Sie sind nicht angemeldet.

Suchergebnisse

Suchergebnisse 1-20 von insgesamt 254.

Samstag, 16. März 2019, 07:27

Forenbeitrag von: »kbaerwald«

Lightroom als optimale Bildverwaltung?

Hallo Achim die Einbindung von PTGui ist geplant - noch keine Realität! Export nach Pano2VR ist m.E. nur schwer vorstellbar, glaube auch nicht, dass da Garden Gnome etwas in der Pipeline hat. Gruß, Klaus

Freitag, 15. März 2019, 19:12

Forenbeitrag von: »kbaerwald«

Lightroom als optimale Bildverwaltung?

Hallo Tom, kann deine Bedenken nachvollziehen - mir ist das 2007 (LR Version 1.0) auch so gegangen. Es liegt am Konzept einer Datenbank-orientierten Bilderorganisation: die Originalfotos in LR werden NIE bearbeitet oder verändert, es wird lediglich die Bearbeitung abgelegt und dann sichtbar gemacht, sodass nur bei Kopien die Veränderungen im Foto durchgeführt werden und auch für andere Programme sichtbar sind. Das setzt natürlich voraus, dass Importfotos erst einmal erfasst werden müssen (entwed...

Donnerstag, 14. März 2019, 19:19

Forenbeitrag von: »kbaerwald«

Theta Z mit 1" Sensor

Ein paar Pixel mehr bei 1 Zoll täten mir schon reichen . Schaun mer mal Gruß, Klaus

Donnerstag, 14. März 2019, 19:17

Forenbeitrag von: »kbaerwald«

Lightroom als optimale Bildverwaltung?

Ich mache es grundsätzlich so wie @soulbrother, verwende jedoch eine zeit-orientierte Struktur bei meinen Verzeichnissen. Diese wird in der Datenbank von LR abgebildet. Z.B. bilde ich Pano-Projekte in dieser Zeitstruktur ab: unter dem Datum erscheint z.B. der Projektname - etwa "20190214_Kölner Dom", darunter Unterverzeichnisse "RAW", "TIF", "PANO". Die Pano-RAWs (bei mir i.d.R. 6+Nadir+Zenith) werden direkt mit LR importiert. Mache dann TIF daraus: im TIF Verzeichnis spielt auch PTGui die Geige...

Mittwoch, 13. März 2019, 07:09

Forenbeitrag von: »kbaerwald«

Theta Z mit 1" Sensor

Ist sicher ein Schritt in die "richtige" Richtung - für 4k Videofilmer. Für Fotografen war die "alte" Theta schon bemerkenswert farbgetreu. Und das mit derselben Anzahl von Pixeln: 7296 x 3648. Würde auch sagen - 1000 Euro sind dafür zuviel. Gruß, Klaus

Mittwoch, 13. März 2019, 06:59

Forenbeitrag von: »kbaerwald«

DNG gleich DNG?

Moin Tom, die Vignettierung ist schon extrem. Schade, dass du nicht das Original RW2 einstellen konntest. So bleibst weiter beim Rätselraten. Immerhin hast du ja jetzt eine Lösung gefunden. Gruß, Klaus

Sonntag, 10. März 2019, 22:20

Forenbeitrag von: »kbaerwald«

DNG gleich DNG?

Hallo Tom wie immer in solchen Fällen - zeig mal ein Beispiel eines rw2 bzw. DNG. Gruß, Klaus

Donnerstag, 7. März 2019, 13:17

Forenbeitrag von: »kbaerwald«

ptgui Fail - Autopano Go

Zitat von »panox« Deine früher veröffentliche Tour erscheint mir auch zu düster. Die freundlicheren Farben finde ich schöner. Hallo Harald, fast alle Leute, denen ich so meine Innenaufnahmen von sakralen Bauten zeige, finden die Farbabstimmung zu düster. Wenn du dir die Farbton-Abstimmungen von Kamera- und auch Programm-Automatiken anschaust, sind die alle eher ins "sonnige" gehend. Ich verstehe ja, dass man professionelle Innenaufnahmen von Hotelräumen und Geschäften lieber freundlich erschein...

Donnerstag, 7. März 2019, 09:53

Forenbeitrag von: »kbaerwald«

ptgui Fail - Autopano Go

Moin Ronald, schöne Ansichten, die du in deiner Serie über das Landgericht Halle zeigst! Ich mag den etwas kühleren Farbton bei Architekturaufnahmen. Ich habe jahrelang mit beiden Programmen Panoramen bearbeitet und stimme dir in fast allen Punkten zu: in den Händen von "Fachmann/frau" ist PTGUI unschlagbar, jedoch ist dessen Lernkurve ziemlich steil: wenn man sich in V11 den Bereich "Project Settings" anschaut, dann wird man fast erschlagen von den zahlreichen Einstellmöglichkeiten und Rädern, ...

Dienstag, 5. März 2019, 12:55

Forenbeitrag von: »kbaerwald«

gesucht: eine Art Mittelsäulenverlängerung

Zitat "Das Ministativ selbst hat keine Nivelliereinrichtung d.h. die Mittelsäule geht immer lotrecht zum Schulterstück raus. Allerdings hat es Teleskopbeine, die man für besseren Stand weiter generell rausziehen kann. Auch könnte man die Beine unterschiedlich weit ausziehen, wodurch man Schräglage auch ein Stück weit ausgleichen kann." Ja, das meinte ich. Nicht so komfortabel - sicher. Werd mir mal FLM LB-15 näher anschauen. Ist für mich auch immer wichtig, dass der geometrische Nadir wirklich ...

Dienstag, 5. März 2019, 12:29

Forenbeitrag von: »kbaerwald«

gesucht: eine Art Mittelsäulenverlängerung

Dacht ich mir - also, mir gefällt die A-666 Lösung ausgeprochen gut. Ist da in dem Ministativ am Boden noch ein wenig "Reserve" für Ausgleich der Schräglage drin? Man könnte dann auf das Nivellieren verzichten, zumal die Mija-SW ja ohnehin "nivelliert". Gruß, Klaus

Dienstag, 5. März 2019, 11:30

Forenbeitrag von: »kbaerwald«

gesucht: eine Art Mittelsäulenverlängerung

Zitat von »Undertable« Hallo Klaus, Die Sache mit dem Gewicht will ich mal noch näher beleuchten. Bislang ist das für mich nur so eine Gefühlssache. Habe an beiden Stativen bei Vollauszug und aufgesetzter Mijia den Schwerpunkt ermittelt und markiert, jeweils mit- und ohne Gewicht. Im folgenden Bild für den direkten Vergleich ohne den Nivellierer: Moin Oli, wie hast du die Lage des Massenmittelpunktes berechnet? Ich nehme an einfach das ganze Stativgedöns mit Kamera auf eine Stange gelegt und bi...

Montag, 4. März 2019, 22:46

Forenbeitrag von: »kbaerwald«

gesucht: eine Art Mittelsäulenverlängerung

Lieber Oli habe diese Woche erst wieder ins Forum geschaut - würde sagen: mit deinem Ansatz nähern wir uns der Zielgeraden. Edelstahlgewicht und Nivelliermöglichkeit sind sozusagen die i-Tüpfelchen für das ideale Mija-Stativ. Bei uns braust gerade ein tüchtiger Wind übers Land und mit viel Regen und Graupelschauern, da werde ich meiner Mija mal ein Päuschen gönnen. Bei dir alles im Lot? Gruß, Klaus

Sonntag, 27. Januar 2019, 15:55

Forenbeitrag von: »kbaerwald«

Belichtungsreihen RAW vs. JPG

Hast du überhaupt verstanden, was du gelesen hast? Jede Dekompression verändert den Informationsgehalt der Datei. Bei erneuter Kompression wird also keine exakte Kopie der vorhergehenden Datei erzeugt. Sorry, falls du das nicht verstehst - dann gehe doch bitte dein "Lichtlein an der richtigen Stelle anzünden und aufstellen". Danke.

Samstag, 26. Januar 2019, 22:59

Forenbeitrag von: »kbaerwald«

Belichtungsreihen RAW vs. JPG

ad 1: Welcher Bildbearbeiter öffnet schon eine JPG Datei um sie kurz drauf und ohne Änderung wieder abzuspeichern? Ein ziemlich sinnfreier Vorgang - um das mal vorsichtig auszudrücken. ad 2: Panpan, du hast vollkommen Recht - und das lässt sich auch mathematisch nachweisen. Wer keine Ahnung hat und Genaueres wissen möchte, sollte mal hier schauen. Insbesondere die Kapitel über Codierung und Decodierung sind interessant. Klaus

Mittwoch, 23. Januar 2019, 07:13

Forenbeitrag von: »kbaerwald«

PTGui 11 - Artefakte nach Berechnung mit Batch-Stitcher. Kennt ihr das?

Moin Andreas tu mal ein wenig Butter bei die Fische - bei so wenig Zusatzinfos ist man geneigt ein wenig flapsig mit "Nein, ist mir noch nicht untergekommen." zu antworten. Rein informativ sozusagen ;-) Schick doch mal die Bilder ohne Optimierung direkt als tif an den Stitcher und berichte dann. Gruß, Klaus

Samstag, 19. Januar 2019, 16:29

Forenbeitrag von: »kbaerwald«

Xiaomi Mijia MI SPHERE 3.5k 360 Panorama

Hallo Oli, der Versatz ist ja schon merkwürdig. Man sollte sich auch immer vor Augen führen, dass es sich bei dem "unterschlagenen" Bereich wirklich um minimale Flächen handelt (im Vergleich zur Gesamtkugel). In der Praxis fällt das nur dem geschulten Auge auf - ich lege diesen Saum dann auch meistens in bildunwichtige Bereiche. Grins: ich warte immer noch auf eine 360-Grad-Kamera mit integrierter Schwebevorrichtung! Gruß, Klaus

Samstag, 19. Januar 2019, 09:29

Forenbeitrag von: »kbaerwald«

Xiaomi Mijia MI SPHERE 3.5k 360 Panorama

Tom Schau mal hier. Erwin Hopf hat, wie meine, sehr gut erklärt, wie das alles zusammenhängt. Gruß, Klaus

Montag, 14. Januar 2019, 21:31

Forenbeitrag von: »kbaerwald«

Motivabhängige Stitchingfehler bei PTgui?

Ebenso mein Einwand - es gibt starke Parallaxenprobleme im Bereich der Stuhllehnen, die anderen Abweichungen kann man ausgleichen. Da musst du nochmals nacharbeiten. Den Nadir habe ich erst garnicht probiert. Gruß, Klaus

Montag, 14. Januar 2019, 11:36

Forenbeitrag von: »kbaerwald«

Motivabhängige Stitchingfehler bei PTgui?

Wie hast du die Teilaufnahmen belichtet? Hast du vor dem Stitchen die Bilder bearbeitet? Wie schon geschrieben - Original!!!-Bilder einstellen (unbearbeitet) und dann kann man ja mal sehen. Gruß, Klaus