Sie sind nicht angemeldet.

Suchergebnisse

Suchergebnisse 1-20 von insgesamt 199.

Gestern, 13:11

Forenbeitrag von: »Tom58«

Panotour von Kolor

Hallo zusammen, ich habe noch die alte Software 'Panotour' von Kolor auf dem Rechner gefunden. Ist diese noch zeitgemäß und wenn ja, hat jemand ein deutsches Manual dafür? Danke vorab und Gruß Tom

Gestern, 12:53

Forenbeitrag von: »Tom58«

Erstes Panorama - was kann ich verbessern?

Sehr beeindruckend. Wenn ich da an meine ersten Panos denke! Stichtingfehler ohne Ende und vom Bodenbild gar nicht zu reden. Ich weiß nicht ob das Objektiv (der Bildwinkel) das hergibt. Aber ich habe mich jetzt auf 6x3 Bilder (Belichtungsreihen) in der Horizontalen und je 1x3 Bilder im Zenith und Nadir eingeschossen. Das gibt zwar auch 24 Bilder, aber mit Photomatix oder Aurora HDR Stapelverarbeitung sind daraus flott 8 gute HDR Bilder gemacht. Den Rest erledigt dann PTGui und für die Nadir-Retu...

Gestern, 11:08

Forenbeitrag von: »Tom58«

Techniken zur Zenit-Retusche

Zitat von »panox« Die Lasermethode hört sich ja interessant an! Wie findest Du meinen Ansatz, einen brauchbaren Teilbereich der Decke als Kachel zu verwenden? Die schwierigen Helligkeitsverläufe kann man dann aber nur nachträglich versuchen zu imitieren. Leider funktioniert genau das nur mit Schwierigkeiten, finde ich. Diese Lochdecken sehen homogen aus, sind es aber nicht. Ich versuche das Problem schon beim Shooting zu lösen, in dem ich der Lochdecke mit dem Laserkreuz eine für PTGui erkennba...

Gestern, 08:48

Forenbeitrag von: »Tom58«

Techniken zur Zenit-Retusche

Das Problem mit Lochdecken hatte ich hier auch mal gepostet. Man retuschiert sich zu tode! Ich habe da eine Idee, die ich mal bei Gelegenheit ausprobieren möchte. Ich habe mir überlegt, wie man PTGui die Stitchingarbeit erleichtern könnte. Gut wären farbige Markierungen für eine bessere Zuordnung der Bildausschnitte. Da das aber in der Praxis nicht so einfach sein dürfte, an eine ggf. hohe Decke farbige Punkte zu kleben, werde ich es mal mit einem Kreuzlinienlaser probieren. Damit möchte ich ein...

Samstag, 16. März 2019, 12:53

Forenbeitrag von: »Tom58«

Lightroom als optimale Bildverwaltung?

Zitat von »kbaerwald« Hallo Tom, kann deine Bedenken nachvollziehen - mir ist das 2007 (LR Version 1.0) auch so gegangen. Es liegt am Konzept einer Datenbank-orientierten Bilderorganisation: die Originalfotos in LR werden NIE bearbeitet oder verändert, es wird lediglich die Bearbeitung abgelegt und dann sichtbar gemacht, sodass nur bei Kopien die Veränderungen im Foto durchgeführt werden und auch für andere Programme sichtbar sind. Das setzt natürlich voraus, dass Importfotos erst einmal erfass...

Freitag, 15. März 2019, 18:43

Forenbeitrag von: »Tom58«

Lightroom als optimale Bildverwaltung?

Zitat von »kbaerwald« Ich mache es grundsätzlich so wie @soulbrother, verwende jedoch eine zeit-orientierte Struktur bei meinen Verzeichnissen. Diese wird in der Datenbank von LR abgebildet. Z.B. bilde ich Pano-Projekte in dieser Zeitstruktur ab: unter dem Datum erscheint z.B. der Projektname - etwa "20190214_Kölner Dom", darunter Unterverzeichnisse "RAW", "TIF", "PANO". Die Pano-RAWs (bei mir i.d.R. 6+Nadir+Zenith) werden direkt mit LR importiert. Mache dann TIF daraus: im TIF Verzeichnis spie...

Mittwoch, 13. März 2019, 11:26

Forenbeitrag von: »Tom58«

Lightroom als optimale Bildverwaltung?

Zitat von »soulbrother« Zitat von »Tom58« In Lightroom läuft alles über die Bibliothek und wird auch nur in dieser angezeigt. Allerdings nicht so wie die tatsächlichen Ordner aussehen, sondern so wie ich sie in LR importiert habe. Die Struktur in LR ist dieselbe wie auf meinen Festplatten, da ich zuerst meine Bilder aus der Kamera auf die Platte in einen individuell benannten Ordner kopiere und dann erst den import in LR starte. Wenn ich später was an der Ordnerstruktur ändern will, mach ich da...

Mittwoch, 13. März 2019, 08:51

Forenbeitrag von: »Tom58«

Lightroom als optimale Bildverwaltung?

Hallo zusammen, ich hadere immer noch mit meiner Bildverwaltung und möchte da endlich einmal eine dauerhafte Struktur rein bringen. Allgemein wird LR als die Eierlegendewollmilchsau in dieser Hinsicht gepriesen und ich breche mir mit der Bibliothek immer einen ab. Bislang verwalte ich alles in Picasa und wenn ich da etwas lösche oder verschiebe ist es weg oder wo anders. In Lightroom läuft alles über die Bibliothek und wird auch nur in dieser angezeigt. Allerdings nicht so wie die tatsächlichen ...

Mittwoch, 13. März 2019, 08:33

Forenbeitrag von: »Tom58«

Theta Z mit 1" Sensor

Zitat von »kbaerwald« Ist sicher ein Schritt in die "richtige" Richtung - für 4k Videofilmer. Für Fotografen war die "alte" Theta schon bemerkenswert farbgetreu. Und das mit derselben Anzahl von Pixeln: 7296 x 3648. Würde auch sagen - 1000 Euro sind dafür zuviel. Gruß, Klaus Hallo Klaus, ....zur alten Theta. Ich stöbere immer gerne in Roundme und schaue dort die Panoramen an. Ich erkenne meistens schon am Vorschaubild, ob es mit einer Zweiäugigen oder DSLR gemacht wurde, da bilden auch die Thet...

Mittwoch, 13. März 2019, 08:25

Forenbeitrag von: »Tom58«

DNG gleich DNG?

Zitat von »kbaerwald« Moin Tom, die Vignettierung ist schon extrem. Schade, dass du nicht das Original RW2 einstellen konntest. So bleibst weiter beim Rätselraten. Immerhin hast du ja jetzt eine Lösung gefunden. Gruß, Klaus Hallo Klaus, wie soll ich denn eine 23 MB 'unbekannter Dateityp' (RW2) hochladen? Gruß Tom

Mittwoch, 13. März 2019, 08:14

Forenbeitrag von: »Tom58«

DNG gleich DNG?

Zitat von »Zille« Merkwürdig ist eher deine Fehlerzuweisung: Denn da sich die Datei in Adobe-SW (LR) richtig öffnen lässt, ist doch wohl das Problem bei den nachfolgenden SW-Programmen zu suchen – die wissen einfach (noch) nichts mit dem anzufangen, was Adobe gemacht hat. Jede RAW durchläuft beim Öffnen den Algorithmus der jeweiligen SW. Es ist naheliegend, dass die nicht gleich sind und es folglich zu unterschiedlichen Ergebnissen kommen kann. Die Lösung liegt folglich darin, Daten zu übergebe...

Dienstag, 12. März 2019, 18:15

Forenbeitrag von: »Tom58«

Theta Z mit 1" Sensor

Hallo Oli, gerade habe ich mir die Lumix TZ202 im 1" Zoll Senor gegönnt und da ist schon ein großer Unterschied zum 2/3" Zoll Sensor meiner Sony HX90. Allerdings immer noch ein ebenso großer Unterschied zum APS-C oder gar Vollformat Sensor. Und € 1.000,- sind eine Ansage. Aber mit gutem Licht und Bracketing, werden die Bilder der Theta Z einen deutlichen Qualitätssprung machen, da bin ich sicher. Eine große Versuchung ist halt das Hosentaschenformat. Bin mal auf die ersten Panos gespannt! Gruß T...

Dienstag, 12. März 2019, 18:02

Forenbeitrag von: »Tom58«

DNG gleich DNG?

Hallo Klaus, anbei die RW2 Datei aus dem Adobe DNG Konverter und die Einstellungen im Konverter. Genauso sieht das Ergebnis aus, wenn ich die original RW2-Datei direkt mit Oloneo, Aurora HDR oder Photomatix öffne. Importiere ich das gleiche Foto in LR6, ist keine Vignettierung zu sehen. Sehr merkwürdig, finde ich! Ich wandle die RW2 Dateien jetzt mit Silkpix um, das kommt mit den Lumix RW2 Dateien besser zurecht. Gruß Tom

Freitag, 8. März 2019, 14:10

Forenbeitrag von: »Tom58«

DNG gleich DNG?

Hallo zusammen, etwas ruhig hier im Winter ;-) Ich wollte einmal ein für mich etwas verwirrendes Phänomen schildern um ggf. ein paar Tipps zu erhalten. Meine neue Lumix TZ202 speichert die RAW Dateien im RW2 Format ab. Weder LR6 noch meine HDR-Programme können das lesen. Also mit dem Adobe DNG Konverter umgewandelt und DNG-Files erhalten. So weit so gut. Allerdings kann ausschließlich LR6 mit den DNG-Files etwas anfangen, alle anderen HDR-Programme (Oloneo, Aurora, PhotomatixPro) zeichnen eine h...

Mittwoch, 30. Januar 2019, 10:14

Forenbeitrag von: »Tom58«

Flambient Technik

Zitat von »Wolf« @Soulbrother Das Missverständnis sollte sich aufgeklärt haben. Sorry, bin nicht auf die Idee gekommen, dass du dich angesprochen fühlen könntest. „Aber ist hier wirklich jemand Makler und will Geld sparen für nen Fotografen?“ Wenn man mal bei immoscout u.ä rein schaut, scheint ein relativ großer Anteil dieser Berufgsgruppe für den Dunning-Kruger-Effekt, in Bezug auf ihr fotografisches Können, besonders empfänglich zu sein ;-) Evtl. kann mir das ja jemand mal in einer privaten P...

Mittwoch, 30. Januar 2019, 09:43

Forenbeitrag von: »Tom58«

Flambient Technik

Erst einmal vielen Dank für die hilfreichen Kommentare. Auf die Idee mit der Flambient-Technik kam ich hierdurch: [url]https://www.youtube.com/watch?v=oxdR3arBf9E[/url] https://www.youtube.com/watch?v=iBiSkTcDLBs https://www.youtube.com/watch?v=vj_h9xtiGFw Einfach mal in YT HDR vs. Flash Real Estate eingeben - es gibt massenhaft Beispiele. Ich habe beide Techniken in der Wohnungsfotografie ausprobiert und für jede davon Vor- und Nachteile gefunden. Also ganz wichtig, meine Frage bezüglich der An...

Dienstag, 29. Januar 2019, 18:21

Forenbeitrag von: »Tom58«

Belichtungsreihen RAW vs. JPG

Zitat von »Ecotuner« Zitat von »Tom58« Meiner Meinung nach ist der Startpunkt eigentlich der wichtigste Punkt! Da ich die Belichtung während der ganzen Drehung nicht mehr anfasse, ist der Startpunkt der Referenzpunkt für alle folgenden Aufnahmen. Stelle ich die Belichtung also nach einer mittleren Belichtungssituation ein, bekomme ich ein komplett anderes Ergebnis, als wenn ich mit einem hell beleuchteten Fenster anfange und dieses als Belichtungsreferenz für die Folgeaufnahmen nehme. Deshalb m...

Dienstag, 29. Januar 2019, 11:48

Forenbeitrag von: »Tom58«

Belichtungsreihen RAW vs. JPG

Zitat von »Ecotuner« Zitat von »Tom58« Aurora HDR ist nur (und auch nicht immer) in Innenräumen etwas besser als Oloneo oder Lightroom. Tatsächlich ist die HDR-Engine der Software weit von der Werbeaussage des besten HDR-Programms aller Zeiten entfernt. Lightroom Classic CC oder Lightroom 5/6? Weil das ist ein enormer Unterschied... aber egal, wenn es bei dir mit Aurora passt, will ich es nicht schlecht reden und die aktuelle Version kenne ich zugegebenermaßen auch nicht. Im Fotoclub war aber m...

Dienstag, 29. Januar 2019, 11:35

Forenbeitrag von: »Tom58«

Belichtungsreihen RAW vs. JPG

Zitat von »Panpan« In einem Raum mit Fenstern , wenn Drussen hell ist , mache zusätzlich eine Aufnahme in der Fenster Richtung , so belichtend wie Draussen korrekt wäre. Zb Innen fotografiere mit 8 , 0,5 sek - die eine Aufnahme mache bei zb. 8 , 1/250 Sek. Dieses Foto kann ich dann gezielt für Fenster verwenden. Hallo Panpan, das probiere ich gleich aus! Das Fenster noch mal extra zu fotografieren. Das dürfte das Endergebnis deutlich verbessern. Vielen Dank! Gruß Tom

Montag, 28. Januar 2019, 14:14

Forenbeitrag von: »Tom58«

Flambient Technik

Hallo Wolf, hallo Soubrother, ....der Makler bin ich ;-) Mein II. Standbein ist allerdings die Panoramafotografie. Im Idealfall versuche ich das zu kombinieren. Ich habe mir das mit dem Blitz ganz einfach vorgestellt. Ich mache eine Belichtungsreihe mit dem Blitz oben auf der Kamera (immer 180° zur Decke ausgerichtet). Nach den 3 obligatorischen Bracketing-Aufnahmen mache ich noch eine Blitzaufnahme und drehe dann die Kamera weiter. Am Ende das ganze noch mal zur Decke. Als Ergebnis erhalte ich ...