Sie sind nicht angemeldet.

Suchergebnisse

Suchergebnisse 1-20 von insgesamt 247.

Freitag, 17. November 2017, 22:22

Forenbeitrag von: »julian kalmar«

Die Parallaxe "umgehen"

Zitat von »neoman666« ...... Da kann man aber mal sehen, das für wirklich weit entfernte Objekte kein Nodalpunkt nötig ist. Kannst Du nochmal kurz beschreiben, wie Du die Aufnahmen gemacht hast? Mit oder ohne Stativ u.s.w. Ich bin viel in asiatischen Metropolen unterwegs. Gut nun zu wissen, das soetwas funktioniert. Dass der Nodalpunkt bei so etwas keine Rolle spielt ist ein weit verbreiteter Irrglaube. Die Fehler die hier entstehen gehen bis zum Horizont hin. Es waren hunderte Fehler auszubess...

Freitag, 17. November 2017, 22:16

Forenbeitrag von: »julian kalmar«

Die Parallaxe "umgehen"

Zitat von »panox« Wie lange hast Du für diese ca. 700 Bilder gebraucht? Die genaue Überprüfung des Überlappungsbereichs bei jeder Aufnahme dauert ja etwas. Und wie konntest Du das bei den einzelnen Reihen noch sehen, was Du an Überlappung noch brauchst? Und dann mit anderen Besuchern links und rechts musstest Du ja auch zurechtkommen. Ich würde gern mal das Panoramaeditorfenster mit den Nummerierungen sehen. Habe mal das Panoramafenster mit den Überlappungen hochgeladen. Den Überlappungsbereich...

Samstag, 11. November 2017, 12:37

Forenbeitrag von: »julian kalmar«

Kleverhof

Es ist wirklich unglaublich welche Qualität man heute mit so einem kleinen "Ding" bekommt wenn man damit umgehen kann... Julian

Montag, 6. November 2017, 07:33

Forenbeitrag von: »julian kalmar«

Die Parallaxe "umgehen"

Das Glas ist gottseidank nicht gewölbt. Nach unten abgewinkelt (ca 15 Grad.)

Freitag, 3. November 2017, 13:26

Forenbeitrag von: »julian kalmar«

Bißchen was Neues

Hab mir Deine Panoramen schon vor ein paar Tagen angesehen. Sehr schön gemacht. Vor allem die Dämmerungsbilder sind sehr stimmungsvoll.

Freitag, 3. November 2017, 12:42

Forenbeitrag von: »julian kalmar«

Bißchen was Neues

Kleines Update an meiner Hp. Hochaltar Karlskirche Elisabethaltar Karlskirche Hauptbahnhof Wien im Bau Railjet von unten

Mittwoch, 1. November 2017, 21:33

Forenbeitrag von: »julian kalmar«

Die Parallaxe "umgehen"

Zitat von »panox« Danke, Julian, für diesen Praxistipp! Gewußt wie! ...immer gerne...was dabei wirklich wichtig ist: es muss immer ein deutlicher Trichter entstehen (ähnlich einer Halskrause bei Hunden wenn man verhindern will, dass sie sich Salben abschlecken) und kein Zylinder, der wölbt sich sonst nämlich auch nach innen.

Mittwoch, 1. November 2017, 16:59

Forenbeitrag von: »julian kalmar«

Die Parallaxe "umgehen"

Zitat von »panox« Hallo Julian, ...... Gab es keine Spiegelungen im Glas? Keine Verzerrungen? Auch die Spiegelungen von anderen Besuchern waren bei ähnlichen Aufnahmen durch Glasscheiben für mich ein Problem. Grüße Harald Wenn sich Glas nicht vermeiden lässt verwende ich statt der Sonnenblende immer ein großes schwarzes Buntpapier das ich mit Tixo um das Objektiv klebe. So kann ich das Objektiv, oder besser gesagt das Papier direkt an die Scheibe pressen und habe keine Spiegelungen mehr. Verzer...

Mittwoch, 1. November 2017, 15:15

Forenbeitrag von: »julian kalmar«

Die Parallaxe "umgehen"

Zitat von »panox« Deine tolle Arbeit kommt Dir im Vergleich mit den noch größeren und aufwendigeren Gigapixel-Panoramen "ganz nett" geraten vor. Ich finde sie sehr ansehenswert und trotz der Aufnahmetechnik, die Dir zur Verfügung stand, gut gelungen. Wieviel Zeit hast Du für das Stitching und die Nachbearbeitung gebraucht? Das Fotografieren ging eigentlich sehr schnell. So ungefähr 1 Stunde. Das Hauptproblem war der teilweise wirklich krasse Standortwechsel (zwischen 5 und 30 Meter). Außerdem i...

Mittwoch, 1. November 2017, 12:44

Forenbeitrag von: »julian kalmar«

Die Parallaxe "umgehen"

Wie man sieht ist es trotz durchschnittlicher Abweichung von 17! Pixel bei ca. 700 Bildern noch möglich ein ganz brauchbares Panorama zu bekommen. Die Bilder habe ich ohne Nodalpunktadapter mit 135mm aufgenommen. Dass die Parallaxenfehler fürchterlich werden war natürlich schon beim Fotografieren zu sehen. Dank der Möglichkeit das fertige Panorama mit allen Ebenen auszugeben ist das ganze aber trotzdem ganz nett geworden. http://photoartkalmar.com/Photoart%20Kal…tree/index.html

Donnerstag, 5. November 2015, 09:06

Forenbeitrag von: »julian kalmar«

Wieder mal was Neues

Nein, das kann auch ein ganz "normaler" PC Meiner ist 5 1/2 Jahre alt und hat zum stitchen für jedes Einzelpanorama weniger als eine Stunde gebraucht. (980x 24GB Ram) Genug freien Festplattenplatz muss man halt haben ( die Raw files und die tifs haben zusammen schon so 400 GB...)

Samstag, 31. Oktober 2015, 13:41

Forenbeitrag von: »julian kalmar«

Wieder mal was Neues

Natürlich muss man so eine Aufnahme vorher schon perfekt planen. Zunächst einmal muss man eine Grundsatzentscheidung treffen: Will man dem Problem mit der Luftunruhe und der Belichtung gänzlich aus dem Weg gehen muss man bei geschlossener Wolkendecke fotografieren. Dann erhält man allerdings ein absolut langweiliges Bild bei dem abgesehen von der Pixelanzahl nichts mehr interessant ist. Will man auch ein schön an zu sehendes Bild erstellen geht das nur mit Sonne. Das Problem ist allerdings nicht...

Freitag, 30. Oktober 2015, 18:10

Forenbeitrag von: »julian kalmar«

Wieder mal was Neues

Das mit der Anzahl der Fotos ist nicht so einfach zu beantworten. Insgesamt waren es ca. 2500 Fotos. Aber durch die häufige Anwendung von Doppelfokusierung sind es zum stitchen natürlich viel weniger gewesen. So ca. 2200.

Donnerstag, 29. Oktober 2015, 17:50

Forenbeitrag von: »julian kalmar«

Wieder mal was Neues

Mit einem umgebauten Nodalninja Ultimate M2 Es gibt zwar auch schon eine "Giga" Version, die finde ich aber aus vielen Gründen nicht besonders praktisch. Ich habe den RD8 unten und oben und kann so ohne Probleme bis 2° Rasterung horizontal und vertikal einstellen. Für 400mm reicht auch unten ein RD16 (bis 3,75 Grad) Mit einem manuellen Kopf kann man ohne Probleme beim Fotografieren focus stacking anwenden und so durchgängig scharfe Bilder bekommen (hier ca 400 Bilder mit fokusstucking). Außerdem...

Donnerstag, 29. Oktober 2015, 13:30

Forenbeitrag von: »julian kalmar«

Wieder mal was Neues

400mm

Donnerstag, 29. Oktober 2015, 12:31

Forenbeitrag von: »julian kalmar«

Wieder mal was Neues

Seit einer Ewigkeit habe ich aus Zeitmangel nichts mehr gepostet. Das besondere daran: Alles natürlich wie immer ohne Motor. Warum?.... seht selbst.... http://photoartkalmar.com/Photoart%20Kal…irche/tour.html Brennweite:400mm....5dsR....ca 51 Gigapixel (ohne Himmel) UPDATE: Wer findet die zweite Fliege im Bild.....Sie befindet sich ganz wo anders. Ob es die selbe Fliege ist (vielleicht hat sie sich ja beobachtet gefühlt....) oder eine andere kann ich allerdings nicht sagen.

Mittwoch, 20. August 2014, 13:56

Forenbeitrag von: »julian kalmar«

PTGUI 10: GPU Problem mit gtx 770

Habs schon bei PTGui gepostet. Dürfte ein generelles Problem sein mit der gtx770. Da bin ich mir allerdings nicht so sicher. Auch beim normalen stitchen ohne exposure Fusion treten Probleme auf, wenn man mehr als 150 Bilder stitched. So ist bei mir ein Projekt mit 350 Bildern in 8 Minuten mit CPU acceleration fertig. Mit GPU dauert das ganze eine Ewigkeit. Auch ein anderer User hat diesesn Bug schon gepostet. Da das ganze vor allem bei wirklich großen Projekten Sinn machen würde, ist es schon sc...

Montag, 18. August 2014, 18:13

Forenbeitrag von: »julian kalmar«

PTGUI 10: GPU Problem mit gtx 770

Mit Gpu Beschleunigung: 15 Minuten, ohne nur 2 Minuten. Woran kann das liegen???? Win 7, 24 GB Ram, Intel 980 exterme gtx 770 Grafigkarte. Je 4 unterschiedliche Belichtungen von 7 5dmkii Bilder wobei die 4 unterschiedlichen Belichtungen gelinkt sind. Fusionseinstellungen in default. Danke für Antworten, Julian

Samstag, 28. Mai 2011, 10:54

Forenbeitrag von: »julian kalmar«

Ein bisschen etwas für die Bildung....

Zitat von »winni« Ich bin total begeistert von der tollen Aufnahme und der Art der Präsentation!!! Was mich als Anfänger in diesem Bereich interessieren würde: Mit welchem Programm wurde dieses Panorama erstellt, wo man diese Informationen mit Hotspots einstellen kann? Viele Grüße Winfried Krpano! Dieses Programm ist in seiner Art einzigartig. Als ich damit angefangen habe zu arbeiten habe ich das Wort xml noch nie gehört. Die Dokumentationen und Beispiele sind allerdings so gut dass ich von An...

Samstag, 28. Mai 2011, 10:48

Forenbeitrag von: »julian kalmar«

Ein bisschen etwas für die Bildung....

Zitat von »panox« Die Texte sind durch die gewählte Schriftart gut lesbar könnten aber noch besser im Sinngehalt erfasst werden wenn die üblicherweise zur Sinngliederung erfundene Zeichensetzung im Satzgefüge und zwischen den einzelnen Sätzen verwendet werden würde Nur mit Großschreibung am Satzanfang wird die Lesbarkeit wie hier einmal demonstriert nicht besonders viel besser Selbst wenn die Texte so als Datei abgeliefert worden sind wäre es mir ein Anliegen dies im Sinne einer runden Sache se...