.


Hi , es ist nicht fast egal.

je kamera näher vom rotator liegt , also je vertikaler nodaladapterarm kürzer ist , desto der "schatten " vom rotator grösser wird. Also nadirloch der abzudecken ist , grösser wird. Ich verwende meistens einen arm, der 25 cm lang ist , und damit rotatorschatten ziemlich klein ist - einfach abzudecken ist.

habe mit 10 cm auch gearbeitet - war schon schwierig.






Zitat

Nadir Bilder werden meines erachtens überbewertet. :P


??? , warum ?

man bewertet gesammtes pano , nicht ein nadirbild separat.
vor paar jahren als stitchingtechnik noch nicht so vorgeschritten wie heute war , es war obligatorisch ein panorama nach dem nadirbild zu beurteilen.
heute es ist so einfaach , das selten stitchingfehler in dem bereich verziehbar sind.
Und für die beobchter , die keine fachleute sind , es ist immer die frage faszienierend - wie er das gemacht hat ? Hängte in der luft?

Ich kann mir nicht ein nadirersatz vorstellen , es geht , aber gut ist das nicht.
wird gemacht um schneller das ganze zu erledigen , also wenn man unter zeitdruck ist. Aber wenn ich unter zeitdruck bin , mache überhaupt keine panoramen , dann lieber etwas anderes, wofür die zeit ausreichend wäre.

46

Mittwoch, 13. Februar 2013, 08:32

Hi Panpan,

da muss ich dir vollkommen zustimmen. Soweit waren meine Gedanken gestern nicht...

Jedoch beim Nadir Bild benötige ich nicht zwingen einen Aufnahme, aber der Bereich ist sehr wichtig zu füllen um das Bildformat von 2:1 zu erreichen.
Ja der Aha Effekt bei den Leuten... ;-) Betrachter meiner Panoramen flüstern, ich hätte eine Spiegelkugel, die ich abfotografiere.

Grüße Martin

47

Samstag, 31. August 2013, 07:28

Welche Vollformat ist es eigentlich geworden?
Du hattest am Anfang ja das Tokina 12-24 erwähnt.
Das ist ja eigentlich nicht für VF gedacht.
Hast du es trotzdem mal getestet?
Ab ca. 17/18mm sollte es ohne schwarze Ränder halbwegs gehen.
Sicher nix für gute Panoramen, aber Info dazu würde mich interessieren.

iceman_fx

Mega-User

  • »iceman_fx« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 578

Wohnort: Riesa / Dresden

Beruf: Webdesigner / Webentwickler / Fotograf

  • Nachricht senden

48

Samstag, 31. August 2013, 08:42

Derzeit ist es das Tokina 10-17 geworden (rasiert).
Bin mit der Bildqualität sehr zufrieden.
Das Canon ist einfach zu teuer für das Plus an Qualität.

Das Tokina 12-24 hatte ich nun schon mehrmals am VF dran.
Bei 18mm schon voll nutzbar mit minimaler Vignettierung. Bei 19mm Ideal.
Der Bildwinkel ist Super, aber die Bildqualität ist nicht mehr so Top wie bei APS C.
Man merkt, dass es nicht mehr mit der Auflösung aktueller Sensoren mithalten kann.
tokina bringt aber bald den Nachfolger raus, welcher dieses Manko beheben soll.

Trotzdem ist es für Panos gut nutzbar, wenn keine maximale Qualität gefordert ist.

49

Sonntag, 1. September 2013, 21:19

Danke für die Info!
Meine 6D ist angekommen und ich denke, dass ich auf Dauer auch was neues im Weitwinkelbereich brauche.
An der 40D war ich mit 8mm Peleng zufrieden. Günstig und für meine Zwecke ausreichend.
Das Tokina 12-24 hatte ich sonst eher für Landschaftsfotos genutzt.
An der 6D sind nun beide nicht optimal.
Hab überlegt sie zu verkaufen und was neues zu holen.
Wäre das Tokina mit die günstigste Lösung?

Der Beitrag von »-P-« (Sonntag, 1. September 2013, 21:20) wurde aus folgendem Grund vom Autor selbst gelöscht: Doppelt (Sonntag, 1. September 2013, 21:22).

51

Sonntag, 1. September 2013, 21:36

Derzeit ist es das Tokina 10-17 geworden (rasiert).
Bin mit der Bildqualität sehr zufrieden.


Bei mir ist es auch das Tokina, das es einem erlaubt recht einfach von einem Einbeinstativ mit 4 Aufnahmen @12mm an der 5D MK II ein Kugelpano zu erstellen. Und die Qualität ist trotzdem überzeugend.

ciao tuxoche

iceman_fx

Mega-User

  • »iceman_fx« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 578

Wohnort: Riesa / Dresden

Beruf: Webdesigner / Webentwickler / Fotograf

  • Nachricht senden

52

Montag, 2. September 2013, 21:39

Als Fisheye fährst du mit dem tokina sehr gut. Als weitwinkel würde ich dir das canon 17-40 empfehlen.

53

Montag, 2. September 2013, 23:03

Ja, da muss ich mir auch erstmal bewusst werde, womit ich anfange. Am Crop war ich mit Peleng 8mm und Tokina 12-24 gut bedient für alle Situationen. Das Canon 17-40 würde mir sicher erstmal mehr Spaß machen, da man es universeller einsetzen kann. Zur Not ja auch für Panos nutzbar, nur eben nicht so bequem wie vorher mit 4Fotos + Zenith/Nadir maximal.
Werd im Ruhe mal schauen, glaub es wird aber erstmal Ultraweitwinkel vor Fisheye.

54

Montag, 2. September 2013, 23:07

Das Canon 17-40 würde mir sicher erstmal mehr Spaß machen, da man es universeller einsetzen kann. Zur Not ja auch für Panos nutzbar, nur eben nicht so bequem wie vorher mit 4Fotos + Zenith/Nadir maximal.


Ich mache auch die meisten meiner Kugelpanos mit dem 17-40, wie in meinem Artikel beschrieben, reichen dafür 16 Aufnahmen + zusätzliche Nadiraufnahmen für die Stativretusche.

ciao tuxoche

Verwendete Tags

Canon, Fisheye, Vollformat